Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
JürgenG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 124
Registriert: 2. Feb 2018, 11:44
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Beitragvon JürgenG » 10. Sep 2018, 08:44

Guten Tag,

heute zeige ich euch die Nachbarin vom anderen Bild, etwas mehr Luft rundherum. Übrigens ist momentan eine gute Zeit für diese Art, die Männchen warten am Rande des Netzes auf die Gunst der Stunde. Erbeuten oft flux ein gefangenes Insekt im Netz der Angebeteten, bereiten es schnell als Brautgeschenk auf (wickeln es ein) und hoffen auf ihre Chance....
Und erst im Nachhinein ist mir der kleine Untermieter aufgefallen.

Gruß Jürgen
Dateianhänge
Kamera: NIKON D300
Objektiv: 150.0 mm f/2.8 @ 150mm
Belichtungszeit: 1/3s
Blende: f/13
ISO: 200
Beleuchtung: bedeckter Himmel
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0%
Stativ: Gitzo Reporter
---------
Aufnahmedatum: 03.09.2018
Region/Ort: Vogtland
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Metellina segmentata
kNB
sonstiges:
DSC_6800_bearbeitet-2.jpg (323.4 KiB) 373 mal betrachtet
DSC_6800_bearbeitet-2.jpg
Zuletzt geändert von JürgenG am 10. Sep 2018, 08:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3411
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Beitragvon jo_ru » 10. Sep 2018, 09:14

Hallo Jürgen,

das hier lässt der Spinne genügend freien Raum (das andere Bild kommentiere ich nicht nochmal extra).
Ich würde sie aber nach oben rücken und weiter nach links.
Noch schöner wäre es auch, könnte man die Augen sehen, was aber zugegebenermaßen nicht einfach ist.
Die Lichtsituation ist sehr schön.
Wie Du ja schreibst, sie werden sich wohl noch ein paar Tage als Motive anbieten.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49646
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Beitragvon Gabi Buschmann » 10. Sep 2018, 11:31

Hallo, Jürgen,

die Spinne im betropften Spinnennetz ist ein tolles Motiv, leider aber
auch sehr schwierig abzulichten, weil schon der leiseste Windhauch
so ein Netz in Schwinung versetzt. Du hattest durch f13 eine lange
Belichtungszeit, da hätte ich die Blende weiter geöffnet. So scheint
mir eine leichte Bewegungsunschärfe vorzuliegen. Den Schärfeeindruck
kannst du aber noch etwas verbessern, indem du nochmal nachschärfst
und die Kontraste leicht anhebst.
Vom Bildaufbau her kann ich mich Joachim anschließen.
Es gibt das Programm NeatImage, mit dem man Rauschen nachträglich
beseitigen kann.
Bei der Aufnahme das Histogramm kontrollieren und nicht zu dunkel
belichten, ist auch eine Maßnahme, schon zu starkes Rauschen zu
verhindern, denn nachträgliches Aufhellen verstärkt das Rauschen sehr.
Zuletzt geändert von Gabi Buschmann am 10. Sep 2018, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Gabi

______________

Achtung! Bis 5/2019 ist es möglich, im Bereich Makrofotografie 5 Bilder im Monat, die älter als 1 Jahr sind, zu posten.
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 15824
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Beitragvon Harmonie » 10. Sep 2018, 13:38

Hallo Jürgen,

ein reizvolles Motiv - auch der Tropfen wegen.
Die geben so einem Bild eine besondere Note.
Farblich gefällt mir das Bild nicht ganz so gut-
Ich habe mich mal auf die Schnelle dran versucht - Wenn ich es wieder löschen soll, sags bitte.
Was habe ich gemacht?
- Kontrast leicht angehoben - Klarheit erhöht - Sättigung: Orange leicht ins + und Blau deutlicher ins - - Luminanz: Orange deutlicher ins +
Den HG könntest du zusätzlich noch etwas entrauschen.

LG
Christine
Dateianhänge
- Kopie -
DSC_6800_bearbeitet-2.jpg (455.82 KiB) 334 mal betrachtet
DSC_6800_bearbeitet-2.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2214
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Beitragvon HärLe » 10. Sep 2018, 15:52

Hallo Jürgen,
schon Deinen einleitenden Text habe ich gerne gelesen. Die Spinne und vor allem das glaskugelgeschmückten Netz gefallen mir. Allerdings hätte ich mir etwas mehr Schärfe gewünscht. Den Hintergrund hast Du trotz F13 schön weich hinbekommen.

Gruß Herbert
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 23098
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Beitragvon schaubinio » 11. Sep 2018, 08:20

Hallo Jürgen, Gabi hat es weitestgehend schon auf den Punkt
gebracht.

Der Wind ....bzw. ein Hauch dessen, bringt so ein Netz schnell
mal zum schwingen...kaum wahrnehmbar.

Die Folgen bei so einer langen Belichtungszeit erkennt man
leider oft erst im Nachhinein.

Neben dem Öffnen der Blende, stünde noch die Option die ISO.
zu erhöhen um eine kürzere Belichtungszeit zu erzielen.:wink:

Der kleine ABM. sagt mir schon deutlich mehr zu.
Das Bild ist auch nicht schlecht, eben nur leicht verwackelt.

Bleib dran, da kommen noch bessere Ergebnisse :DH:

Sicher... :yes4:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
ULiULi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 11939
Registriert: 26. Aug 2009, 18:13
alle Bilder
Vorname: ULi
Kontaktdaten:

Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Beitragvon ULiULi » 11. Sep 2018, 10:18

Hallo Jürgen,

Herbstspinne und Kugelspringer in einem Bild :)
Würde man die Winzlinge vorher entdecken, könnte man sie in die Bildgestaltung einbeziehen ...
Der Fokus sitzt und mit dem Tropfengestirn im leichten Gegenlicht ist es durchaus ein attraktives Bild.

Für mich liegen die "Probleme" hier weder in der Blendenwahl noch in der Belichtungszeit, sondern vielmehr in einer suboptimalen EBV. Bei dem ABM ist die effektive Blende 13 in etwa eine Arbeitsblende 8 bis 10. ImA völlig okay und zum Motiv passend - wenn der Wind mitspielt. Bei ISO 200 rauschen die Bilder der D300 nicht, es sei denn man hat eine krasse Unterbelichtung ausgeglichen oder das ganze Bild - also unnötigerweise auch den Hintergrund - üppig geschärft (Laut EXIF-Daten dürfte das die Ursache für das Rauschen sein: "crs:SharpenEdgeMasking = "0" "). Du solltest die NEF-Datei mal in den RAW-Thread laden: viewtopic.php?f=5&t=66660

Da kannst Du Dir dann angucken und lernen, wie die EBV-Routiniers Rauschen und dunkle Säume vermeiden sowie Kontraste und Bildschärfe optimieren.

LG / ULi
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 26386
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Beitragvon Corela » 11. Sep 2018, 10:57

Hallo Jürgen,

ich sehe es wie Uli, du solltest dringend ein Bild am besten dieses in den RAW-Thread einstellen,
ich habe beim letzten schon vermutet, dass du dir EBV-Fehler einfängst.
Zum Bild kann ich nichts neues beitragen.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Olaf D
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 196
Registriert: 16. Feb 2018, 12:35
alle Bilder
Vorname: Olaf
Kontaktdaten:

Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Beitragvon Olaf D » 12. Sep 2018, 12:17

Hallo Jürgen,

das Bild lebt von der BG, welche mir sehr gut gefällt. Hat mich sofort an das Sicherungsnetz der Artisten im Zirkus erinnert. :D Ich finde die Perspektive sehr spannend und nicht alltäglich. Dafür von mir :DH:

Zur EBV sage ich nicht noch was, dass wurde schon ausgiebig diskutiert.

Tschüss Olaf
Meine Passion in der Makrofotografie liegt vorrangig bei ABM von 1:2 bis 5:1. Für mich bieten solche Bilder die Möglichkeit in Welten zu schauen, welche ich mit dem bloßen Auge nicht erreichen kann. Details zu erkunden, steht für mich persönlich da an erster Stelle. Daher bevorzuge ich auch eine durchgehende Schärfe am fotografischen Objekt. Die technischen Möglichkeiten des Focus Bracketing / Stacking ermöglichen mir Bilder zu erzeugen, welche meiner Wunschvorstellung von einem Makro am Nächsten kommen.
JürgenG
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 124
Registriert: 2. Feb 2018, 11:44
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Herbstspinne Metellina segmentata Nr. 2

Beitragvon JürgenG » 12. Sep 2018, 17:52

Danke für eure interessanten Rückmeldungen.

Ich denke mal, Uli hat mein Hauptproblem angesprochen, die EBV ist klar mein Stiefkind, da heist es jetzt langsam mal üben, üben und nochmals üben.

Bin überzeugt, dass ich hier aber noch einige nützliche Tipps aufschnappen kann, damit ich dieses Defizit in den Griff bekomme.

Grüße
Jürgen

Zurück zu „Portal Makrofotografie“