[Unklar] Orchis x hybrida?

Hier könnt Ihr euch zur Bestimmung austauschen und Bestimmungsanfragen einstellen.
Benutzeravatar
LaLuz
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1983
Registriert: 30. Okt 2007, 22:42
alle Bilder
Vorname: Karin

[Unklar] Orchis x hybrida?

Beitragvon LaLuz » 15. Mai 2018, 22:14

Hallo zusammen,

heute fand ich am Rande eines Magerrasenreviers eine Orchidee, die ich nicht wirklich zuordnen kann. Das Revier ist mit über 600 ha recht groß, allerdings in etliche Teilbereiche zerschnitten. Orchis purpurea kommt dort massenhaft vor, militaris und simia allerdings nicht (eigene Erkenntnis und Angaben des LaNUV NRW). Der nächste mir bekannte Ohnhorn-Standort ist Luftlinie ca. 1,5km entfernt. Ich hatte nur ein Tischsstativ dabei, was bei der Größenordnung dieser Pflanze nichts gebracht hätte. Bitte also um Nachsicht für die teilweise schlechte Qualität.

Standort: Randbereich von Kalk-Magerrasen, Krautschicht unter Buchen
Höhe der Pflanze: ca. 30 cm (nicht ausgewachsen)
Blüten: ca. 2-3x so groß wie von O. purpurea, "Helm" auffällig gekräuselt, nicht geschlossen
Stängel: grün, weiß bereift, im oberen Bereich leicht lila überhaucht
Orchideen in unmittelbarer Umgebung: O. purpurea, O. mascula, N. ustulata, Platanthera und Listera.

Es wäre schön, wenn Ihr mir bei der Bestimmung helfen könntet. Ich geh auch nochmal hin und mach gescheite Aufnahmen :lol:

Danke und liebe Grüße, Karin
Dateianhänge
Bluetenstand.jpg (290.56 KiB) 171 mal betrachtet
Bluetenstand.jpg
Einzelblueten.jpg (238.95 KiB) 171 mal betrachtet
Einzelblueten.jpg
Habitus.jpg (478.42 KiB) 171 mal betrachtet
Habitus.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 20. Mai 2018, 00:17, insgesamt 3-mal geändert.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: erstens durch nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch nachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste. Konfuzius
Benutzeravatar
derflo
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 1723
Registriert: 28. Apr 2013, 21:56
alle Bilder
Vorname: Flo

Orchis x hybrida?

Beitragvon derflo » 15. Mai 2018, 22:25

Hi Karin,

ich sach ma so .... puuh schwierig.
Da liegt so einiges im Argen bei der Pflanze, offensichtlich ist
da irgendwas schief gelaufen.
Das kann eigentlich alles sein, auch einfach ein Lusus von O. purpurea.
Die Farbe der Blüten mit dem hohen Weissanteil im Helm hilft auch nicht gerade.
Die Lippe ist für pupurea im Mittellappen eigentlich zu schmal, auch für militaris.
Kämen simia und anthropophora in Frage und da eigentlich nur simia, Ohnsporn
wäre länger ...

Mit anderen Worten, bei der Pflanze kann ich Dir leider nicht final helfen.

lg
Flo
Orchideen in Deutschland:http://www.maldiesmaldas.de
Ich auf flickr: http://www.flickr.com/photos/maldiesmaldas
Benutzeravatar
LaLuz
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1983
Registriert: 30. Okt 2007, 22:42
alle Bilder
Vorname: Karin

[?] Orchis x hybrida?

Beitragvon LaLuz » 15. Mai 2018, 23:07

Hi Flo,
danke für Deine Einschätzung. Dein "puuh" gegen meines bei Ansicht dieses Exemplars. Da paßte wirklich so gar nichts. Ich dachte vor Ort zunächst an eine Hybride aus purpurea und morio. Aber hier gibt es weit und breit keine morio. Vielleicht ist das unmittelbar anschließende Feld und seine Bearbeitungsweise - die ich nicht kenne - Auslöser für eine Mutation der besonderen Art :roll:

LG, Karin
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: erstens durch nachdenken, das ist der edelste, zweitens durch nachahmen, das ist der leichteste, und drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste. Konfuzius
Benutzeravatar
Ofetze
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 33
Registriert: 14. Aug 2017, 14:08
alle Bilder
Vorname: Dieter
Kontaktdaten:

[Unklar] Orchis x hybrida?

Beitragvon Ofetze » 18. Feb 2019, 21:44

Hallo,
ich lese hier nicht oft mit, würde aber die og Pflanze als reine purpurea ansprechen.
Den kleinen Wuchs würde ich auf den heissen Sommer zurück führen und das die Pflanze dadurch kein Wasser bekam.
Dadurch blieben die oberen Blüten verkümmert.
Ansonsten zeigt sie für mich eindeutige Merkmale der p.
Warum?
- die Dreiteilung der Lippe und die weiße Grundfarbe
- die kleinen Papillen
- der kurze abwärtsgerichtete Sporn
- die farbige Nervatur
- das "Göschle"
Lediglich der Helm ist offen, das führe ich als Schutz vor der Hitze zurück.

So eine ähnliche Pflanze fand ich letztes Jahr ebenfalls, ein Hybrid aus Aceras und militaris etwa 30cm, das Jahr davor war sie ca. 70cm!
Sie hatte ebenfalls nur 7 ausgebildete Blüten, der Rest war verkümmert.
Evtl. reagiere ich spät, da ich hier wie gesagt, nicht oft bin.

Zurück zu „Arten-Bestimmungshilfe“