Kontrast

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1247
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Kontrast

Beitragvon komet » 1. Feb 2020, 12:19

Hallo,

einfache Formen, Farbkontraste und weiche Einbettung.

Gruß, Martin

Kamera:D3
Objektiv: Sigma 180
Belichtungszeit:1/250
Blende: 5,6
ISO:800
Beleuchtung:Tageslicht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):-
Stativ:-
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 30.1.20
Region/Ort:Süddeutschland
vorgefundener Lebensraum:Wintergarten
Artenname:-
NB
sonstiges:-
Kontrast_.jpg (591.13 KiB) 261 mal betrachtet
Kontrast_.jpg
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12407
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Kontrast

Beitragvon Enrico » 1. Feb 2020, 13:00

Hallo Martin,

schaut für mich aus, als wenn Du durch einen Diffusor/trübe Scheibe oder Ähnliches, hindurch fotografiert hättest, oder als wenn das Frontglas

des Objektives beschlagen gewesen wäre, oder Du hast die Schärfe bei der Bildentwicklung zurückgenommen.

Das Motiv finde ich ganz hübsch, den Bildschnitt aber, finde persönlich etwas eng.

Der zu sehende Farbkontrast, wäre mir persönlich für den Bildtitel nicht ausreichend.

Das ist aber Geschmacksache.

Sind das Zitronen ?

Könnte man in der Maske eintragen, dann würde sich die Frage nicht stellen.
LG Enrico
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1247
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Kontrast

Beitragvon komet » 1. Feb 2020, 17:21

Hallo Enrico,

zu Deinen Fragen:
- Kein Diffuser, natürlicher Diffusor Himmel, Glas nicht beschlagen, keine Schärfe zurückgenommen. Ich mache keine Bildbearbeitung im Sinn von Veränderung und lehne mich ans JPG an.
- Die Weichheit des Umfelds hängt vom gewählten Maßstab und der Blende ab.
- Ich sehe den Kontrast auch im Reifegrad der Früchte und natürlich in der Farbe.
- Kenne den genauen Namen nicht, es gibt bestimmt 1000 Sorten.

Gruß, Martin
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12407
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Kontrast

Beitragvon Enrico » 1. Feb 2020, 17:54

Hallo Martin,

komet hat geschrieben:Quelltext des Beitrags - Die Weichheit des Umfelds hängt vom gewählten Maßstab und der Blende ab.


In deinem Fall, bei diesem Bild, dann wohl auch vom Objektiv und vom Licht.

Solche verschleierten Ergebnisse, erziele ich nur mit Altgläsern bei Offenblende, bei extremen Lichtverhltnissen, oder via EBV bzw mit Hilfsmitteln, wie oben genannt.

komet hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Kenne den genauen Namen nicht, es gibt bestimmt 1000 Sorten.


1000 Arten von Zitronen ?

Zitrone in der Maske würde reichen.
LG Enrico
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 68978
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Kontrast

Beitragvon Werner Buschmann » 1. Feb 2020, 19:52

Hallo Martin,

komet hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Ich mache keine Bildbearbeitung im Sinn von Veränderung und lehne mich ans JPG an.


Aha, und warum hast Du dann das Bild im RAW-Format aufgenommen?

ad Bild)

Die unterschiedlichen Farben der beiden Zitronen finde ich reizvoll.
Ich hätte versucht, sie beide in den Schärfekorridor zu bringen.
Zusätzlich ist mein persönlicher Eindruck, dass das Bildfeld etwas eng ist.
________________
Liebe Grüße, passt auf Euch auf und vergesst das Lächeln nicht!
Werner
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1247
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Kontrast

Beitragvon komet » 1. Feb 2020, 20:33

Enrico hat geschrieben:] In deinem Fall, bei diesem Bild, dann wohl auch vom Objektiv und vom Licht.


Hallo Enrico,

ja, von der langen Brennweite. Das gibt in dem Fall die Verdichtung, damit der Hintergrund bzw. die Unschärfe so aussieht, wie ich sie empfinde,
ohne daß ich Unschärfekreise in Form der Blendenlamellen bekomme, sondern mit den Formen gestalten kann.

Gruß, Martin
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 26561
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Kontrast

Beitragvon rincewind » 1. Feb 2020, 20:39

Hallo Martin,

Für das Sigma sieht das Ergebnis ein wenig "flau" aus.
Hast Du eine Gegenlichtblande benutzt ? wenn nein wäre das vielleicht hilfreich
Den ABM etwas kleiner und um den gleichen SV zu erzeugen die Blende entsprechend weiter auf.
Der Fokus passt freihand gut.

LG Silvio
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1247
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Kontrast

Beitragvon komet » 1. Feb 2020, 20:53

Werner Buschmann hat geschrieben: Aha, und warum hast Du dann das Bild im RAW-Format aufgenommen?


Hallo Werner,

ich nehme meistens JPG und RAW parallel auf. Wenn ich das RAW umwandle, orientiere ich mich am JPG.

Gruß, Martin
Benutzeravatar
Christian Zieg
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 19930
Registriert: 20. Mär 2011, 08:40
alle Bilder
Vorname: Christian

Kontrast

Beitragvon Christian Zieg » 1. Feb 2020, 22:38

komet hat geschrieben:
Hallo Werner,

ich nehme meistens JPG und RAW parallel auf. Wenn ich das RAW umwandle, orientiere ich mich am JPG.

Gruß, Martin


Kannst Du das bitte mal näher erläutern?
http://ndmagazine.net/photographer/christian-zieg/
http://www.facebook.com/NaturfotografieChristianZieg
https://www.facebook.com/ChristianZiegMonochromePhotography

Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen

Erkenntnis nach dem Urlaub: Gebräunte Haut ist ca 3 kg schwerer
komet
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1247
Registriert: 18. Apr 2009, 18:34
alle Bilder
Vorname: Martin

Kontrast

Beitragvon komet » 4. Feb 2020, 12:53

Christian Zieg hat geschrieben:] Kannst Du das bitte mal näher erläutern?


Hallo Christian,

das ist ein relativ unkompliziertes Motiv. Das JPG hätte fast auch gereicht. Am RAW mache ich so wenig wie möglich und so viel wie gerade nötig, ist aber hier weniger wichtig, die weiche Einbettung durch den Maßstab, den Abstand der Objekte zu einander und die Schärfelegung stand im Vordergrund, apodisationsähnlich.

Freundliche Grüße,
Martin

Zurück zu „Portal Makrofotografie“