Test der Stacking-Software

Hier seid ihr richtig, wenn ihr mehr aus euren digitalen Bildern machen möchtet.
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 831
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Test der Stacking-Software

Beitragvon Adalbert » So Nov 29, 2015 20:06

Hallo zusammen,

diesmal habe ich zwei Fotos geschossen

Code: Alles auswählen

+------+-----------------------+------------------------------+
| Foto | Model                 | Kamera | Objektiv | Schritte |
|------|-----------------------|--------+---------------------|
|   1  | F-Flügel im Blaulicht | EOS 6D | CZJ 8.0x |    51    |
|   2  | Grüner Käfer 5mm lang | EOS 6D | CZJ 6.3x |   128    |
+------+-----------------------+------------------------------+


und mit den folgenden Programmen gestackt:

Code: Alles auswählen

+---------------------------------------------------------+
| Programm       | Version    | Methode          | Format |
|----------------+------------+------------------+--------|
| Combine ZP     | 2011       | Do Soft Stack    |  JPG   |
|----------------+------------+------------------+--------|
| Helicon Focus  | 6.4.3      | A, B, C          |  RAW   |
|----------------+------------+------------------+--------|
| Picolay        | 2015-11-25 | 1, 2, 3, 4       |  JPG   |
|----------------+------------+------------------+--------|
| PhotoShop      | CS5        | Eben Überblenden |  JPG   |
|----------------+------------+------------------+--------|
| Zerene Stacker | 1.04       | DMap, PMax       |  TIFF  |
+---------------------------------------------------------+




ANMERKUNGEN:
1.) Input Formate:
- Helicon Focus: RAW (CR2)
- Zerene Stacker: TIFF 16Bit
- Picolay: JPG 3000x2000
- Photoshop: JPG 3000x2000 (leider JPG, weil sonst das Stacking lange dauern würde)

2.) BESONDERHEITEN:
- Für Combine ZP mussten die Bilder auf 3000x2000 runterskaliert und nur die letzten 40 genommen werden (sonst Abbruch).

Mit dieser Zahl der JPG-Dateien hat Combine ZP noch mit „Do Soft Stack“ geschafft aber mit „Pyramid Do Stack“ nicht
mehr.
- Picolay liefert jetzt 4 Dateien, ich zeige aber nur p#sharp_min5_en

3.) AUFGABEN:
- Umgang mit dem blauen Licht
- Umgang mit der Tiefe von ca. 5mm
- Umgang mit den Verwacklungen verursacht durch die Bewegung des Objekt-Tisches



Anbei die Ergebnisse:

Combine ZP, Foto 1, Do Soft Stack
Bild

Combine ZP, Foto 2, Do Soft Stack
Bild



Helicon Focus, Foto 1, Methode A
Bild

Helicon Focus, Foto 1, Methode B
Bild

Helicon Focus, Foto 1, Methode C
Bild

Helicon Focus, Foto 2, Methode A
Bild

Helicon Focus, Foto 2, Methode B
Bild

Helicon Focus, Foto 2, Methode C
Bild





PhotoShop, Foto 1
Bild

PhotoShop, Foto 2
Bild



Picolay, Foto 1, p#sharp_min5_en
Bild

Picolay, Foto 2, p#sharp_min5_en
Bild


Zerene Stacker, Foto 1, DMap
Bild

Zerene Stacker, Foto 1, PMax
Bild



Zerene Stacker, Foto 2, DMap
Bild


Zerene Stacker, Foto 2, PMax
Bild



Danke und Gruß,
Adi
Benutzeravatar
Safari
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 202
Registriert: So Mär 15, 2009 22:30
alle Bilder
Wohnort: Nürnberg
Vorname: Wolfgang

Beitragvon Safari » Mo Nov 30, 2015 22:30

Hallo Adi,

egal welche Software Du nimmst, da ist nix so richtig scharf. Hast Du ein Foto aus einer Ebene das richtig scharf ist.
Egal wie klein der Bereich ist.
Gruß

Wolfgang
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 831
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Beitragvon Adalbert » Mo Nov 30, 2015 22:45

Hallo Wolfgang,
nicht wirklich :-(
Hast Du eine Idee bzw. eine Vermutung woran es liegen könnte?
Vielleicht Verwacklungen ?
Ich habe zwar mit Blitzlicht auf den zweiten Vorhang gearbeitet aber die Verschlusszeit 2s genommen.
Danke und Gruß,
Adi
Benutzeravatar
Safari
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 202
Registriert: So Mär 15, 2009 22:30
alle Bilder
Wohnort: Nürnberg
Vorname: Wolfgang

Beitragvon Safari » Mo Nov 30, 2015 22:55

Ja Adi,

das hatte ich mir gedacht. Es gibt viele Möglichkeiten unscharfe Bilder zu machen. Bevor Du das Problem nicht gelöst
hast, bringt das ganze Stacken nichts. Versuche es doch erst einmal mit flachen Objekten. Eine Verwacklung ist sehr
wahrscheinlich. Da muss die Ursache gesucht werden.
Gruß



Wolfgang
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 831
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Beitragvon Adalbert » Mo Nov 30, 2015 23:06

Hallo Wolfgang,
wahrscheinlich liegt das an den 2s und der langen “dritten Hand“.
Zuerst teste ich eine kurze Befestigung des Objektes und statt eines Zahnstochers nehme ich Lötzinn.
Gibt es dazu sonst irgendwelche Empfehlungen?
Danke und Gruß,
Adi
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 19225
Registriert: Fr Sep 24, 2010 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Beitragvon ji-em » Mo Nov 30, 2015 23:14

Hallo Adalbert,

Ich kann wirklich nicht abschätzen, welche fotografisches Erfahrung du hast ?

Aber mit solche Resultate, wurde ich mal die Frage nach dem beste
Programm fallen lassen und versuchen erst mal, ein (1) knackescharfes Bild
zu machen.

D. H. Stativ auf fester Boden motiert (am Beste Steinboden), am Stativ alles
festgedreht, Drahtauslöser oder Infrarotauslöser, erst Spiegelhochklappen und
dann noch 3 Sekunden Wartezeit, Verschluss mit ersten elektrischen Vorhang ... u.s.w.

Vorerst wurde ich auf Blitz verzichten bis ... du regelmässig knackescharfe
Bilder am laufende Band produzieren kannst.

Gruss,

Jean

Erst danach weitersehen.
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 831
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Beitragvon Adalbert » Di Dez 01, 2015 10:39

Hallo Jean,

so, habe ich mir die Foto-Einrichtung etwas genauer angeschaut und folgendes gefunden:
1.) Falsche Einstellung bei den Blitzen
Ein bekanntes Problem von CANON mit den entfesselten Blitzen auf den zweiten Vorhang.
Die Yongnuo YN-622C waren aber richtig eingestellt.

2.) Verschlusszeit von 2s
Da habe ich vergessen die LED für Fokussierung auszuschalten, bevor ich angefangen habe zu blitzen.

3.) Etwas lange Befestigung des Objektes anhand einer „dritten Hand“

BTW, meine Kamera kann schon scharfe Fotos machen :-)

Danke und Gruß,
Adi
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 19225
Registriert: Fr Sep 24, 2010 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Beitragvon ji-em » Di Dez 01, 2015 11:14

Hallo Adi,

Ah ... das sind schon mal einige gute Erkenntnisse !

Dran bleiben ...

Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 831
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Beitragvon Adalbert » Di Dez 01, 2015 21:49

Hallo zusammen,

auf der Suche nach der Ursache der Verwacklungen habe ich diesmal richtig auf den zweiten Vorhang geblitzt.
Zwar habe ich zwei Mal weniger Schritte gemacht aber das Ergebnis ist besser als vorher. Was meint Ihr?

Anbei das Ergebnis
Bild

Mit dem Blitzen habe ich noch ein kleines Problem.
Die folgenden Einstellungen habe ich vorgenommen (CANON EOS 6D):
1.) Blitzmodus=M (um den Vorblitz auszuschalten)
2.) Drahtlosfunktionen=OFF (ermöglicht die Synchronisation auf den zweiten Vorhang)
3.) Zoomblitz=105 ( um den Winkel zu verkleinern )
4.) Verschluss-Synchronisation=2.Verschluss
5.) Blitzleistungsstufe=1/1 (die stärkste)

Das Ganze funktioniert aber nicht mit der eingeschalteten Spiegelverriegelung!
Weiß jemand Bescheid, wie man das umgehen kann?

Danke und Gruß,
Adi
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 19225
Registriert: Fr Sep 24, 2010 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Beitragvon ji-em » Di Dez 01, 2015 21:55

Hoi Adi,

Das sieht schon gaaaaaanz anders aus !

Die Augen sind schon recht gut, finde ich.
Und die Textur der Haut kommt schon gut rüber.

Guter Rat kann ich dir nicht geben. Ich habe noch
nie ernsthaft mit Blitz gearbeitet ... und zudem
weiss ich dass die möglichkeiten, den Spiegel
voraus zu heben, bei Canon ganz anders sind
als bei Nikon.
Aber andere User werden dich schon sagen ...

Nur weiter so !

Lieber Gruss,
jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)

Zurück zu „digitale Bildbearbeitung“