Es gab viele Aurora-Falter...

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22363
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon Freddie » 16. Mai 2019, 16:37

Hallo zusammen und danke für eure Hinweise, denen ich heute nachgegangen bin.

Ich habe das Bild mal für mich neu bearbeitet und mit weniger Belichtung und weniger Kontrast entwickelt.
Es verliert dadurch insgesamt an Leuchtkraft, aber dafür ist der Falter nicht mehr so hell.
Ich bin damit so oder so nicht zu 100% zufrieden. Ist halt kein leichtes Motiv.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
böbbelö
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1214
Registriert: 8. Mär 2012, 12:57
alle Bilder
Vorname: Gudrun

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon böbbelö » 16. Mai 2019, 16:49

Hallo Friedhelm,

das ist ja komisch, bei mir ist es genau umgekehrt, Jahre lang suche ich fast vergebens ruhende Aurorafalter und
dieses Jahr kann ich mich vor Funden kaum retten und sehe sie auf fast jedem Hundespaziergang bei dem kalten
Wetter. Vielleicht fliegen die alle hier ins Pegnitztal zum übernachten... :mosking:
Allerdings ist mir im Gegensatz zu dir noch nie ein wirklich gutes Offenflügelbild geglückt. Mir gefällt dein Bild
auch sehr gut, gerade die spontane Bildgestaltung auch mit dem zweiten Blütenstängel. Das der Auri nicht ins Bild
schaut, finde ich bei so einem Aktivbild auch nicht schlimm, das wäre wirklich reine Glückssache...
An der Helligkeit würde ich an deiner Stelle aber auch noch versuchen etwas zu verändern, das Weiß knallt schon
ziemlich rein, auch wenn es nicht überstrahlt ist.
Viele Grüße
Gudrun

Ups, da hab ich wohl nicht bis zum ende gelesen... :blush2:
Zuletzt geändert von böbbelö am 16. Mai 2019, 17:22, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
pilgarlic
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 884
Registriert: 15. Dez 2015, 19:02
alle Bilder
Vorname: Willi
Kontaktdaten:

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon pilgarlic » 17. Mai 2019, 17:29

Hi Friedhelm

ja, muss man erst mal schaffen, die abzulichten wenn sie aktiv sind.

Ich habe heute zwei der Sorte im Wald gesehen. Keine Chance, auch nur in die Nähe zu kommen....

Mir gefällt das Bild! :good:

LG

Willi
Benutzeravatar
harai
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 13164
Registriert: 7. Jan 2008, 18:43
alle Bilder
Vorname: Rainer

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon harai » 17. Mai 2019, 17:56

Hallo Friedhelm,

wer Deine Offenflügelbilder kennt, kommt vielleicht ins Grübeln. Wer aber diese hektischen Falter kennt und weiß, dass sie nie die Flügel
(ähnlich den Bläulingen) völlig öffnen, findet dieses Bild durchaus gelungen. Ich habe jedenfalls noch keinen dieser Falter auf einem
Bild gesehen, wo die Flügel nur annähernd geöffnet sind. Schon deshalb ist dein Bild sehenswert. Am Umfeld habe ich nichts auszusetzen.
Zuletzt geändert von harai am 17. Mai 2019, 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße
Rainer
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 9798
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon Enrico » 17. Mai 2019, 21:22

Hallo Friedhelm,

ich wäre froh, wenn ich dieses Jahr, so ein Bild hätte machen können.

Ich habe viele Auroras tagsüber fliegen sehen, morgens aber nicht einen Einzigen finden können.

Ich denke Du hast das Optimum aus der Situation rausgeholt !

:good:
LG Enrico

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“