Wunderpus photogenicus

Alles, was man sonst nicht zu sehen bekommt.
Benutzeravatar
Torsten81
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 48
Registriert: Mi Mär 29, 2017 21:13
alle Bilder
Wohnort: Bruchsal
Vorname: Torsten

Wunderpus photogenicus

Beitragvon Torsten81 » Sa Apr 01, 2017 22:42

Hallo zusammen

Auf Wunsch von Michael stelle ich euch hier einen ungewöhnlichen Meeresbewohner Namens Wunderpus photogenicus vor.
Hier zunächst das gewünschte Bild in groß:
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: 60mm
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: f/10
ISO: 100
Beleuchtung:LED, Blitz
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):ca.30%
Stativ:nein
---------
Aufnahmedatum: 20.07.2013
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_3193-1024.JPG (325.63 KiB) 447 mal betrachtet
IMG_3193-1024.JPG


Dies ist ein frisch geschlüpftes Jungtier, keine 24 Stunden alt.
Für mich ein absolutes Novum davon Bilder machen zu können, denn diese Art wird nicht so häufig importiert.
Zum Glück gibt es nur sehr wenige Aquarianer die sich an die Haltung von Kraken wagen, meist sind solche Tiere für öffentliche Schauaquarien bestimmt.

Damit ihr eine Vorstellung über die Größe eines solchen Jungtieres bekommt, habe ich noch dieses Bild für euch:
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: 60mm
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: f/10
ISO: 100
Beleuchtung:LED, Blitz
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 20.07.2013
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_3155-1024.JPG (346.94 KiB) 447 mal betrachtet
IMG_3155-1024.JPG


In diesem Fall war das Elterntier bei einem Hobbyaquarianer, der sich eigens für dieses Tier ein Spezialaquarium eingerichtet hat. Kraken sind Ausbruchkünstler, daher müssen diese Aquarien extra gesichert werden, am besten außerhalb der Armreichweite. Schraubverschlüsse sind kein Hinderniss wenn sich zb. die Futterluke aufschieben lässt und der Krake hierdurch an einen Schraubverschluß rankommt, wie man in der Stuttgarter Wilhelma schon lernen mußte. (Das dortige Krakenaquarium gleicht einem Hochsicherheitsgefängnis!)
Nach etwa zwei Wochen entdeckte der Aquarianer das sein Krake Eier mit sich trug und sich kurz darauf auch eine Höhle baute und dann nicht mehr dort raus kam.
Kraken sind sehr aufopfernd für ihren Nachwuchs, sie fressen dann nicht mehr und kümmern sich bis zum Schlupf der Jungen sehr intensiv um ihr Gelege.
Kurz nach dem Schlupf der Jungtiere sterben dann die Alttiere.

Daher war es für mich umso wichtiger von diesen Jungtieren einigermaßen brauchbare Fotos zu machen.
Die Jungtiere wurden unter mehreren Aquarianer aufgeteilt, in der Hoffnung das einer einen Weg zur erfolgreichen Nachzucht findet.
Leider ist dies keinem gelungen. Bislang gibt es auch keine erfolgreichen Zuchtversuche, geschweige denn halbwegs brauchbare Bilder davon.
Nach Sichtung meiner Bilder, habe ich die Theorie das die Jungtiere sich vermutlich von anderen Fischlarven ernähren könnten. Von der Entwicklung her könnten sie dies durchaus packen.
Einen weiteren Zuchtversuch wird es für mich aber vermutlich nie geben.

Wunderpus photogenicus ist einer der wenigen Kraken die nicht, wie bei anderen Kraken üblich, ihre Farbe frei an den jeweilige Ort anpassen können um sich zu tarnen.
Er hat sein braunrot -weiß gestreiftes Muster als weitgehend festes Kleid.
Leider konnte ich diesen Kraken bisher nur im Händlerbecken fotografieren:
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: 10mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/8
ISO: 100
Beleuchtung:Blitz
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 17.12.2011
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_8217-1024.JPG (334.59 KiB) 447 mal betrachtet
IMG_8217-1024.JPG


Die örtlichen Gegebenheiten zwangen mich zum Einsatz eines 10mm Fischeye um den Wunderpus mit seinen langen Armen aufs Bild zu bekommen.
Leider hat er nicht so mitgespielt wie ich es gern gehabt hätte. Sobald er mich mit der Kamera sah, kam er direkt an die Frontscheibe um zu untersuchen was da für ein komisches Auge vor ihm auftauchte.
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: 60mm
Belichtungszeit: 1/125s
Blende: f/4.5
ISO: 100
Beleuchtung:Blitz
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 17.12.2011
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_8284-1024.JPG (325.52 KiB) 447 mal betrachtet
IMG_8284-1024.JPG


Dennoch habe ich ein Lieblingsbild von diesem neugierigen Lebewesen:
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: 60mm
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: f/9
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 17.12.2011
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_8292-1024.JPG (375.82 KiB) 447 mal betrachtet
IMG_8292-1024.JPG


Diese Kraken haben dennoch eine ungewöhnliche Tarnung entwickelt.
Sie tun einfach so als ob sie ein anderes, giftiges Tier wären, wie zb. eine Seeschlange oder ein Rotfeuerfisch!
Glaubt ihr nicht?
Dann schaut euch dieses Video an:
https://www.youtube.com/watch?v=t-LTWFnGmeg


MFG Torsten
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 17668
Registriert: So Apr 03, 2011 20:52
alle Bilder
Wohnort: Roßtal/Mittelfranken
Vorname: Harald

Wunderpus photogenicus

Beitragvon Harald Esberger » So Apr 02, 2017 00:11

Hi Torsten

Erst mal bin ich verwirrt, du zeigst einen Wonderpus, das verlinkte Video zeigt

aber einen Mimik Octopus?

Beide Arten kenne ich vom Tauchen in Lembeh, wirklich beeindruckende Tiere.

Ich hatte mal das Glück die Geburt einer Prachtsepia sehen zu dürfen, war ein

toller Moment, die Bilder finde ich im Moment leider nicht. Ich kann mir deine

Freude sehr gut vorstellen diese tollen Meeresbewohner fotografieren zu können.





VG Harald
Zuletzt geändert von Harald Esberger am So Apr 02, 2017 01:37, insgesamt 2-mal geändert.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 59585
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Wunderpus photogenicus

Beitragvon Werner Buschmann » So Apr 02, 2017 00:11

Hallo Torsten,

der Kleine aktiviert voll das Kleinkindschema.

:lol:

Er sieht so süß aus und gleichzeitig sehr interessiert.
Deine Aufnahme ist großartig geworden und auch die zweite ist sehr
interessant und verdeutlicht, in welcher Größendimension man
sich bewegt.

Die Bilder vom Muttertier sind ebenso gut geworden und Dein lLeblingsbild
wäre auch meines geworden.

Danke für die spannenden Informationen, das Video habe ich mir auch
mit großer Freude angesehen.

Was für ein tolles Wesen, mit beträchtlicher technischer Intelligenz, wenn
man Deiner Beschreibung seines manipulativen Verhalten folgt.

Die Simulation anderer Tiere setzt ja ebenfalls eine Analyse der Situation und möglicher
Angreifer vorraus.

Spannend.

Danke für die Bilder und die Imformationen.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 19778
Registriert: Sa Sep 17, 2011 23:57
alle Bilder
Wohnort: Eltville
Vorname: Stefan

Wunderpus photogenicus

Beitragvon schaubinio » So Apr 02, 2017 00:53

Hey Torsten, Michael's Wunsch kann ich nur unterstreichen.

Das Bild der kleinen Krake ist der Hammer :clapping:

Auch die Doku dazu ist von Dir spannend erzählt und
sehr informativ.

:sm2: :sm2:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Torsten81
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 48
Registriert: Mi Mär 29, 2017 21:13
alle Bilder
Wohnort: Bruchsal
Vorname: Torsten

Wunderpus photogenicus

Beitragvon Torsten81 » So Apr 02, 2017 11:21

Hallo zusammen

@Harald:
Stimmt, in dem Video ist ein Thaumoctopus mimicus zu sehen.
Beide Arten sind sich in diesem Tarnverhalten gleich, leider gibt es es vom Wunderpus kein so schön erklärendes Video wie vom Thaumoctops.
Hier ergänzend ein Clip vom Wunderpus wie er die Seeschlange nachahmt:
https://www.youtube.com/watch?v=1i7WC3Z675I

Beim Thaumoctopus mimicus finde ich die Augenpartie mit ihren gedrehten Türmchen faszinierend:
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: 60mm
Belichtungszeit: 1/125s
Blende: f/10
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):10%
Stativ:nein
---------
Aufnahmedatum: 18.09.2013
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_3496-1024.JPG (413.35 KiB) 408 mal betrachtet
IMG_3496-1024.JPG


Sie sind offensichtlich auch in der Lage diese Partie in ihrer Form etwas zu verändern:
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: 60mm
Belichtungszeit: 1/125s
Blende: f/10
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: nein
---------
Aufnahmedatum: 18.09.2013
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_3503-1024.JPG (338.38 KiB) 408 mal betrachtet
IMG_3503-1024.JPG


Beim Import dieser Arten kommt es immer wieder zu Verwechslungen weil sie sich recht ähnlich sind und vor allem in Streßfärbung kaum voneinander zu unterscheiden. Da ist die Augenpartie dann das einzige sichere Arterkennungsmerkmal.


Die Prachtsepie Metasepia pfefferi ist wunderschön, vor allem wenn sie über den Boden watscheln.


@all:
Kraken reagieren sehr stark auf ihr Umfeld und benötigen auch eine Art soziale Beschäftigung wenn sie im Aquarium gepflegt werden sollen.
Im Vivarium in Karlsruhe wurden früher immer zwei Kraken gepflegt, ein Exemplar in der Ausstellung und eines hinter den Kulissen als Ersatz.
Man machte dort die Erfahrung das die Tiere hinter den Kulissen deutlich länger lebten (Mittelmeerkraken werden ca. zwei Jahre alt) als jene in der Ausstellung. Es dauerte eine Weile bis man den Grund dafür herausfand.
Die Tiere hinter den Kulissen waren in einem Aquarium an welchem alle Mitarbeiter mehrmals täglich vorbeiliefen und häufig auch anhielten um nach Bewohnern zu sehen. Dies war für die Tiere abwechslungsreiche Beschäftigung, da sie mit der Zeit die Mitarbeiter offenbar unterscheiden konnten und jeweils entsprechend auf die einzelnen Mitarbeiter reagierten.
Mittlerweile werden die Kraken nur ein Jahr in der Ausstellung gehalten und dann wieder dort hin zurück gebracht wo sie gefangen wurden, um nochmals für Nachwuchs sorgen zu können.

MFG Torsten
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 39589
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

Wunderpus photogenicus

Beitragvon piper » So Apr 02, 2017 17:18

Hallo Torsten,

danke für Die tollen Bilder und die interessanten Informationen.
Man kann sich gar nicht vorstellen, dass aus so einbem Winzling
mal ein Octopus wird.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 20050
Registriert: Sa Aug 07, 2010 18:27
alle Bilder
Wohnort: Nordhessen
Vorname: Silvio

Wunderpus photogenicus

Beitragvon rincewind » So Apr 02, 2017 19:31

Hallo Torsten,

Das Bild ist großartig und super interessant inkl. Text noch dazu.

LG Silvio
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49009
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Wunderpus photogenicus

Beitragvon Gabi Buschmann » Mo Apr 03, 2017 10:54

Hallo, Torsten,

eine tolle Doku mit sehr interessanten Infos und
wunderschönen Fotos. Die frisch geschlüpfte Krake
sieht einfach herzzereißend schön aus und es macht
mich beim Betrachten der Bilder richtig traurig zu wissen,
dass sie zum Tod verurteilt war.
Sehr tröstlich finde ich deine Zusatzinfo über das Vivarium
Karlsruhe, dass man die Tiere nach einem Jahr wieder frei
lässt.
Vielen Dank für diese Doku!
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
segeiko
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4017
Registriert: Do Aug 04, 2011 14:39
alle Bilder
Wohnort: Nähe Basel/Schweiz
Vorname: Beatrice

Wunderpus photogenicus

Beitragvon segeiko » Mi Apr 12, 2017 03:10

Hallo Torsten,

Danke für das Bild der kleinen Krake. Ein sehr schönes Tierchen!
Auch Deine Informationen habe ich mit Interesse gelesen.

Lieben Gruss
Beatrice
Mit offenen Augen läuft es sich besser durchs Leben
Benutzeravatar
Karin
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2455
Registriert: Mo Apr 25, 2016 11:55
alle Bilder
Wohnort: Landkreis Ansbach
Vorname: Karin

Wunderpus photogenicus

Beitragvon Karin » So Apr 16, 2017 20:12

Hallo Torsten
der ist ja echt winzig und total niedlich , tolle Aufnahme von dem süßen Kerlchen :D
viele Grüße
Karin

Zurück zu „Doku-Portal“