Narcissus pseudonarcissus - Gelbe Narzisse

Die Amaryllisgewächse haben alle Zwiebeln, selten Rhizome. Zur Familie gehören u.a. die Küchenzwiebeln, Märzbecher, Narzissen, Ritterstern, Schneeglöckchen.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6736
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Narcissus pseudonarcissus - Gelbe Narzisse

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Narcissus pseudonarcissus - Gelbe Narzisse















Synonyme:
Osterglocke, Trompeten-Narzisse, Falscher Narzissus
hat eine Vielzahl wissenschaftlicher Synonyme unter Ajax (28), Ganymedes (1), Narcissus (19) und Oileus (1)
Lebensform:
Zwiebel-Staude, Geophyt
Wuchsform:
einziehende, frühlingsgrüne, aufrechte Rosettenpflanze. Gerne in großen Beständen.
Wuchshöhe:
15 - 40 cm
Blatt:
4 - 6 pro Zwiebel, bandförmig, zur Blütezeit 15 - 20 cm lang und 7 - 15 mm breit, bläulichgrün
Blütenstand:
einblütige Dolde mit waagerechter oder nickender Blüte
Blütenform:
sternförmig, 4 - 9 cm breit, 6 (- 10) ei-lanzettliche Blütenblätter und eine röhrige, 1,5 - 5 cm lange Nebenkrone (auch Trompete genannt) mit krausem Rand
Blütenfarbe:
Blütenblätter hellgelb, Nebenkrone dottergelb
Blütezeit:
März, April, Mai
Lebensraum:
frische bis feuchte Wiesen, Borstgrasrasen, Zwergstrauchheiden, Bruch- und Auenwälder, siedlungsnahe Wälder, selten auch Gebüsche. Bevorzugt sonnige, wintermilde Standorte mit gut feuchten, kalkfreien und stickstoffärmeren Böden.
Verbreitung:
West- und westliches Mitteleuropa; in Deutschland nur in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz wild, sonst Neophyt und/oder über Gartenabfälle verwildert.
Gefährdung:
Naturbestände besonders geschützt; Rote Liste Deutschland: gefährdet
Insektenbesucher:
Hummelblume (Einkriechblüte),
Besonderheiten:
Blume des Jahres 1981.
Hochgiftig, kann starke Hautreizungen hervorrufen.
Möglichst nicht mit anderen Schnittblumen in eine Vase stellen da das Wasser schleimig wird. Dadurch verblühen die anderen Blumen sehr schnell.
Ähnliche Pflanzen:
andere Narzissen, vor allem Gartentypen mit großer Nebenkrone. Die Kulturformen sind aber oft größer und die gesamte Blüte ist +/- goldgelb. Bei der heimischen Wildform sind die Blütenblätter immer heller als die Nebenkrone. Die Unterscheidung kann trotzdem schwer sein.


Artbeschreibung: hawisa (AGEID1967)








Fotograf:
Karin (Laluz) (AGFID2063)
Aufnahmedatum:
11. April 2011
Region/Ort:
Olefbachtal
Lebensraum:
sonnige Wiese neben Bachlauf
Artenname:
Narcissus pseudonarcissus - Gelbe Narzisse
Sonstiges:
NB
Dateianhänge
narzisse_468.jpg (239.99 KiB) 103 mal betrachtet
narzisse_468.jpg
Zuletzt geändert von plantsman am 23. Nov 2017, 19:08, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6736
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Narcissus pseudonarcissus - Gelbe Narzisse - Standort

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:18

Aufnahmedatum: 11. April 2011
Region/Ort: Olefbachtal
Lebensraum: sonnige Wiese neben Bachlauf
Artenname: Narcissus pseudonarcissus - Gelbe Narzisse
Sonstiges: NB

Beitragsersteller: Magdalena Schaaf (AGEID1967)

Fotograf: Karin (Laluz) (AGFID2063)
Dateianhänge
narzisse_habitat_130.jpg (408.92 KiB) 103 mal betrachtet
narzisse_habitat_130.jpg

Zurück zu „Amaryllisgewächse - Amaryllidaceae“