Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 60 Euro

Alles rund um Kameras, Objektive, Blitzgeräte, Stative etc.
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 988
Registriert: 21. Nov 2015, 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 60 Euro

Beitragvon Adalbert » 22. Jun 2018, 19:25

Hallo Stefan,
ja, das stimmt, kein Alu.
Gruß, ADi
miclindner
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 285
Registriert: 26. Jul 2010, 16:19
alle Bilder
Vorname: Michael

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 60 Euro

Beitragvon miclindner » 6. Jul 2018, 14:25

Hallo,

Weil eine mobile Lösung gesucht wurde (?) dazu gehört sicherlich Robustheit der Konstruktion, (Pack)Größe, Genauigkeit der Einstellung (konstant !) und Stromversorgung.

Passt zwar nun nicht ganz zum Thema (Selbstbau), aber da hier auch schon über gekaufte Schlitten diskutiert wurde: mal sehen, was jetzt von Novoflex kommt mit deren neuen motorisierten Stackingschlitten (gut, natürlich nicht für 60 Euronen :(

Denn wenn ich das Thema regelmäßig beackern würde, dann würde ich wahrscheinlich doch etwas länger sparen wollen und mir dann doch lieber so eine fertige und vor allem wasserfest gekapselte Einheit kaufen für draußen.

Grüße
Michael Lindner
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 988
Registriert: 21. Nov 2015, 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 60 Euro

Beitragvon Adalbert » 13. Jul 2018, 16:29

Hallo Michael,

draußen würde ich so ein Ding nicht schleppen wollen :-)

Wie Du schreibst, wenn jemand regelmäßig draußen stackt, dann benutzt er wahrscheinlich eine Kamera mit dem eingebauten Focus-Stacking (z.B. von Olympus oder Panasonic).

Für kleine ABMs mit Vorsatzlinsen und für etwas größere mit den unendlich korrigierten Mikroskop-Objektiven. Das ist aber eine andere Story :-)

BTW, es wurden bereits einige Prototypen des Schlittens von Novoflex in der Presse gezeigt. (der Preis gegen 1600.-Euro). Sehr edel und präzise.

Danke und Gruß,
ADi

Zurück zu „Arbeitsgerät Makrofotografie“