nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Einsteiger der Makrofotografie dürfen hier ihre Bilder präsentieren.
heinzie
Fotograf
Beiträge: 6
Registriert: Do Jan 11, 2018 14:34
alle Bilder
Vorname: Heinz

nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Beitragvon heinzie » Sa Jan 13, 2018 08:10

Hallo,

ich wüde gerne meine Bilder nachbearbeiten, um noch etwas mehr rauszuholen.

Vom Stil her haben es mir die Bilder von Magda Bognar angetan.
z.B.:
https://fineartamerica.com/featured/spr ... ognar.html
https://fineartamerica.com/featured/mon ... ognar.html

Ich vermute, dass man das am besten in Photoshop / Affinity mit Ebenen macht.
Gibt es dazu irgendwelche Tutorials wo man sich ein paar Anregungen holen kann?

Zur Info habe ich einmal ein Bild von mir angehängt, welches ich gerne nachbearbeiten würde.

Grus
heinzie
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: 100mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/3.5
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 26.05.2016
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
IMG_1200.jpg (79.89 KiB) 106 mal betrachtet
IMG_1200.jpg
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 21208
Registriert: Sa Sep 17, 2011 23:57
alle Bilder
Wohnort: Eltville
Vorname: Stefan

nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Beitragvon schaubinio » Sa Jan 13, 2018 08:33

Hallo Heinz und ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Vorbilder zu haben an denen man sich orientiert ist immer
sehr gut.

Seinen eigenen Style zu entwickeln noch besser :wink:

Hier ist es besonders die abgeschnittene Blüte am unteren Rand
welche die Gesamtharmonie stört.

Mit Photoshop bearbeiten....o.k ....das kann man. Hier wäre das stempeln
eine Option.

Hättest Du das Motiv bereits vor Ort optimal gestaltet bedarf es allerdings
keiner großen EBV.-Nachbearbeitung.

Gute Ausrichtung, stimmige Bildgestaltung, perfekte Schärfe, und einen
nachvollziehbaren Fokuspunkt sind nur einige Punkte die zu einem guten Ergebnis
führen.

Hast Du diese gut im Griff, vielleicht noch unterstützt mit einem Stativ, so werden
Deine Bilder immer besser.

In der EBV. gilt : weniger ist mehr.

Den Anfang hast Du gemacht. Die Ratschläge vor Ort noch umsetzen....
dann klappt's .

Am besten mal durch die Bildergalerien klicken und sich an denen meine genannten
Tipps vor Augen führen.

Hab viel Spaß hier im Forum, wünsche Dir allzeit gut Licht. :DH:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Kimbric
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 858
Registriert: Mo Mär 20, 2017 09:56
alle Bilder
Wohnort: Nördliches Schleswig-Holstein
Vorname: Ralf

nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Beitragvon Kimbric » Sa Jan 13, 2018 08:36

Moin Heinz,

willkommen im Forum :)

Spezielle Tutorials kann ich dir zwar nicht empfehlen, aber die von dir verlinkten Bilder sehen schon danach aus, als wären vor allem die Farben selektiv bearbeitet worden. Was die Art der Freistellung angeht, sieht es nach der Verwendung von längeren Brennweiten aus. Wenigstens im zweiten Bild. Das erste könnte man auch mit deinem Objektiv so hin bekommen. Das Einfügen des 'Staubes' und auch einige der Lichtbeams, halte ich für Effekte, die man mit Photoshop nachträglich zumindest verstärkt hat.

Bei den Farben gab es in meinen Augen verschiedene Arbeitsschritte. Die Grüntöne wurden gedämpft und entsättigt, die Blütenfarben hingegen stark gesättigt. Beim ersten Bild hat die Fotografin auch ein Split-Toning eingesetzt.

In beiden Beispielen sind die Farben jedenfalls so stark selektiv bearbeitet, das der natürliche Eindruck verloren geht. Aber bei jenen Arbeiten steht der künstlerische Ausdruck im Vordergrund. Hier im Forum wird ja hingegen eine möglichst natürliche Darstellung der Motive gefördert. Ausgehend von deinem hier gezeigten Bild wäre ich der Meinung, als Grundlage hättest du ein passendes Bild.
Die Freistellung der Blüte ist gut geworden und zusammen mit den anderen Blüten in der Unschärfe hast du eine Menge solcher Farbakzente, mit denen man ein Bild machen kann das grundsätzlich eine ähnliche Wirkung hat wie die verlinkten.

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung kann ich dir nicht geben. Wenn es dein Ziel ist, solch mehr verfremdete Bilder zu entwerfen, dann wirst du nicht darum herum kommen, viel aus zu probieren und mit den Programmen zu spielen. Photoshop hat die entsprechenden Tools für so etwas, in einem gewissen Maße auch GIMP. Sehr zeitintensiv wird das sein, aber meist lernt man so am besten, was funktioniert, und was nicht.

Mit besten Grüßen

Ralf
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 61945
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Beitragvon Werner Buschmann » Sa Jan 13, 2018 10:17

Hallo Heinz,

wir haben noch ein Forum
Natur-Art wo ich die
Bilder vom verlinkten Fotografen eher sehen würde.
Wobei, es kommt drauf an.
Aus Deinem Bild kannst Du kein Bild machen ala Bognar.
Da brauchst Du anderes Licht, möglichst Gegenlicht,
gerne auch eine Alt-Linse, welche Farben anders darstellt
und diesen swirl-Effekt erzeugt.

Grundlage für Bildwirkung ist hauptsächlich ein gut aufgenommenes Bild,
welches die Möglichkeiten bietet, mit Bildbearbeitung in die gedachte Richtung zu optimieren.

Besprge Dir die Nic Collection, damit kannst Du schon einiges erreichen.
Die kannst Du hier runterladen:

https://nikcollection.dxo.com/
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 20518
Registriert: Do Sep 03, 2009 16:55
alle Bilder
Wohnort: Simmelsdorf bei Nürnberg
Vorname: Friedhelm
Kontaktdaten:

nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Beitragvon Freddie » Sa Jan 13, 2018 10:39

Herzlich willkommen, Heinz.

Ich wüsste nicht, wie du aus deinem ersten Upload noch so ein Ergebnis erreichen könntest.
Deine Vorbilder sind jetzt auch nicht wirklich naturgetreue Abbildungen.
Es steckt teilweise sehr viel EBV dahinter oder auch die Verwendung von speziellen Linsen.
Auch sieht manchmal die Farbgebung übertrieben oder einfach unnatürlich aus.
Damit bin ich wenig vertraut und kein guter Ansprechpartner.
Wenn dir dieser Bildstil gefällt, wirst du wohl einen entsprechenden Kurs belegen oder ein Buch dazu kaufen müssen.
Ich weiß jetzt auch auf Anhieb keinen User aus unserem Forum, der dieses Thema beherrscht.

Solltest du eher unseren Weg einschlagen, sind die Tipps von Stefan gut zu gebrauchen.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
makrolino
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4495
Registriert: Mi Jul 01, 2015 15:53
alle Bilder
Vorname: Inka

nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Beitragvon makrolino » Sa Jan 13, 2018 11:06

Hallo Heinz,

du hast ja von Stefan und Werner schon einige sehr gute Tipps bekommen.
In allererster Linie hängt das Ergebnis deiner Bilder von der Ausgangsqualität
ab - das heißt, dass du bereits vor Ort gut und überlegt arbeiten musst was
die Bildgestaltung, die Ausrichtung, den Fokus und die SE angeht. Und es
stecken viel Experimentieren vor Ort sowie Zeit darin, um bestimmte
Stimmungen zu erreichen - das heißt man muss beispielsweise zur
Sonnenauf- oder -untergangszeit mehrfach einen Ort/ein Motiv besuchen,
bis es dann vielleicht mal passt.

Die Empfehlung von Werner mit den Altgläsern kann ich in Bezug auf die
Blümchenfotografie nur unterschreiben. Da gibt es wirklich eine ganze Reihe
(auch preiswerter) Linsen, die wunderbar weich abbilden und ein herrliches
Bokeh liefern - beispielsweise verschiedene von Meyer Optik Görlitz wie
Orestegor, Orestor, Primoplan, Trioplan oder auch das Helios 44 oder das
TAIR 11a.

Wer auf bestimmte Licht-Stimmungen oder auch -farben aus ist oder
bestimmte Licht-Effekte wie Gegenlichtsituationen, Unschärfekreise,
Reflexionen der wird nicht drum herum kommen, viel zu üben
und zu probieren. Auch mit langen Belichtungszeiten kann man
überraschende Effekte und Ergebnisse erzielen.

Sicher, man kann heute nachträglich viel mittels EBV machen, aber
meist sieht man das und zweitens besteht darin (meiner Meinung nach)
nicht die Kunst der Fotografie.

Die von Werner angesprochene NIK-Collection ist schon eine tolle Sache,
mit der sich schön spielen lässt und die man auch in seine normale EBV
einbeziehen kann.

Was ich dir empfehlen kann, dich hier im Forum ausführlich umzuschauen,
die Kamera-Einstellungen anderer User zu studieren und dir darüber klar
zu werden, was dein Stil ist und wohin dein Weg gehen soll. Darüber hinaus
gibt es viele, sehr gute Seiten im Internet wo man sich Tipps und Ratschläge
holen kann.
Die jetzige Jahreszeit bietet sich ja dafür an, sich zu informieren, um
dann im Frühjahr loslegen zu können. :wink:
Ich wünsche dir viel Erfolg und vielleicht hast du ja Lust, uns dann hier im Forum
deine Bilder zu zeigen. Dann können wir dir mit konkreten Hinweisen noch das
ein oder andere vermitteln.

Liebe Grüße,
Inka
Zuletzt geändert von makrolino am Sa Jan 13, 2018 11:09, insgesamt 3-mal geändert.
****************************************************
Fotografie ist für mich:
Bekanntes neu entdecken, genießen und ehrfürchtig staunen.


Außerdem faszinieren mich die Immerlebenden:
http://www.sempervivum-liste.de


****************************************************
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 41290
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Wohnort: Leipzig
Vorname: Ute
Kontaktdaten:

nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Beitragvon piper » Sa Jan 13, 2018 12:45

Hallo Heinz,

ein herzliches Willkommen auch von mir.
also ich finde das Bild schon einmal gar nicht schlecht.
Andere Stile zu kopieren funktioniert meistens nicht.
Versuch Dir einen eigenen zu erarbeiten, der Dir gefällt :-)
Mich spricht Dein Bild an wegen der schönen leuchtenden Farben.
Den Fokus hätte ich mehr auf die große offene Blüte gelegt
und leicht nach unten geschwenkt und rechts geschwenkt.
Damit bekommst Du das Blütenblatt links unten aus dem Bild
und die anderen Blüte unten etwas weh vom Rand.
Gerade Blumen laden zum probbieren ein, weil sie nicht
flüchten. Du hast so alle Zeit der Welt zum Experimentieren und
auch verschiedene Lichtsituationen abzuwarten.
Dein Bild ist ein schöner Einstand, auf den Du aufbauen kanst.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Meine Website: http://www.utes-makrofotografie.jimdo.com
heinzie
Fotograf
Beiträge: 6
Registriert: Do Jan 11, 2018 14:34
alle Bilder
Vorname: Heinz

nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Beitragvon heinzie » Sa Jan 13, 2018 16:27

Hallo @all,

vielen Dank für eure sehr ausführlichen Erklärungen.

Werde mich dann erst noch einmal ausführlich informieren und hier weiter durchforsten.
Habe mir die Nic collection erst mal in mein Affinity eingebunden u. werde damit ein wenig experimentieren.

Viele Grüße
Heinzie
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 21110
Registriert: Sa Aug 07, 2010 18:27
alle Bilder
Wohnort: Nordhessen
Vorname: Silvio

nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Beitragvon rincewind » Sa Jan 13, 2018 19:46

Hallo Heinz,

herzlich willkommen. An den von Dir verlinkten Bildern ist sicher EBC technisch etwas gemacht.
Ralf hat es ganz gut beschrieben. Aber das ist nicht der Kern. Die Basis, das fotografierte Bild muß stimmen, damit
auch die beschriebenen Veränderungen ihre Wirkung erzielen Ob man dann das Bild so bearbeitet wie in den Beispielen ist Geschmacksache.
D.h. der erste Schritt ist auf jeden Fall das Bild handwerklich gut hinzubekommen. Dazu braucht es u.a. Erfahrung.
Wenn Du ein Motiv nimmst wie diese Blume in Deinem Bild, die Blende, den Motivabstand, den ABM und nicht zuletzt Perspektive und Einfallrichtung
der Lichts variierst, lernst Du wie stark und in welcher Form die Parameter sich auf das Ergebnis auswirken.
Du wirst erstaunt sein wie viel in der von Dir angestrebten Richtung man durch das reine Fotografieren ohne einen massiven EBV Einsatz erreichen kann.
(Wenn Du hier mal stöberst wirst Du da so einigens finden als Beispiel seien mal die Bilder des Users MichaSauer genannt und was er so durch den geschickten
Einsatz des natürlichen Lichts erreicht. Aber er ist da nicht der Einzige)
Wenn Du Deine Bilder hier dann zeigst wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen die Dir bei Deiner fotografischen Entwicklung helfen.
Dazu wäre es auch gut zu wissen ob Du im RAW oder als jpg fotografierst (Bei Raw hast Du in vielerlei Hinsicht größere Spielräume) und ob Du das Bild beschnitten hast.
Bei Deinem ersten geposteten Bild sehen einige Aspekte schon gut aus, andere wie die angeschnittenen Blüten unten kann man durch entsprechende Gestaltung vor Ort.
(Damit meine ich z.B. Wahl der Perspektive nicht Manipulation des Motiv) leicht verbessern.
Ich wünsch Dir noch viel Freude hier.

LG Silvio
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 50914
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Gabi

nachtägliche Bildbearbeitung (unscharf, Farbverlauf, siehe Beipiele) wie macht ihr das?

Beitragvon Gabi Buschmann » So Jan 14, 2018 16:57

Hallo, Heinz,

herzlich willkommen im Forum.
Ich denke, alles wesentlichen Tipps wurden schon gegeben.
Ich gehören zu denjenigen, die schon beim Fotografieren versuchen,
das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Mit Licht, Perspektive und
Blendenwahl kann man viel erreichen.
Liebe Grüße Gabi

______________

Zurück zu „Makrofotografie Portal“