Nachtansitz

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
der_kex
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7429
Registriert: Mo Feb 02, 2009 14:17
alle Bilder
Vorname: Christian

Nachtansitz

Beitragvon der_kex » Mi Mai 16, 2018 07:41

Gestern war ich auf einer Wiese, die den Westlichen Keiljungfern mindestens seit 3 Jahren als
Jagd- und Reifehabitat dient. Und tatsächlich sind auch heuer wieder welche dort unterwegs.
Mit aufkommender Bewölkung am frühen Abend begaben sie sich auf ihre Nachtansitze und so
hatte ich die Gelegenheit, dieses schöne Männchen mit der recht dunklen Musterung an den
Thoraxseiten in Ruhe zu fotografieren. Diese Keiljungfern sind dann ein wirklich dankbares
Motiv weil sie sich nicht ständig wegdrehen, sondern in der Regel still sitzen bleiben dabei.
Nur der Wind kann einem hier in die Suppe spucken, es ging aber gestern abend diesbezüglich
einigermaßen.

Ich hoffe, dass sie den heutigen heftigen Regen auf diesen relativ freien und ungeschützten
Ansitzen gut überstehen und dann auch in den kommenden Wochen wieder für Nachwuchs
sorgen können.

Der dunkle Bereich oben rechts ist Absicht und entspricht auch der abendlichen, vom Gewitter
schwangeren Lichtstimmung, welche recht düster war. Während dieser Aufnahmeserie hatte ein
ganz leichter Regen bereits eingesetzt.

Bemerkenswert ist, dass sich kein Fluss in der Nähe dieser Wiese befindet, das Vermehrungshabitat
ist ein Stausee. Die Westliche Keiljungfer ist eine der wenigen heimischen Flussjungfernarten (mehr
oder weniger sogar die einzige), die sich auch bzw. inzwischen vorwiegend an freien stehenden
Gewässern wie Baggerseen, Stauseen oder anderen Seen mit wenig Ufervegetation fortpflanzen
können. Dadurch sind sie momentan eine der am stärksten expandierenden Gomphiden (Flussjungfern)
in Mitteleuropa. Waren sie noch vor einigen Jahren maximal in Westdeutschland zu finden, haben
sie sich inzwischen bis weit nach Ostdeutschland verbreitet.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: Tamron AF 180mm 1:3.5 IF Macro @ 180mm
Belichtungszeit: 1/125s
Blende: f/6.3
ISO: 400
Beleuchtung: natürliches Abendlicht, bei starker Bewölkung und Gewitter
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0/0
Stativ: Reisestativ von Togopod
---------
Aufnahmedatum: 15.05.2018
Region/Ort: bei Adelberg (Württemberg)
vorgefundener Lebensraum: Wiese in Stauseenähe
Artenname: Gomphus pulchellus (Westliche Keiljungfer)
NB
sonstiges: Junges, unausgefärbtes Männchen
Gomphus pulchellus_m_IMG_3252_1200a.jpg (428.85 KiB) 179 mal betrachtet
Gomphus pulchellus_m_IMG_3252_1200a.jpg
Zuletzt geändert von der_kex am Mi Mai 16, 2018 07:58, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 14981
Registriert: Mi Jun 12, 2013 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Nachtansitz

Beitragvon Harmonie » Mi Mai 16, 2018 09:38

Hallo Christian,

ist die wirklich soooo gelb oder hat das Gewitterlicht dazu beigetragen?
Dieses Auge wirkt fast wie ein Glubschauge, so steht es hervor.
Sehr schöne, plastische Wirkung.
Herzlichen Dank auch für die interessanten Info's.

LG
Christine
----------------------------------------------------------------------------------------------
Komisch: Ich höre das Rauschen des Wassers auf meinem Bild gar nicht, obwohl ich die ISO ganz hoch gedreht habe.

--
Ich nutze Lightroom! Daher sind mir bei der Bearbeitung nicht die Feinheiten mgl., wie bei denen, die PS nutzen.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2674
Registriert: So Aug 21, 2016 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim

Nachtansitz

Beitragvon jo_ru » Mi Mai 16, 2018 09:46

Hallo Christian,

die abendliche Gewitterstimmung kommt hier sehr gut rüber.
Ein klein wenig stört der rostbraune Fleck oben rechts,
andererseits findet sich die Farbe in den Flügelmalen wieder.
Sehr schön sind auch die gelblichen Flügelkanten, die wiederum zum Körper passen.
Ein gelungen Bild, wieder mit sehr informativem Text. Danke.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
der_kex
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7429
Registriert: Mo Feb 02, 2009 14:17
alle Bilder
Vorname: Christian

Nachtansitz

Beitragvon der_kex » Mi Mai 16, 2018 09:54

Harmonie hat geschrieben:Quelltext des Beitrags... ist die wirklich soooo gelb oder hat das Gewitterlicht dazu beigetragen? ...

Hallo Christine,
die sind, wenn sie wenige Tage geschlüpft sind, tatsächlich so gelb. Später vergrauen und
verblassen sie, und direkt nach dem Schlupf ist das Gelb noch nicht voll ausgefärbt und hat
diese grünliche, blassgelbe Färbung, welche von der grünlichen Hämolymphe und dem noch leicht
durchsichtigen Chitinpanzer geprägt ist, wenn dieser noch nicht voll ausgehärtet ist.
Die gelben und schwarzen Körperfarben werden dann durch die UV-Strahlung "entwickelt" - wie bei
einem analogen Fotofilm.
Nur wenige Farben sind beim Schlupf schon voll da, diese Pigmente sind dann strukturell anders
geartet.
Zuletzt geändert von der_kex am Mi Mai 16, 2018 09:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Manni
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18266
Registriert: Do Jan 10, 2008 12:24
alle Bilder
Vorname: Manni

Nachtansitz

Beitragvon Manni » Mi Mai 16, 2018 10:12

Hallo Christian

Richtig edel sieht der Räuber aus,das QF passt hier auch sehr gut,
herrliche,kontrastreiche Farben und eine präzise Ausrichtung,
damit alles schön in der ST liegt.
Liebe Grüße

Manni

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49670
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Nachtansitz

Beitragvon Gabi Buschmann » Mi Mai 16, 2018 13:21

Hallo, Christian,

die von dir beschriebene Gewitterstimmung kommt in deinem
Bild irgendwie unheimlich gut rüber. Dazu trägt auch die tiefe
Perspektive bei, die zusammen mit dem Umfeld eine sehr dyna-
mische Gesamtwirkung erzeugt. Wunderschön!
Liebe Grüße Gabi

______________
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18541
Registriert: Fr Sep 24, 2010 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Nachtansitz

Beitragvon ji-em » Mi Mai 16, 2018 13:27

HOi Christian,

Herrliches Bild von diese schöne Libelle !
Farblich ein Knaller ... der HG sehr passend mit farblichen Verlauf.
Das Motiv sehr schön auf dem HG platziert.
Kurzum ... Klasse !

Lieber Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
lincoln-avatar
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 202
Registriert: Mi Jul 26, 2017 23:13
alle Bilder
Vorname: Bernd

Nachtansitz

Beitragvon lincoln-avatar » Mi Mai 16, 2018 13:47

Hallo Christian,

du lieferst eine farblich sehr schöne und scharfe Aufnahme der Keiljungfer ab, die mir sehr gut gefällt..
Es gibt eigentlich nichts zu meckern, nur der rötliche Schimmer rechts oben lenkt mich etwas ab.
Ansonsten alles Klasse.

Gruß Bernd
Benutzeravatar
makrolino
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4977
Registriert: Mi Jul 01, 2015 15:53
alle Bilder
Vorname: Inka

Nachtansitz

Beitragvon makrolino » Mi Mai 16, 2018 13:54

Hallo Christian,

eine tolle Licht-Stimmung wohnt deiner Aufnahme inne. Dazu die
frische Keiljungfer in ihren leuchtenden Farben, die du von der Quali
sehr gut erwischt hast !! :DH: :DH:
Die Halmdopplung rechts und den orangen Spot in der rechten oberen
Ecke finde ich unglaublich bereichernd und passend.
Gratuliere dir zum Fund un diesem Bild !! :good:


Liebe Grüße,
Inka
****************************************************
Fotografie ist für mich:
Bekanntes neu entdecken, genießen und ehrfürchtig staunen.


****************************************************
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 40523
Registriert: Fr Mär 18, 2011 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Nachtansitz

Beitragvon piper » Mi Mai 16, 2018 14:13

Hallo Christian,

mir fällt hier zum ersten Mal auf, dass die richtige "Glubschaugen" haben :laugh3:
Eine sehr schöne Aufnahme. Der HKV im HG und das Licht insgesamt gefallen mir sehr gut.
Auch alles andere ist tip top.
der_kex hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Waren sie noch vor einigen Jahren maximal in Westdeutschland zu finden, habensie sich inzwischen bis weit nach Ostdeutschland verbreitet.


Da muss ich wohl mal suchen gehen, obwohl ich bisher an unseren Seen
noch keine gefunden habe.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“