Mantis Religiosa

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
Markus Donie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 37
Registriert: 20. Jan 2020, 10:07
alle Bilder
Vorname: Markus
Kontaktdaten:

Mantis Religiosa

Beitragvon Markus Donie » 2. Feb 2020, 16:27

Hallo Makrofreunde,

wie ich bereitz in dem anderen Thema von der Liguster-Schwärmer Raupe erwähnt habe, waren ein Kolege und ich auf der suche nach Gottesanbeterinen.

Nach ein paar Stunden suche, wurden wir auch fündig.

Gerne bin ich für Konstruktive Kritik offen und dankbar
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 70D
Objektiv: 105mm
Belichtungszeit: 1/50s
Blende: f/7.1
ISO: 100
Beleuchtung: Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): -
Stativ: Mantona Pro Makro II
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 10.09.2019
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Mantis.jpg (363.96 KiB) 219 mal betrachtet
Mantis.jpg
Kamera: Canon EOS 70D
Objektiv: 105mm
Belichtungszeit: 1/50s
Blende: f/7.1
ISO: 100
Beleuchtung: Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): -
Stativ: Mantona Pro Makro II
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 10.09.2019
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Mantis2.jpg (341.44 KiB) 219 mal betrachtet
Mantis2.jpg
Zuletzt geändert von Markus Donie am 2. Feb 2020, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12407
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Mantis Religiosa

Beitragvon Enrico » 2. Feb 2020, 19:29

Hallo Markus,

Glückwunsch zum Fund der Gottesanbeterin.

Im direkten Vergleich, gefällt mir die Seitenansicht, also Bild 2 besser.

Vor allem weil die Belichtung dort ausgewogener ist.

Die Schärfe sitzt bei beiden Bildern gut und auch die Freistellung ist schön.

Ich finde es nur sehr schade, das dem Tier auf beiden Bildern, die Fühler abgeschnitten wurden.

Du hast bei beiden Aufnahmen Wert darauf gelegt, das der Ansitz, bzw die Blätter nicht angeschnitten sind.

Damit hätte man aber wohl leben können. Die Mantide ist aber hier dein Hauptmotiv.

Und die angeschnittenen Fühler, trüben den Sehgenuss.

Dadurch sitzt das Tier auch automatisch zu hoch im Bild.

Der abgebrochene Ast, als Ansitz, auch nicht besonders schön, aber wenn es so war...

Ich war mal so frei und habe mir dein Bild runtergeladen und bearbeitet.

Ich habe unten beschnitten und oben ein paar Pixel angehangen, nur um zu verdeutlichen was ich meine.

Auch habe ich den Weissabgleich etwas korrigiert und die Farben etwas entsättigt.

Wenn ich das Bild löschen soll, gib einfach Bescheid.

Markus Mantis (1 von 1)-2.jpg (276.42 KiB) 197 mal betrachtet
Markus Mantis (1 von 1)-2.jpg
Zuletzt geändert von Enrico am 2. Feb 2020, 19:37, insgesamt 1-mal geändert.
LG Enrico
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12407
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Mantis Religiosa

Beitragvon Enrico » 2. Feb 2020, 19:35

Hallo Markus,

eine Sache habe ich noch.

Eine gängige Methode beim fotografieren, bei hartem Sonnenlicht, ist das abschatten.

Entweder mit einem Diffusor, einer trüben Folie oder auch mit der Hand oder dem Körper.

Du vermeidest so harte Kontraste, Schatten und ausgebrannte Stellen, die Ausleuchtung wird einfach weicher.

Ist Geschmacksache.

Einfach mal ausprobieren und selbst entscheiden.

Siehe z.B. hier das Tutorial von Ute :

Sie nutzt zum Abschatten eine trübe DVD Hülle :

viewtopic.php?f=1584&t=149852
Zuletzt geändert von Enrico am 2. Feb 2020, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.
LG Enrico
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 68978
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Mantis Religiosa

Beitragvon Werner Buschmann » 2. Feb 2020, 20:08

Hallo Markus,

kann mich Enrico voll anschließen.
Mir gefällt das 2. Bild auch besser, weil der Anteil zwischen Mantis und Blattwerk
im 2. Bild ausgewogener erscheint.
________________
Liebe Grüße, passt auf Euch auf und vergesst das Lächeln nicht!
Werner
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 26561
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Mantis Religiosa

Beitragvon rincewind » 2. Feb 2020, 20:26

Hallo Markus,

ein schöner Fund.

aus den von Enrico geschilderten Gründen müßte die Mantis tiefer im Bild sitzen.
Beim ersten Bild wäre dann wegen des unteren Blatts ein kleinerer ABM sinnvoll gewesen.
Die hierdurch leicht erweiterte ST wäre dann den Kopfbereich zugute gekommen.
Das helle Sonnenlicht hast Du gut gemeistert.

LG Silvio
Benutzeravatar
Markus Donie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 37
Registriert: 20. Jan 2020, 10:07
alle Bilder
Vorname: Markus
Kontaktdaten:

Mantis Religiosa

Beitragvon Markus Donie » 2. Feb 2020, 21:02

vielen dank für die ganzen vorschläge

@Enrico

ich werde es beim nächsten mal auch so machen, die kopie von meinem foto ist wesendlich besser als das orginal.

da muss ich noch viel arbeiten
Benutzeravatar
Markus Donie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 37
Registriert: 20. Jan 2020, 10:07
alle Bilder
Vorname: Markus
Kontaktdaten:

Mantis Religiosa

Beitragvon Markus Donie » 2. Feb 2020, 21:04

wie hast du das gemacht?
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12407
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Mantis Religiosa

Beitragvon Enrico » 2. Feb 2020, 21:23

Hallo Markus,

Weissabgleich und Farben, habe ich in Lightroom geändert.

In Adobe Photoshop 2020 habe ich das Bild unten beschnitten, nach oben erweitert und den erweiterten Bereich

von Photoshop inhaltsbasierend füllen lassen.


Die Gottesanbeterin war ja nicht auf der Flucht.

Du konntest vor Ort mehere Aufnahmen machen, hast sogar ein Stativ nutzen können, hattest also alle Zeit der Welt.

Einfach beim nächsten Mal das Bild im Live View, oder ein bereits gemachtes Bild, in Ruhe betrachten und darauf achten

das das Hauptmotiv nicht angeschnitten ist und die Bildgestaltung, bzw die Positionierung vom Hauptmotiv im Bild, stimmig ist.


Bilder mittels Software so zu erweitern, das die Bildgestaltung passt, sollte nur in Ausnahmefällen gemacht werden.

Und dann sollte man auch darauf hinweisen, das man ein paar Pixel angehangen hat.

In der Regel sollte der Fotograf das Bild vor Ort gestalten.

Im optimalen Fall, muss dann gar nicht mehr beschnitten werden.
LG Enrico
Benutzeravatar
Markus Donie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 37
Registriert: 20. Jan 2020, 10:07
alle Bilder
Vorname: Markus
Kontaktdaten:

Mantis Religiosa

Beitragvon Markus Donie » 3. Feb 2020, 00:02

ja da hast du recht das ganze dann zu machen wenn man vor ort ist
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 32915
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Mantis Religiosa

Beitragvon Corela » 3. Feb 2020, 14:51

Hallo Markus,

am Anfang meint man, man das schafft man nie, was alles zu beachten ist.
Aber wir haben fast alle hier angefangen.
Ich kann mich Enrico in allen Fällen anschließen.
In Sachen abschatten sehe ich es etwas anders,
ich finde du hast das Licht gut gemeistert,
aber das ist Geschmackssache.
lG
Conny


- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -

Zurück zu „Portal Makrofotografie“