Wildbiene ???

Mikrofotografie: * ABM >1:2 bis 80:1 * in der Regel Indoorfotografie. Zusätzl. Lichtschrankenfotografie
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 135
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Wildbiene ???

Beitragvon Werner33 » So Aug 13, 2017 03:24

Hallo beisammen,

Heute zum Mittag holte meine Frau Schnittlauch im Garten, daran hing dann diese kleine Wildbiene :?: (ca. 3-4 mm lang und 1-2 mm breit)

Ob es eine Wildbiene ist :?: vielleicht kann mich ja jemand aufklären was es ist :idea:
Kamera: NIKON D750
Objektiv: Micro Nikor 60 mm 1:2,8 D + C/D7 2x Macro Converter mit Einstellschnecke
Belichtungszeit: 99 X 1/13 Sek.
Blende: 2,8
ISO: 100
Beleuchtung: LED
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 5%
Stativ: Stackingschlitten
---------
Aufnahmedatum: 12.08.2017
Region/Ort: Württemberg
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: ? Wildbiene
kNB
sonstiges: Helicon
2017-08-13 01-31-24 (C)20170813_SHARPEN projects.jpg (487.05 KiB) 108 mal betrachtet
2017-08-13 01-31-24 (C)20170813_SHARPEN projects.jpg


Beim 3. Stak wurde das kleine ding wieder lebendig, ist am Schnittlauch entlanggekrabbelt und abgeflogen :dance:

Somit mein erster Lebendstak in diesem Abbildungsmaßstab :blum2:

Gruß Werner

Kamera: NIKON D750
Objektiv: Zhongyi Mitakon 20mm f/2 4.0X
Belichtungszeit: 99 X 1/15 Sek.
Blende: 2,0
ISO: 100
Beleuchtung: LED
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 5%
Stativ: Stackingschlitten
---------
Aufnahmedatum: 12.08.2017
Region/Ort: Württemberg
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: ? Wildbiene
kNB
sonstiges: Helicon
Fliege am Schnittlauch 2017-08-12 19-27-39 (C)20170812_SHARPEN projects.jpg (433.6 KiB) 108 mal betrachtet
Fliege am Schnittlauch 2017-08-12 19-27-39 (C)20170812_SHARPEN projects.jpg
Benutzeravatar
geggo
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 433
Registriert: So Apr 10, 2016 15:21
alle Bilder
Wohnort: südlich von Würzburg
Vorname: Gerhard

Wildbiene ???

Beitragvon geggo » So Aug 13, 2017 05:08

Grüß Dich Werner,

ich bin kein Spezialist, aber derFlo ist grad im Urlaub, also probier ichs mal.
Mein Tip wäre die große Sandbiene "Andrena cineraria ".

Evtl. bekomm ich die auch gleich vor die Linse. :wink:

Schöne Grüsse ,..
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 9580
Registriert: Do Dez 09, 2010 19:42
alle Bilder
Wohnort: Ingolstadt
Vorname: Hans

Wildbiene ???

Beitragvon Hans.h » So Aug 13, 2017 11:36

Hallo Werner,

Die kleine Biene hat eben Schnittlauch zum Anbeißen gern.. :wink:

Ein interessanter Fund und auch die Bilder davon sind es.
Das erste Bild ist insgesamt etwas unscharf geraten. Das hast Du beim zweiten Bild mehr als ausgeglichen..
Den HG.hast Du sehr gut gestaltet und die Freistellung ist gut gelungen.

Hans. :)
Zuletzt geändert von Hans.h am So Aug 13, 2017 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Makronix
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 39
Registriert: Do Jul 27, 2017 19:31
alle Bilder
Vorname: Gerd

Wildbiene ???

Beitragvon Makronix » So Aug 13, 2017 21:05

Hallo Werner,
da ist Dir etwas großartiges gelungen, ein Stack eines lebenden Insektes. Das ist auch mein Traum. Klasse!
Mit der Bestimmung kann ich Dir leider nicht helfen, für mich fällt das nur unter den Begriff "Wildbiene".
Viele Grüße
Gerd
Benutzeravatar
Guppy
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 4463
Registriert: Do Jan 29, 2009 12:51
alle Bilder
Wohnort: Ersigen, Schweiz
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Wildbiene ???

Beitragvon Guppy » Do Aug 17, 2017 10:41

Hallo Werner

Eine vermutlich aussergewöhnliche Situation hast du sehr gut im lebend Stack festgehalten.
Da ich es nicht weiss, sehe ich die Situation ebenfalls etwas humorvoll:
Die Biene ist in den Schnittlauch verliebt und umarmt ihn deshalb.

Kurt
Eine Theorie stimmt nur, wenn sie sich in der Praxis bestätigt.
http://www.focus-stacking.com
dboom
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 32
Registriert: Mi Mär 15, 2017 10:13
alle Bilder
Vorname: Daniel

Wildbiene ???

Beitragvon dboom » Sa Aug 19, 2017 19:51

Hallo Werner,

wirklich ungewöhnliche Pose für die Biene (Wildbiene??).
Technisch gesehensind allerdings sehr viele Stackingfehler im Bild, die sich sicher auch mit viel Retuschearbeit nicht entfernen lassen.

Sorry wenn ich direkt bin, aber - das erste Bild ist was für den Papierkorb, das zeite ist sicher noch mit etwas Aufwand zu retten.
Gerade auf dem zweiten Feld, kannst Du im Bereich der Augen mit nem selektiven Nachbelichten die Fehler schnell wegbekommen.

Gruß Daniel

Zurück zu „Mikro- und Lichtschrankenfotografie“