Monitorkalibrierung - Null-Euro-Alternative?

Alles was Makrofotos schöner macht oder die Arbeit erleichtert.
silvi
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 676
Registriert: 10. Mai 2010, 15:50
alle Bilder
Vorname: Silvia

Beitragvon silvi » 3. Jun 2011, 21:33

Hallo an Alle,

ich bräuchte mal bitte euren Rat.
Bei manchen Bilder sehe ich so komische "Farbflecken".
Sehen aus wie dunklere Farbtöne, die relativ scharf abgegrenzt sind.
Als ob die Farben nicht sanft ineinanderfließen, halt Farbkleckse.
Bei meinen eigenen Fotos auf dem PC sehe ich sie nicht, nur wenn
ich sie nachbearbeite, dann kann es passieren. Sobald ich die
Einstellungen runter schraube, verschwinden sie wieder.

Nun hatte mir Moni den Tipp gegeben meinen Monitor zu kalibrieren
und bin daher hier in diesem Thread gelandet.

Anfangs sah ich lediglich die untere Zahlenreihe, die obere war komplett
weiß und die Farbabbildungen waren auch alle weiß.
Nach den ganzen Schritten sehe ich jetzt alle Zahlen, auch die Farben,
also scheint das ja so einigermaßen geklappt zu haben.
Erstaunlich, was ich jetzt alles etwas farbiger sehe. :wink:

Aber die Farbkleckse sind leider noch immer da. ??? :roll:
Was ist das nur und wie kann ich das ändern?
Vielleicht weiß ja jemand einen Rat, hoffentlich.
Liebe Grüße
Silvi

Wenn nicht ich es tue, wer sonst soll es tun?
Wenn nicht gleich, wann dann? (Zitat aus dem Talmud)
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12524
Registriert: 26. Aug 2009, 18:13
alle Bilder
Vorname: ULi
Kontaktdaten:

Beitragvon ULiULi » 10. Jun 2011, 12:27

@ Silvi,

sorry - ich habe Deinen Beitrag erst heute gesehen.

Freut mich, dass Du die Farben jetzt besser siehst :)

Was die "Farbflecken" angeht, kann ich mir verschiedene Ursachen vorstellen.
Für eine genaue Analyse sind Deine Angaben aber zu knapp. Dass es an Deinem
Monitor liegt, halte ich eher für unwahrscheinlich. Das ließe sich ausschließen,
wenn Du ein fleckiges Bild mal auf einem anderen Monitor betrachtest.

Vielleicht kannst Du mir mal ein Beispielfoto mit den Flecken per PM posten.

Gruß / ULi
silvi
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 676
Registriert: 10. Mai 2010, 15:50
alle Bilder
Vorname: Silvia

Beitragvon silvi » 10. Jun 2011, 13:44

Hallo Uli,

ich hatte den Text noch einmal in einen andere Bereich eingestellt,
da er hier scheinbar überlesen wurde.
Aber schön, dass du auf meine Frage zurückkommst.
Eine wirkliche Lösung des Problems gab es noch nicht und
ich habe es jetzt einfach beiseite geschoben.

Du kannst ja hier http://www.makro-forum.de/ftopic59704.html
gerne mal nachlesen und vielleicht fällt dir etwas auf/ein, was
noch nicht berücksichtigt wurde.
Liebe Grüße

Silvi



Wenn nicht ich es tue, wer sonst soll es tun?

Wenn nicht gleich, wann dann? (Zitat aus dem Talmud)
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 5365
Registriert: 29. Jan 2009, 12:51
alle Bilder
Vorname: Kurt

Beitragvon Guppy » 12. Jun 2011, 17:04

Hallo ULI
Vielen Dank für deine gelungene Vorlage, man hat mit ihr eine gute und schnelle Kontrolle.
Bei Windows 7 gibt man in das Feld "Programme/Dateien durchsuchen" direkt über dem START Knopf den Befehl dccw ein,
dann wird das Windows eigene Monitor-Kalibrierungsprogramm gestartet.


Gut Licht

Kurt
Zuletzt geändert von Guppy am 16. Jun 2011, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.
Ich wünsche mir Betrachter, die auch unbelastet geniessen können.
www.focus-stacking.ch
www.focus-stacking.ch/Focus_Stacking_PDF.pdf
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12524
Registriert: 26. Aug 2009, 18:13
alle Bilder
Vorname: ULi
Kontaktdaten:

Beitragvon ULiULi » 18. Jun 2011, 21:54

@ Peter: Der Streifen dient zur Kontrolle der Gamma-Einstellung.
Das funktioniert nur in der 100 %-Ansicht. Dürfte auf dem 12er
nicht ohne weiteres gegeben sein.
Auf einige Entfernung sollte ein einheitlich grauer Balken zu sehen sein.

@ Kurt: Danke für die Info. Bin noch mit XP, gelgentlich mit Linux unterwegs.

@ alle: Danke für's Feedback. Freut mich, wenn's hilft.

Gruß / ULi
Benutzeravatar
fossilhunter
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 7491
Registriert: 29. Mai 2011, 16:21
alle Bilder
Vorname: Karl
Kontaktdaten:

Beitragvon fossilhunter » 16. Jan 2012, 17:35

Hallo Uli !

Habe gerade versucht deine Anleitung zur "Kalibrierung" mal umzusetzen. Habe bei meinem Zweitmonitor (Targa Visionary ... Billigteil :wink: ) nun auch festgestellt, dass ich bei normaler Sitzposition lediglich die 4 sehe.

Was mich aber verblüfft und ich nicht verstehe ist die Tatsache, dass ich bei einem sehr spitzen Blickwinkel (also ich gehe weit nach links oder rechts und relativ nahe an die Ebene des Monitors) plötzlich alle Ziffern ganz gut sehen kann ?! Dabei habe ich die meiste andere Beleuchtung im Raum ausgeschaltet.

Gibts da eine Erklärung dafür ?

lg

Karl
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12524
Registriert: 26. Aug 2009, 18:13
alle Bilder
Vorname: ULi
Kontaktdaten:

Beitragvon ULiULi » 16. Jan 2012, 17:54

Hallo Karl,

eine Erklärung gibt's bestimmt. Ich kann sie aber mangels
technischer Kenntnis nicht geben, obwohl mir der Effekt den
Du beschreibst auch bekannt ist.

LG / ULi
Benutzeravatar
TU
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3639
Registriert: 5. Sep 2012, 06:28
alle Bilder
Vorname: Torsten
Kontaktdaten:

Beitragvon TU » 22. Jan 2014, 19:28

Hallo Uli,
dein Beitrag hat mir sehr geholfen.
Vielen Dank dafür!

Gruß tu.
LG Torsten.
Ich seh´ die Welt, wie ich sie seh´!
http://moondsgn.wixsite.com/torstenuhlig
Benutzeravatar
SunTravel
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 18149
Registriert: 1. Jul 2007, 00:12
alle Bilder
Vorname: Uwe
Kontaktdaten:

Beitragvon SunTravel » 22. Jan 2014, 19:51

Hi Karl,

Was mich aber verblüfft und ich nicht verstehe ist die Tatsache, dass ich bei einem sehr spitzen Blickwinkel (also ich gehe weit nach links oder rechts und relativ nahe an die Ebene des Monitors) plötzlich alle Ziffern ganz gut sehen kann ?! Dabei habe ich die meiste andere Beleuchtung im Raum ausgeschaltet.



Gibts da eine Erklärung dafür ?


Ja.

Monitore im unteren Preissegment haben meist TN Displays die von den Farben und Kontrast
her sehr blickwinkelabhängig sind. Daher sind die auch nicht so gut für Bildbearbeitung geeignet.

Gute Monitore sind bis zu 178° in alle Richtungen blickwinkelstabil, meist mit PVA MVA oder IPS
Displays.

Gruß

Uwe
Wer kritisch Bilder löscht, steigert die durchschnittliche Qualität seiner Bildersammlung

Die Größe des Weltalls wird nur durch die Größe der menschlichen Dummheit übertroffen
Benutzeravatar
Gabriele
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10768
Registriert: 30. Mär 2012, 20:54
alle Bilder
Vorname: Gabriele

Beitragvon Gabriele » 13. Mär 2014, 16:35

Hallo Uli,

was muss man denn machen wenn der untere Streifen bei einiger (welche?)
Entfernung nicht gleich grau aussieht? Ich bin etwa zwei Meter weg gegangen,
sehe aber immernoch zwei Streifen wobei der Unterschied aber nur minimal ist.
Außerdem sieht der innere Streifen aus der Nähe leicht Rosa aus. Hast du einen
Tip für mich?

LG Gabriele

PS: ich hab einen LED von LG

Zurück zu „Tipps Makrofotografie“