Fliegenpilz im Flammenmeer

Hier dürft ihr eure Makrofotos zeigen und darüber diskutieren.
Benutzeravatar
Enrico
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4448
Registriert: Mo Nov 16, 2015 21:24
alle Bilder
Wohnort: Herne
Vorname: Enrico

Fliegenpilz im Flammenmeer

Beitragvon Enrico » Mi Okt 18, 2017 21:25

Hallo Makrofreunde,

ich möchte auch noch ein paar Bilder zur Pilzsaison beitragen. :DD
Letztes Jahr hatte ich mir ein altes 100er Trioplan gekauft.
Irgendwie bin ich aber nicht dazu gekommen, mich damit zu beschäftigen.
Letzte Woche habe ich mir einen Adapter für meine Olympus bestellt und Sonntag war ich auf Fliegenpilzsuche.
Dabei musste ich feststellen, das mein Trio in meinen Augen herrliche Unschärfen produziert.
Ab jetzt ist das "Altglas" immer im Rucksack mit dabei :yes4:

War Sonntag sehr warm und sonnig.
Ein paar wenige Fliegenpilze konnte ich aber in einem Mischwald finden.
Die meisten waren aber schon hin oder geköpft.
Mit diesem hier fange ich an. (kommt also noch was nach :dance: )
Auf einer Lichtung im hohen Gras, habe ich ihn fast übersehen.
Das Trioplan hat aus dem gräsernen Umfeld ein loderndes "Flammenmeer" gezaubert.
So wirkt das zumindest auf mich.

Anbei lade ich noch 2 weiter Bilder hoch.
Einmal das unbearbeitete RAW und eine leicht veränderte Perspektive, bei der
ich via EBV am Ende das strohige Gras wieder grün gefärbt habe.

Bin gespannt wie mein brennender Pilz bei euch ankommt.
Ich weiss man hätte noch "aufräumen" können, aber ich sah mich nicht gezwungen
die Gräser zu stutzen. Mir gefällt es auch so.
Und ausserdem stand ja auch alles in Flammen ! Wie sollte ich da die Gräser kürzen oder biegen ? :pardon:
Dateianhänge
Kamera: E-M1
Objektiv: Trioplan 100mm 2.8
Belichtungszeit: 1/250s
Blende: 2.8
ISO: 200
Beleuchtung: Mittagssonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0%
Stativ:Nein, auf dem Boden liegend
---------
Aufnahmedatum: 15.10.2017
Region/Ort: NRW/ Reken
vorgefundener Lebensraum: Mischwald/Lichtung
Artenname: Fliegenpilz
kNB
sonstiges: 2-3 Gräser im Nachgang mit der virtuellen Schere gekappt :-)
Fliegenpilz im Flammenmeer (1 von 1).jpg (485.6 KiB) 265 mal betrachtet
Fliegenpilz im Flammenmeer (1 von 1).jpg
Kamera: Olympus OMD E-M1
Objektiv:
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Gitzo Explorer, Classic Ball 2
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Fliegenpilz-in-Flammen-RAW.jpg (256.44 KiB) 265 mal betrachtet
Fliegenpilz-in-Flammen-RAW.jpg
Kamera: E-M1
Objektiv: M Zuiko 60mm 2.8
Belichtungszeit: 1/200s
Blende:
ISO: 200
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Gitzo Explorer, Classic Ball 2
---------
Aufnahmedatum: 15.10.2017
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Fliegenpilz im Flammenmeer II (1 von 1).jpg (486.09 KiB) 265 mal betrachtet
Fliegenpilz im Flammenmeer II (1 von 1).jpg
LG Enrico


Ein Kind zu lehren, nicht auf eine Raupe zu treten
ist ebenso wertvoll für das Kind, wie für die Raupe.

-Bradley Miller-
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 14532
Registriert: Mi Jun 12, 2013 13:39
alle Bilder
Wohnort: bei Hameln
Vorname: Christine

Fliegenpilz im Flammenmeer

Beitragvon Harmonie » Do Okt 19, 2017 06:48

Hallo Enrico,

in der Vorschau dachte ich: der Pilz wirkt, als wenn er kocht und nach oben eine Dampfwolke hat.
Den Pilz durch die Halme zu foten und ihn so in einem leichten Schleier zu belassen, ist ungewohnt, gefällt mir aber recht gut.
Paßt irgendwie zu dem Altglaseffekt.
Das Umfeld ist zwar sehr lebhaft und ein Farbfeuerwerk, spricht mich pers. aber auch so an, obwohl ungewohnt.
Dieser breite senkrechte Halm - nunja, ob ich den belassen hätte?!?!?!? Er teilt das Bild etwas.
Bild 1 mit dem hellen Gras spricht mich da doch mehr an.

LG
Christine
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Deine Freunde und deine Feinde sind auch immer deine Lehrer.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Christoph Iven
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 105
Registriert: Mi Feb 10, 2016 11:50
alle Bilder
Wohnort: Rösrath
Vorname: Christoph

Fliegenpilz im Flammenmeer

Beitragvon Christoph Iven » Do Okt 19, 2017 15:30

Hallo Enrico,
das zweite Bild gefällt mir sehr gut:
Die Schärfe auf dem Hutrand und der unruhige Hintergrund wirken m.E. gut zusammen.
Über die kleinen Halme, die vorn links über den Hutrand hinausragen,
hätte man vielleicht entfernen können, aber manchmal sind ja solche
auf den ersten Blick störenden Elemente das Salz in der Suppe.
Viele Grüße
Christoph Iven
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 50499
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Fliegenpilz im Flammenmeer

Beitragvon Gabi Buschmann » Do Okt 19, 2017 16:01

Hallo, Enrico,

mir gefällt die Originalfassung ohne umgefärbtes Gras besser,
das passt für mich gut zum Flammeneffekt, den ich gut nach-
empfinden kann. Die Schärfe hast du perfekt gesetzt. Der Balken
hinten stört für mich etwas den Gesamteffekt, da sind mir dann
doch etwas zu viele Elemente im HG, die ziemlich stark mitsprechend.
Aber den Flammeneffekt finde ich echt stark und spannend!
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
Kurt s.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2688
Registriert: Mo Mär 19, 2012 16:48
alle Bilder
Wohnort: Mechernich
Vorname: Kurt

Fliegenpilz im Flammenmeer

Beitragvon Kurt s. » Do Okt 19, 2017 17:02

Hallo Enrico,

Flammendes Inferno .. kann ich gut nach vollziehen ..
obwohl ... mir ist der HG durch den dicken hellen Balken dann doch etwas zu unruhig
Bild 2 gefällt mir hier am besten.. das mit den kleinen Halmen vor dem Pilz..
die hätte ich dann doch noch entfernt..
bin mal gespannt was du jetzt mit dem Trio noch so anstellst :-)... Scherz ..

LG. Kurt
viele kleine Dinge wurden durch die richtige Art von Werbung groß gemacht (Mark Twain)
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 40872
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

Fliegenpilz im Flammenmeer

Beitragvon piper » Do Okt 19, 2017 17:41

Hallo Enrico,

ich bin mal ganz ehrlich, mit den Bildern
tue ich mich etwas schwer. Die hellen streifigen
Strukturen lenken den Blick ziemlich ab vom
Motiv. Bei solchen Hintergründen ist das Altglas
meist nicht so günstig. Auch die Sättigung erscheint
mir recht hoch und verstärkt den Effekt noch.
Der Flammeneffekt beim ersten hat was.
Vielleicht würde es noch besser wirken, wenn Du die
dunklen Halme noch entfernt hättest.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
Otto K.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4391
Registriert: Mo Sep 01, 2014 16:54
alle Bilder
Vorname: Otto

Fliegenpilz im Flammenmeer

Beitragvon Otto K. » Do Okt 19, 2017 17:55

Hallo Enrico,

von dem Flammenmeer bin ich hin und her gerissen, da sind Teile die gefallen mir, andere Teile wiederum nicht.
Was mir gut gefällt ist der Pilz selber und die gute Schärfe auf der vorderen Hutkante, ebenso die BG.
Was mir nicht so zusagt sind die dunklen Halme links vor dem Pilzhut, die hätte ich weg gezupft und der HG, da war
das Trioplan dann scheinbar überfordert. Wie das Trioplan es geschafft hat aus dünnen Halmen derartige Balken
zu machen erschließt sich mir nicht so wirklich.
Wenn ich Altglas mithole mache ich immer erst Bilder mit meinen "normalen" Objektiven und danach erst mit dem
Altglas, man weiß ja nie. :wink:
Das Bild überzeugt mich nicht, das ist aber mehr dem Objektiv geschuldet, Gestaltung und Schärfe passen.
Viele Grüße

Otto
Benutzeravatar
frank.m
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4226
Registriert: So Feb 06, 2011 19:21
alle Bilder
Wohnort: 0935. bei Chemnitz
Vorname: Frank

Fliegenpilz im Flammenmeer

Beitragvon frank.m » Do Okt 19, 2017 18:30

Hallo Enrico,

da sind viele sehr schöne Elemente im Bild. Aber mir sind es zu viele verschiedene Elemente.
Die Flammen über dem Pilz sind schön. Deneben die Feuersäule passt aber dann nicht so richtig zu
den zarten Flammen. Genauso sehe ich die Kringel rechts. Diese sind schön und wären als
Hintergrund klasse- aber so in Kombimation bin ich weniger begeistert. Wenn du die runden
Flares schneidest gewinnt das Bild aus meiner Sicht.
Technich ist es das Bild voll in Ordnung, Schäfe sitzt richtig.
Auf jeden Fall ist das interessante Bild Grund genug das Trioplan wieder mal aus zu
packen.

LG Frank
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 61379
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Fliegenpilz im Flammenmeer

Beitragvon Werner Buschmann » Do Okt 19, 2017 21:07

Hallo Enrico,

vielleicht etwas zuviel Effekt?
Ich sehe es wie die Vorbesprecher, da gibt es Elemente,
die mich ansprechen, und andere, die das nicht tun.

Bin gespannt, was noch folgt. :lol:
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4171
Registriert: Do Nov 21, 2013 18:20
alle Bilder
Wohnort: Farchant
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Fliegenpilz im Flammenmeer

Beitragvon kabefa » Do Okt 19, 2017 22:44

Hallo Enrico...

um dein Bild bin ich nun eine ganze Weile herumgeschlichen...

und tatsächlich ergeht es mir in etwa wie den Anderen... im ersten Moment ein Riesen wow Effekt...

dann aber plötzlich doch etwas zu viel des Guten... :?

Das Trioplan ergibt schon gewaltige HG und je nach Situation kann es fantastisch wirken.

Von den Zweien gefällt mir Bild eins am besten schon der Farbe wegen... und des diffuseren Lichts.

Als heftig störend empfinde ich den breiten, gelben Balken... die Flammenwirkung aber ist genial... :good:

Nun bin ich aber wirklich gespannt was da noch so alles kommt.

LG Karin
Never give up... :-)

Zurück zu „Makro-Galerie“