Ganz plötzlich waren sie da

Landschaftsfotos sowie Fotos aus Flora und Fauna, die keine Makrofotos sind, also einen Abbildungsmaßstab < 1:15 haben.
Benutzeravatar
Nikonudo
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1046
Registriert: 17. Dez 2013, 18:43
alle Bilder
Vorname: Udo
Kontaktdaten:

Ganz plötzlich waren sie da

Beitragvon Nikonudo » 26. Mai 2019, 14:22

Hallo zusammen,

nach dem ich in den letzten Jahren selten Bienen bei uns im Garten hatte,
war die Überraschung heute Mittag sehr groß, als sich innerhalb von
Minuten ein Heer von Bienen bei uns nieder gelassen hat. Eine Traube
von fast 60cm Höhe. Meine Frage: Soll ich einen Imker suchen und anrufen?
Oder soll ich warten, bis sie weiter fliegen um sich eine neue Heimat zu suchen?
Freue mich auf antworten


LG Udo
Dateianhänge
Kamera: NIKON D850
Objektiv: Nikon 105mm @ 105mm
Belichtungszeit: 1/200s
Blende: f/8
ISO: 100
Beleuchtung: Tageslicht / Mittagssonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): ein wenig
Stativ: Frei Hand
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 26.05.2019 14 Uhr
Region/Ort: Niederbayern, 94099 Ruhstorf
vorgefundener Lebensraum: Garten
Artenname: Bienenvolk
kNB
sonstiges:
Bienenstock.jpg (576.91 KiB) 132 mal betrachtet
Bienenstock.jpg
Meine Fotos werden nie perfekt sein. Aber wenn ich ein Foto zeige, dann gefällt es MIR.
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12422
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Ganz plötzlich waren sie da

Beitragvon Hans.h » 26. Mai 2019, 14:52

Hallo Udo,

So ein Schwarm ist faszinierend. Wir hatten auch mal so einen im Garten.
Hier ist eine Intelligenz am Werke, die der einzelnen Biene übergeordnet ist.
Es kann sein, daß der Schwarm sich verirrt hat. Wir haben damals einen Imker besorgt,
der den Schwarm ganz schnell und sicher eingesammelt hat.. :wink:
Eine schöne und faszinierende Beobachtung!

Hans. :)
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 53037
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Ganz plötzlich waren sie da

Beitragvon Gabi Buschmann » 26. Mai 2019, 15:05

Hallo, Udo,

wow, das sieht ja toll aus. Ein schöner Besuch im Garten.
Ich denke auch, dass es am besten ist, wenn du mit einem
Imker aus der Region Kontakt aufnimmst, der weiß bestimmt,
was zu tun ist.
Bei uns summte und brummte es kürzlich im - nicht benutzten -
Kamin, da war ein Schwarm eingezogen. Wir hatten uns ent-
schlossen, sie dort zu belassen, denn sie aus dem Kamin
einzusammeln, wäre kaum möglich. Nun haben wir den
Eindruck, dass sie weitergezogen sind, wir hören und sehen
nichts mehr. Am Anfang sah man um den Schornstein herum
Bienen fliegen.
Zuletzt geändert von Gabi Buschmann am 26. Mai 2019, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 17426
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Ganz plötzlich waren sie da

Beitragvon Harmonie » 26. Mai 2019, 17:33

Hallo Udo,

jow, so ein Schwarm macht schon ordentlich Lärm......
aber das ist schöner Lärm.
Kannst dich darüber freuen, dass sie gerade deinen Garten
als Platz ausgewählt haben.
Ein Imker wird dir auf jeden Fall sagen können, was zu
tun ist und ob überhaupt.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Nikonudo
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1046
Registriert: 17. Dez 2013, 18:43
alle Bilder
Vorname: Udo
Kontaktdaten:

Ganz plötzlich waren sie da

Beitragvon Nikonudo » 27. Mai 2019, 16:02

Hallo zusammen,


und ganz plötzlich sind sie heute, Montag, weiter geflogen.
Übrigens von 6 angerufenen Imker, haben sich 2 gemeldet.
Ein Imker meinte: Hängen lassen, die helfen sich selber und einer wollte kommen,
ist aber bis jetzt nicht gekommen.


LG Udo
Meine Fotos werden nie perfekt sein. Aber wenn ich ein Foto zeige, dann gefällt es MIR.
ji-em
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 20757
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Ganz plötzlich waren sie da

Beitragvon ji-em » 27. Mai 2019, 16:19

Hall Udo,


Mein "Bienenvater" war eine Experte darin, die Königin im Schwarm zu finden ...
Er hat mich die Grundkenntnisse beigebracht, wie ein Schwarm ein zu fangen.
Das habe ich mit relativ gutem Erfolg häufig gemacht ... es war immer ein
fantastisches Abenteuer ...

UNBEDINGT sofort ein Imker (oder mehrere) benachrichtigen ...
Sonst gehen die Bienen schliesslich irgendwo in einen hohlen Baum einnesten
und gehen dann über den Winter häufig zugrunde ... an ... Varoa !
Zudem sind unbehandelte Bienen eine Qual für alle umliegende Imker, weil
die varoabefallene Bienen oft in fremde Bienenkasten gehen und der Parasit
dort rein bringen ...

Volk direkt nach dem Einfangen gegen Varoa behandeln und nach Bedarf
einige Tagen in Quarantäne an die Kühle halten.

Lieber Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 25106
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Ganz plötzlich waren sie da

Beitragvon schaubinio » 30. Mai 2019, 09:01

Hallo Udo, Bescheid geben kann nicht schaden.

Könnten eventuell wilde Bienen sein, da fehlt es mir einfach an
Hintergrundwissen.

Als Knirps hab ich so eine Ansammlung schon mal gesehen.

Naja, da lagen Steinchen rum, ich war vielleicht 6-7 Jahre alt, mit Kumpels, und wie soll ich sagen....
es ging schmerzhaft für mich aus.... :dash1: :dash1:

Seit dieser Erfahrung kenne ich Essig saure Tonerde, kühle Umschläge und ganz große Schmerzen :DD

Seither weiß ich : habe Respekt und Achtung vor Bienen :dirol:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 53037
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Ganz plötzlich waren sie da

Beitragvon Gabi Buschmann » 30. Mai 2019, 14:50

Nikonudo hat geschrieben:Quelltext des Beitrags und ganz plötzlich sind sie heute, Montag, weiter geflogen.


Hallo, Udo,

so hat sich das "Problem" ja ganz von alleine gelöst,
wie gut.
Dass die Imker da so wenig Interesse/Engagement
aufgebracht haben, wundert mich.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 29313
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Ganz plötzlich waren sie da

Beitragvon Corela » 11. Jun 2019, 23:42

Hallo Udo,

das ist eine spannende Geschichte, die du hier erzählst und mit deinen Bildern zeigst.
Gut, dass sich das Problem von alleine gelöst hat.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 44142
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Ganz plötzlich waren sie da

Beitragvon piper » 16. Jun 2019, 16:29

Hallo Udo,

ich bin auch verwundert, dass die Imker so wenig Interesse gezeigt haben.
Wer weiß wohin sie weitergezogen sind. Der Schwarm ist schon imposant.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Zurück zu „Naturfotografie“