Der rote Krieger

Hier dürft ihr eure Makrofotos zeigen und darüber diskutieren.
Benutzeravatar
wilhil
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 733
Registriert: Mi Apr 06, 2016 16:37
alle Bilder
Vorname: Wilhelm

Der rote Krieger

Beitragvon wilhil » So Dez 03, 2017 12:24

Eine Rote Waldameise bewacht den Eingang zum Bau.Im Augenblick bleiben die Ameisen in ihrem Bau und man muss warten bis es wieder wärmer wird und die Sonnenstrahlen sie aus der Winterstarre wecken.
Das Foto konnte ich mit meinem neuen 150er machen und brauchte nicht mehr so stark zu kroppen.
Kamera: Canon EOS 50D
Objektiv: 150mm
Belichtungszeit: 1/500s
Blende: f/4.5
ISO: 800
Beleuchtung:bewölkt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):16%
Stativ: Einbein
---------
Aufnahmedatum: 19.02.2017
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum:Baumstamm
Artenname:Rote Waldameise

sonstiges:
20170219-IMG_3298cNP.jpg (427.4 KiB) 167 mal betrachtet
20170219-IMG_3298cNP.jpg
Otto K.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4391
Registriert: Mo Sep 01, 2014 16:54
alle Bilder
Vorname: Otto

Der rote Krieger

Beitragvon Otto K. » So Dez 03, 2017 13:24

Hallo Wilhelm,

da ich es selber oft genug erfolglos versucht habe eine Ameise erträglich gut zu fotografieren gebührt
dir alleien dafür schon ein dickes Lob, das ergebnis kann sich auf jeden Fall sehen lassen.
Die Schärfe auf dem ganzen Körper ist gut, durch das eine Bein ist man da allerdings erst etwas irritiert.
Den dunklen Eingang zur Höhle bräuchte das Bild für mich jetzt nicht, ich habe aber auch keine Idee wie
du den hättest vermeiden können. Zumindest dokumentiert er deine Beobachtung des Bewachens.
Etwas irritiert bin ich von der Verwendung des Einbeinstatives, sitzen die Ameisen deutlich erhöht an
einem großen Ameisenhaufen? - Ansonsten hätte ich immer eher vermutet dass die Kamera auf dem Boden
liegt.
Sehr gut gemacht, mir gefällt's.
Viele Grüße

Otto
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 50499
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

Der rote Krieger

Beitragvon Gabi Buschmann » So Dez 03, 2017 14:23

Hallo, Wilhelm,

ich denke, du hast ein gutes Ergebnis erzielt, was die Schärfe
anbelangt, auch wenn sie nicht perfekt ist. Könnte sein, dass
sie etwas zu weit hinten sitzt und fürs Auge nicht mehr gereicht
hat. Die Bildgestaltung mit dem schönen HG und der interessanten
Pose der Ameise, die durch den dunklen Teil unten noch betont
wird, gefällt mir sehr gut.
Liebe Grüße Gabi

______________
Benutzeravatar
wilhil
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 733
Registriert: Mi Apr 06, 2016 16:37
alle Bilder
Vorname: Wilhelm

Der rote Krieger

Beitragvon wilhil » So Dez 03, 2017 15:00

Otto K. hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Etwas irritiert bin ich von der Verwendung des Einbeinstatives, sitzen die Ameisen deutlich erhöht an
einem großen Ameisenhaufen? - Ansonsten hätte ich immer eher vermutet dass die Kamera auf dem Boden
liegt.

Hallo Otto,
der Bau befindet sich an einem Baumstumpf,davor ist ein Pilz,der eine Plattform bildet und das liegt so etwa 30-40cm hoch.

Grüße
Wilhelm
Benutzeravatar
plantsman
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1648
Registriert: So Okt 16, 2016 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Der rote Krieger

Beitragvon plantsman » So Dez 03, 2017 17:28

Moin Wilhelm,

ein beeindruckendes Foto!

Fehler kann ich und muss ich auch nicht finden.

Absolut einwandfrei!
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 20924
Registriert: Sa Sep 17, 2011 23:57
alle Bilder
Wohnort: Eltville
Vorname: Stefan

Der rote Krieger

Beitragvon schaubinio » So Dez 03, 2017 18:48

Hey Wilhelm, der Mann für's ganz kleine Detail hat wieder zugeschlagen :clapping:

Ameisen sind und bleiben für mich spanische Dörfer.

Klasse gemacht.
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Enrico
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4446
Registriert: Mo Nov 16, 2015 21:24
alle Bilder
Wohnort: Herne
Vorname: Enrico

Der rote Krieger

Beitragvon Enrico » So Dez 03, 2017 21:45

Hallo Wilhelm,

ist mir ein Rätsel wie man wuselige Ameisen so fotografieren kann.
Gefällt mir gut.
Hut ab !
LG Enrico


Ein Kind zu lehren, nicht auf eine Raupe zu treten
ist ebenso wertvoll für das Kind, wie für die Raupe.

-Bradley Miller-
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 40872
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

Der rote Krieger

Beitragvon piper » So Dez 03, 2017 21:48

Hallo Willi,

die flinken Tierchen muss man erst einmal
so auf den Chip bekommen.
Auch wenn die Schärfe leicht hinter dem Auge liegt,
finde ich das Bild sehr schön. Unten von dem schwarzen
Rand könnte man sogar noch was abschnippeln.
Klasse finde ich auch die Pose.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5012
Registriert: Mo Nov 07, 2011 19:51
alle Bilder
Wohnort: Ockfen
Vorname: Sven Aulenberg

Der rote Krieger

Beitragvon Sven A. » So Dez 03, 2017 22:33

Moin Wilhelm,
Ameisen knipsen ist bei deisem ABM einfach schwierig.
Dafür kann sich das Ergebnis wohl sehen lassen.
Relativ gut kann man sie an Halmen fotografieren,
wenn sie ihre Läuse melken usw.
Dann liegt die SE parallel zum Halm und der Ausschuss ist geringer, mehr scharfe Bilder.

Viele Grüße
Sven
Benutzeravatar
klaus57
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 7530
Registriert: Mi Jan 19, 2011 15:12
alle Bilder
Wohnort: Salzburg
Vorname: Klaus Josef

Der rote Krieger

Beitragvon klaus57 » Mo Dez 04, 2017 12:31

Hallo Wilhelm,
ein sehr gutes Bild ist dir hier gelungen...ja an der Schärfe könnte man
vielleicht noch drehen...glaube aber das das hier nicht so wichtig war oder
ist...Ameisen abzulichten ist schon ein Hammer und sicher nicht so leicht!
L.g.Klaus

Zurück zu „Makro-Galerie“