Ein Schreck im Versteck :-)

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 11111
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Ein Schreck im Versteck :-)

Beitragvon jo_ru » 21. Sep 2022, 22:48

Liebe Makro-Freunde,

leider kann ich hier die Art nicht benennen.
Nicht jedermanns Sache wahrscheinlich.
Muss es das?
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 100mm
Belichtungszeit: 1/500s
Blende: f/5.6
ISO: 1000
Beleuchtung: TL, nachm.
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 6
Stativ: Rollei CT-5A ... am Boden eher?
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 12.09.2022
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum: Kalksteinboden
Artenname: ??
NB
sonstiges:
IMG_0204_6prs.JPG (414.4 KiB) 394 mal betrachtet
IMG_0204_6prs.JPG
Gruß Joachim

Alle meine Bilder stehen grundsätzlich für das Artenportal zur Verfügung - ein kurzer Hinweis genügt.
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3606
Registriert: 21. Okt 2014, 23:51
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Ein Schreck im Versteck :-)

Beitragvon mosofreund » 21. Sep 2022, 23:22

Moin Joachim,

zur Bestimmung der Schrecke? kann ich leider nichts beitragen.

"Nicht jedermanns Sache, muss es das?"

Mir gefällt es jedenfalls sehr gut. Dieses helle Ton in Ton- Grau hat doch was. Ödland mit Halmgewusel und Schrecke gut getarnt. Gibt ja die Ödland -Schrecke, wäre aber zu schön und zu einfach,wenn es sich um diese Art handeln sollte.

lg
Wolfgang
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 29111
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Ein Schreck im Versteck :-)

Beitragvon Freddie » 22. Sep 2022, 09:20

Hallo Joachim,

spezielle Stile sind nie jedermanns Sache.
Wobei ich bei diesem Bild nur ein Problem erkenne.
Es ist die Vernebelung, die an einer ungünstigen Stelle
zu weit nach oben reicht und die Schrecke zu stark verdeckt.
Wenn das etwas weniger ausgeprägt wäre, würde mir das Bild sogar sehr gut gefallen.
Wem das aber nichts ausmacht, wird das Foto vielleicht sogar uneingeschränkt mögen.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Alle hier von mir gezeigten Bilder dürfen ungefragt für die Artengalerie verwendet werden.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 18952
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Ein Schreck im Versteck :-)

Beitragvon Enrico » 22. Sep 2022, 10:03

Hallo Joachim,

für mich eine spannende Aufnahme.

Farblich und vom Licht her, sehr ansprechend.

Für mich persönlich, ist die Vernebelung auch etwas zu heftig, das ist aber Geschmacksache.

Gut fotografiert !
LG Enrico
ji-em
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 23467
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Ein Schreck im Versteck :-)

Beitragvon ji-em » 22. Sep 2022, 10:59

Hoi Joachim,

Für mich, ein Bild der EXTRA-Klasse !
Originell, naturnahe, vom Licht her sehr spannend und dazu
ein knackescharfes Motiv.
Gratuliere !

Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
wwjdo?
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 21010
Registriert: 3. Jul 2007, 14:33
alle Bilder
Vorname: Matthias

Ein Schreck im Versteck :-)

Beitragvon wwjdo? » 22. Sep 2022, 11:20

Hallo Joachim,

ich würde den hellen Bereich unterhalb der Schrecke noch abdunkeln- aber sonst sieht
das sehr spannend und gelungen aus! :DH:
Liebe Grüße
Matthias
Benutzeravatar
klaus57
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 11364
Registriert: 19. Jan 2011, 15:12
alle Bilder
Vorname: Klaus
Kontaktdaten:

Ein Schreck im Versteck :-)

Beitragvon klaus57 » 22. Sep 2022, 15:16

Hallo Joachim,
ein ganz interessantes Bild hast du da erarbeitet...man sieht
schon bei den wenigen Kommentaren wie die Meinungen sich
teilen...ist auch gut so dann hat sich der Kommentierer damit
auseinandergesetzt...Sinn der Sache...ob es gefällt oder nicht
spielt keine Rolle glaube ich...mein Wunsch wäre es die Schrecke
mit ein klein wenig mehr Kontrast zu versehen, damit die ange-
sprochenene Vernebelung nicht so stark zum tragen kommt!
Wie gesagt meine Meinung...Geschmäcker sind vielfältig!
L.g.Klaus
Benutzeravatar
Kurt s.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6037
Registriert: 19. Mär 2012, 16:48
alle Bilder
Vorname: Kurt
Kontaktdaten:

Ein Schreck im Versteck :-)

Beitragvon Kurt s. » 22. Sep 2022, 17:01

Hallo Joachim,

ja warum denn nicht mal so zeigen ?
das Bild ist speziell natürlich kann man so etwas auch mal so zeigen..
für mich selber ? .. ok ich würde mir die Vernebelung auch ein bisschen weniger wünschen..
ist aber Geschmacksache .. auch der Kontrast noch ein wenig stärker anheben..
zur Bestimmung..? hier muss man schon ein wenig raten.. ich glaube es ist ein Wiesengrashüpfer (Chorthippus dorsatus)
aber alles ohne Gewähr :-)

LG. Kurt
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 23773
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Ein Schreck im Versteck :-)

Beitragvon Harmonie » 22. Sep 2022, 17:31

Hallo Joachim,

so sitzen sie....versteckt im Umfeld.
Diese Ton-in-Ton-Aufnahme hat schon was, mit den Strukturen im HG.
Die Schärfe sitzt ebenfalls.
Mir pers. ist die natürliche Vernebelung dann doch etwas zu groß an der Schrecke.
Eine durchgehende Vernebelung, ohne diese beiden hellen Punktbereiche darin, würde
sicherlich wieder anders, vllt. besser, wirken.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank an all die User, die meinen Bildern
Beachtung, Aufmerksamkeit und Kommentare schenken.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------


--- Alle hier von mir gezeigten Bilder dürfen ungefragt für die Artengalerie verwendet werden. ---
Benutzeravatar
geggo
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1430
Registriert: 10. Apr 2016, 15:21
alle Bilder
Vorname: Gerhard
Kontaktdaten:

Ein Schreck im Versteck :-)

Beitragvon geggo » 22. Sep 2022, 17:53

Grüß Dich Joachim,

für mich sind bodennahe Schrecken ehr schwierig zu Knipsen.
Gerade Nachmittags, Aufräumen ist auch nicht möglich.

Deshalb schätze ich Deine Aufnahme.
Die mittige Vernebelung ist etwas schade, aber wohl nicht zu vermeiden.
Ich finde es klasse. :DH:
Schöne Grüsse, ........

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“