Gedrängel

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
Makronix
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 110
Registriert: 27. Jul 2017, 19:31
alle Bilder
Vorname: Gerd
Kontaktdaten:

Gedrängel

Beitragvon Makronix » 29. Sep 2017, 19:40

Hallo zusammen,
die Zeit der Pilze ist angebrochen. Schön, dass sie wieder da sind. Als Fotomotive sind sie sehr lohnenswert, besonders, wenn man noch übt.
Diese Pilzformation habe ich in einem Friedwald in der Nähe von Bad Münstereifel entdeckt. Sie stand auf einem mit Moos bewachsenen Baumstumpf. Mir gefiel die ungeordnet wilde Anordnung und das schräg einfallende Sonnenlicht.
Eure Ratschläge von meinem letzten Pilzbild (Ein Männlein steht im Walde) sind hier leider noch nicht eingeflossen, diese Aufnahme ist vorher entstanden. Ich hätte jetzt wahrscheinlich einen kleineren Abbildungsmaßstab gewählt, um mehr vom Umfeld, in dem diese Pilze leben, zu zeigen. Außerdem vielleicht eine offenere Blende, ich habe f/11 gewählt, um die Schärfeebene etwas zu vergrößern.
Aber vielleicht gefällt es Euch ja auch so.
Auf Eure Antworten und Kritiken freue ich mich.
Viele Grüße
Gerd
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 70D
Objektiv: Canon EF 100mm f/2,8 Macro USM
Belichtungszeit: 1/4 s
Blende: f/11
ISO: 200
Beleuchtung: Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0
Stativ: Ja
---------
Aufnahmedatum: 12. September 2017
Region/Ort: Raum Bad Münstereifel
vorgefundener Lebensraum: Wald
Artenname: ?
kNB
sonstiges:
Pilze-().jpg (487.44 KiB) 236 mal betrachtet
Pilze-().jpg
Benutzeravatar
Moni 3.0
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2348
Registriert: 10. Mai 2014, 19:30
alle Bilder
Vorname: Moni

Gedrängel

Beitragvon Moni 3.0 » 29. Sep 2017, 20:11

Hallo Gerd,
eine schöne Gruppe präsentierst du auf eine wunderbar lebendige Art mit diesem Lichtertanz im Hintergrund. :DH: Eine größere Blende wäre hier sicher auch eine Option gewesen, allerdings wäre dies zu Lasten der Tiefenschärfe auf den Pilzen gegangen. Die Lichter auf dem in der Sonne befindlichen Pilzhut hätte man vielleicht noch ein klein wenig reduzieren können. Aber das ist hier schon Meckern auf hohem Niveau!
Lg Moni
"Sprich nicht von Toleranz wenn Deine schon dort endet wo jemand anders ist als Du!"
http://www.makro-forum.de/ftopic88054-0-asc-0.html
Natürlich darf die Artencrew jedes meiner Bilder für die Artengalerie verwenden wenn Bedarf besteht! :friends:
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 60485
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Gedrängel

Beitragvon Werner Buschmann » 29. Sep 2017, 21:29

Hallo Gernd,

Du bist mutig, :)
an so eine große Pilzgruppe würde ich mich eher nicht trauen.
Man muss viel Abblenden für ausreichend Schärfentiefe und handelt sich
einen unruhigen HIntergrund ein. Ich glaube, dass der Kontrastumfang für die Kamera zu groß war.

Mir gefällt aber die Gestaltung und auch der Fokus und die Schärfentiefe sind gelungen.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 21539
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Gedrängel

Beitragvon rincewind » 29. Sep 2017, 22:57

Hallo Gerd,

Der Wechsel von Licht und Schatten bringt Deine CAM an ihre Grenzen.
Wenn Du einen kleineren ABM gewählt hättest wäre bei einer offeneren Blende der HG
Auch nicht wesentlich mehr aufgelöst gewesen, da mit abnehmendem ABM die ST größer wird.
Allerdings hätte das Motiv rechts etwas mehr Platz vertragen.

LG Silvio
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49243
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Gedrängel

Beitragvon Gabi Buschmann » 30. Sep 2017, 14:20

Hallo, Gerd,

deine große Pilzgruppe hast du mit guter Schärfe
und aus einer schön tiefen Perspektive heraus
fotografiert. Was Licht und Kontrast angeht, schließe
ich mich Werner und Silvio an. Den Bildaufbau
finde ich gut gelungen.
Liebe Grüße Gabi

______________
Cheyenne
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 410
Registriert: 17. Jul 2016, 19:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Gedrängel

Beitragvon Cheyenne » 30. Sep 2017, 18:46

Hallo Gerd,

ich denke jetzt einfach mal so Laienhaft vor mich hin. Du hast gegen das Licht fotografiert?
Mich springt bei der Betrachtung zu erst der HG an danach das eigentliche Motiv. Er ist mir einfach zu "nervös" und lenkt mich ob Motiv ab, auch stört mich das Licht auf dem gr Pilz.

Ob eine abschattung evtl etwas gebracht hätte vermag ich nicht wirklich zu sagen, habe es lediglich gerade so im Hinterkopf. Das Motiv war es jedenfalls wert, es ist eine sehenswerte Gruppe
Viele Grüsse Karin
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3272
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Gedrängel

Beitragvon jo_ru » 1. Okt 2017, 18:08

Hallo Gerd,

größere Pilzgruppen sind schwierige Motive, vor allem wenn sie so unstrukturiert sind wie diese hier.
Hinzu kommt der echt unruhige HG, der ja an sich ansprechend ist, wenn auch sehr kräftig.
Was mich auch irritiert, ist die Orientierung, ist das Bild horizontal aufgenommen,
oder hast Du die Kamera gedreht? Oder hattest du es evtl. tun sollen, falls Du es nicht getan hast?
Das helle Sonnenlicht von rechts stört auch etwas.

Also einige Schwierigkeiten, die Du Dir da eingehandelt hast, und einige Gedanken zum Bild.
Aber eine "perfekte" Lösung für diese schwierige Aufgabe hätte ich auch nicht,
ich finde das Bild auch gar nicht schlecht, aber es gäbe eben noch Dinge, die Du beim nächsten mal versuchen könntest.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 2504
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Gedrängel

Beitragvon plantsman » 2. Okt 2017, 18:55

Moin Gerd,

es wird immer besser mit Dir.

Sehr schön sind hier die Farben, die ST und die Perspektive.

Blende 11 hat in diesem Fall aber auch den Nachteil, dass der HG noch recht unruhig ist. Bei mir hat es auch
etwas gedauert, bis ich erkannt habe, dass der SV manchmal spannender ist als die reine ST.
Das Licht ist noch recht hart. Die hellen Stellen sind etwas ausgefressen und die dunklen im Schatten
"saufen" ein klein wenig ab. Da ist ein Abschattieren schon zweckdienlich. Trotzdem könnte man das Foto
insgesamt noch aufhellen. Dabei aber dann die Lichter reduzieren und die Schatten aufhellen.
Farblich hat es, für mein empfinden, noch einen Blaustich.

Technisch wirst Du aber immer besser. Definitiv!
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22813
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Gedrängel

Beitragvon schaubinio » 4. Okt 2017, 12:20

Hallo Gerd, ich hätte die Gruppe schon so abgelichtet
das die schräge Ausrichtung nicht so auffällt.

Durch die kleine Blende bedingt kippt der komplette
Wald nach rechts.

Wäre die Blende deutlich offener gewesen, würde das der HG.
verzeihen. :wink:

Wenn Du Dich an diesem schwierigen Motiv ausprobierst,
so würde ich den Fokus immer auf den ersten Pilz der
Dir am nächsten zugewandt ist legen.

Große Blende, genug Abstand und los geht's.

Gegebenenfalls wäre noch eine Blendenserie sinnvoll um
die Unterschiede mal zu sehen.

Übung macht den Meister :DH:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2435
Registriert: 21. Okt 2014, 23:51
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Gedrängel

Beitragvon mosofreund » 7. Okt 2017, 16:27

Moin Gerd,

kein einfaches Unterfangen, diese große Gruppe wirksam abzulichten. Ich finde, dass du dich aber gut geschlagen hast. :)
Du hast mit der Blende einiges der Pilze in die Schärfe gebracht, trotzdem ist der HG noch angenehm aufgelöst.
Kein einfaches Licht, auf den mittleren Pilzen etwas grenzwertig. Die Farben kommen sehr kräftig rüber. Könnte man etwas dran drehen.
Andererseits ist die leuchtende Stimmung im Bild auch nicht schlecht.
Ich denke so kann's weiter gehen, freue mich auf weitere Versuche deinerseits. :)

lg
Wolfgang
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse

Zurück zu „Portal Makrofotografie“