Königskerzen-Mönch

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
Tim L.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 210
Registriert: 23. Jun 2012, 13:11
alle Bilder
Vorname: Tim

Königskerzen-Mönch

Beitragvon Tim L. » 19. Jul 2012, 14:32

Hallo zusammen,

da das Wetter in der letzten Zeit kaum gute Bilder ermöglicht,
zeige ich heute eine Aufnahme vom letzten Monat. Ich denke
es handelt sich um die Raupe eines Königskerzen-Mönchs, vielleicht
kann das jemand bestätigen/berichtigen. Ich hoffe das Bild gefällt euch.

LG Tim
Dateianhänge
Kamera: 550d
Objektiv: 100mm
Belichtungszeit: 1/8s
Blende: 11
ISO: 100
Beleuchtung: Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG)
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Höhe): ~10/5
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum:23.06.
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
NB
sonstiges:
Königskerzen-Mönch.jpg (222.23 KiB) 374 mal betrachtet
Königskerzen-Mönch.jpg
Benutzeravatar
erwin50
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6097
Registriert: 28. Mai 2012, 19:46
alle Bilder
Vorname: Erwin
Kontaktdaten:

Beitragvon erwin50 » 19. Jul 2012, 15:41

Hallo Tim,
bei einem so großen ABM ist es schwierig, Raupen (mit ihrem walzenförmigen Körper) komplett scharf abzubilden. Die Unschärfe am Raupenende stört mich weniger, aber auch im Kopfbereich scheint der Fokus nicht 100%ig exakt zu liegen. Etwas mehr Abstand zum Motiv hätte die Sache vermutlich leichter gemacht. Ich denke, mit der Bestimmung liegst durichtig.
lg Erwin
liebe Grüße
Erwin
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 54812
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Beitragvon Gabi Buschmann » 19. Jul 2012, 18:31

Hallo, Tim,

das ist wirklich eine sehr hübsche Raupe mit ihren
frischen Farben. Die Schärfe an sich ist gut geworden,
ich vermisse aber wie Erwin die Schärfe im Kopfbereich.
Den Bildaufbau finde ich gelungen, evtl. links das
Blatt nicht anschneiden.

Gabi
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 45474
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Beitragvon piper » 19. Jul 2012, 20:39

Hallo Tim,

Gabi und Erwin haben Dein
Bild ja schon sehr gut besprochen.
Die Grundschärfe ist nicht schlecht,
aber auf dem Kopf etwas weich.
Ich hätte hier einen etwas kleineren
ABM probiert auch um das Blatt links
nicht anzuschneiden.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
böbbelö
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1210
Registriert: 8. Mär 2012, 12:57
alle Bilder
Vorname: Gudrun

Beitragvon böbbelö » 21. Jul 2012, 22:28

Hallo Tim,

ja, ich finde es schwierig Raupen gestalterisch gut abzulichten, mir ist es bis jetzt auf alle Fälle nicht gelungen.
Da sieht dein Versuch schon besser aus. Die Farben und den Hintergrund finde ich gut gelungen. Aber ich
denke wie Ute und Gabi, dass du mit einem etwas größeren Abbildungsmaßstab noch besser gefahren wärst,
einmal was die Schärfentiefe angeht und auch wegen des angeschnittenen Blattes links.
Viele Grüße

Gudrun
Benutzeravatar
Ajott
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10864
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Beitragvon Ajott » 21. Jul 2012, 23:15

Hi Tim,

mir gefällt deine Raupe recht gut. Die Schärfe ist angenehm und ich finde die Farbe sehr natürlich getroffen. Gestaltung und Bildaufbau sind auch gut abgesehen von dem bereits angespochenen Blatt.

liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
jos789
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 105
Registriert: 19. Apr 2008, 19:13
alle Bilder
Vorname: Josef

Beitragvon jos789 » 22. Jul 2012, 00:06

Hallo Tim,
super Fund. Raupen machen einem nur selten den Gefallen, daß sie mit der ganzen Länge parallel zur Linse sind. Bei diesem ABM wäre ein Stack (zumindest aus zwei Bildern) sicher angebracht, außer natürlich die Raupe bewegt sich zuviel oder der Wind spielt nicht mit. Trotzdem ein ausgezeichnetet Makro.

Zurück zu „Portal Makrofotografie“