Bedröppelte Blausterne man kann immer optimieren

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 23347
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Bedröppelte Blausterne man kann immer optimieren

Beitragvon rincewind » 15. Mär 2019, 21:22

Hallo Katharina,

Die Bilder sind auf jeden Fall imA wesentlich besser als der Versuch zuvor.
Beim ersten Bild ist für mich das Hightlight die Welt in dem oberen Tropfen.
Den sähe ich gerne noch mehr in der SE und dafür weniger was davon ablenkt.
In Bild 2 ist der Tropfen besser abgebildet. Evt würde ein noch größerer SV auf der Blüte gut wirken.
Das wäre aber bei der schon offenen Blende nur mit einer etwas anderen Perspektive möglich gewesen.
Das Dritte finde ich am spannendsten und harmonischsten.
LG SILVIO
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 24627
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Bedröppelte Blausterne man kann immer optimieren

Beitragvon schaubinio » 16. Mär 2019, 07:36

Hallo Ina, ich sitze nun schon eine ganze Weile vor den Bildern, und überlege was ich anders gemacht hätte.

Deine Bilder sind echt eine Herausforderung der ich mich auch gerne mal stellen würde.

Ich finde gute Ansätze, aber keine optimalen Lösungen wie man es besser, anders gestalten könnte.

Also werde ich mich selbst im Feld mal an solchen Tropfenbilder versuchen.

Kein leichtes Unterfangen :pardon: ......Bild drei gefällt mir am besten.
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 43523
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Bedröppelte Blausterne man kann immer optimieren

Beitragvon piper » 16. Mär 2019, 09:46

Hallo Ina,

es lohnt sich immer dran zu bleiben und gerade die
letzten beiden Bilder zeigen, dass Du da auf
einem guten Weg bist.
Beim ersten fehlt es etwas an Schärfe auf den
Tropfen. Das schaut bei den anderen beiden schon
wesentlich besser aus. Die Farben und der HG
sind beim letzten ein richtiger Hingucker und
mit der Betonung der Tropfen kann ich mich
gut anfreunden.
Es lohnt sich immer etwas mit dem Fokus zu spielen
und vor Ort viele Aufnahmen, mit einem
unterschiedlichen Fokus zu machen.
Ich bin zwar kein Stackfan, könnte mir
hier aber durchaus einen Stack auch gut vorstellen.
Vom Gesamteindruck gefällt mir das letzte aber schon
richtig gut.
Ich kann Dich nur ermutigen dranzubleiben :-)
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
frank.m
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4523
Registriert: 6. Feb 2011, 19:21
alle Bilder
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Bedröppelte Blausterne man kann immer optimieren

Beitragvon frank.m » 17. Mär 2019, 17:33

Hallo Katharina,

du hast dich intensiv mit dem Thema beschäftigt, prima. Dennoch ist das Ergebnis für mich nicht überzeugend.
Zum einen wirken alles drei Bilder seltsam verdreht. Mit einer 45° Drehung nach rechts ist es für mich stimmig,
zumindest habe ich es noch nie anders gesehen.
Zum 1. Bild
es sind einige Bereiche überstrahlt, du hast den Focus auf die Tropfen gelegt das ist sinnvoll aber trotz recht geschlossener
Blende und kleinem Sensor und einer Tiefenschärfe von der ich nicht mal träume ist die Blütenspitze unscharf. Da hift nur ein Stack,
doch den müsste doch sogar deine Kamera machen?
Bild zwei:
interessant, da hätte wohl abblenden noch mehr Tiefenschärfe gebracht, so ist mir zu wenig in der SE.
Bild drei:
schöne Farbpaltte, der Focus sitze weit hinten, der größte Bereich bleibt unscharf,
helle Bereiche auch überstrahlt, versuch es doch mal mit Stack.

LG Frank

Zurück zu „Portal Makrofotografie“