[Erledigt] Eine Wespe?

Hier könnt Ihr euch zur Bestimmung austauschen und Bestimmungsanfragen einstellen.
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1292
Registriert: So Aug 21, 2016 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim

[Erledigt] Eine Wespe?

Beitragvon jo_ru » Sa Mai 20, 2017 21:51

Liebe Makro-Freunde,

wer kennt dieses hübsche Tierchen?
gefunden am Waldrand auf Brennnesseln, etwa 4 cm groß.
Kamera: Canon EOS 650D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/50s
Blende: f/5
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Rollei CT-5A
---------
Aufnahmedatum: 20.05.2017
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_3752_13p_rs.JPG (494.03 KiB) 195 mal betrachtet
IMG_3752_13p_rs.JPG
Zuletzt geändert von Ajott am Fr Mai 26, 2017 11:36, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
Benjamin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4302
Registriert: Mo Jun 23, 2008 20:11
alle Bilder
Vorname: Benjamin

Eine Wespe?

Beitragvon Benjamin » So Mai 21, 2017 05:18

Servus Joachim,

das ist mMn Tenthredo campestris, eine Blattwespe.
Laut hier: http://www.royensoc.co.uk/content/out-print-handbooks (Vol. 6 Part 2b S. 122) ist die Art nicht verwechselbar.
Viele Grüße,
Benjamin
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 20150
Registriert: Do Sep 03, 2009 16:55
alle Bilder
Wohnort: Simmelsdorf bei Nürnberg
Vorname: Friedhelm
Kontaktdaten:

Eine Wespe?

Beitragvon Freddie » So Mai 21, 2017 11:15

jo_ru hat geschrieben:etwa 4 cm groß.


Hallo Joachim,

wie kommst du auf diese Größe?
Dann wäre sie ja noch deutlich länger als eine Hornisse.
So eine Blattwespe ist höchstens 15 mm lang.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1292
Registriert: So Aug 21, 2016 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim

Eine Wespe?

Beitragvon jo_ru » So Mai 21, 2017 17:03

Hallo Friedhelm,

Freddie hat geschrieben:Quelltext des Beitrags wie kommst du auf diese Größe?


kommt mir jetzt auch viel vor, waren wohl eher zwei ?!
Gruß Joachim
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 9695
Registriert: Sa Mai 12, 2012 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

[Erledigt] Eine Wespe?

Beitragvon Ajott » Fr Mai 26, 2017 11:45

Hallo zusammen,

Danke Benjamin für die Bestimmung!

EIn Tipp für die nächsten Größenbestimmungsversuche im Feld:
Bei Größen verschätzt man sich ganz schnell, vor allem wenn man versucht das aus dem Gedächtnis zu rekapitulieren. Das ist ein bekanntes Phänomen, vor allem wenn es um Krabbelviecher geht.
Vor Ort ist es hilfreich (wenn man nicht zufällig die Gelegeheit hat ein Vergleichsobjekt wie eine Münze mit aufs Bild zu nehmen, wie das in unserem Hobby leider meist der Fall ist) sich eine ungefähre Vergleichsgröße im direkten Vergleich zu suchen, die man später nachmessen kann. Das kann z.B. ein Knopf, Musterelemente in der Kleidung, Teile eines Rings, Leberflecke oder ein Fingernagel sein (mit Daumen-Kleiner Finger und Lange-Breite hat man da schon ein paar Variationen "zur Hand" :lol: ). So liegt man zumindest nicht ganz so weit weg von der Realität. Wenn ich mir die Länge meines Daumennagels so anschaue, sind 2 Zentimeter zum Beispiel schon enorm. Die meisten Insekten und Spinnen sprengen dieses meiner Körpermaße nicht so leicht sondern bleiben deutlich kleiner. Probierts mal aus, das funktioniert eigentlich ganz gut.

liebe Grüße
Aj
Zuletzt geändert von Ajott am Fr Mai 26, 2017 11:45, insgesamt 1-mal geändert.
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1292
Registriert: So Aug 21, 2016 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim

[Erledigt] Eine Wespe?

Beitragvon jo_ru » Mo Mai 29, 2017 19:30

Hallo Anja,

Du hast ja (auch hier) so recht, man muss sich erst antrainieren im Feld zu überlegen, ob man die
Größe für irgendwas braucht. Ich dachte, erstens nicht wirklich an die Bestimmung in diesem Moment
und hätte 2. erwartet, dass ich das auch so rausfinde. Wollte nur nicht ohne diese Angabe was hier einstellen.
Also, einfach immer rechtzeitig dran denken. Und die Fühler nicht mitrechnen!
Gruß Joachim

Zurück zu „Arten-Talk“