Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 60 Euro

Alles rund um Kameras, Objektive, Blitzgeräte, Stative etc.
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 581
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 60 Euro

Beitragvon Adalbert » Do Dez 29, 2016 11:15

Hallo zusammen,

falls jemand von Euch gerne bastelt und noch keinen elektrischen Schlitten hat, kann er den zu 80 Euro, wie folgt zusammenbauen:

Teile:
1. rail & motor: 51 $
http://www.ebay.com/itm/12V-CNC-Z-Axis- ... Sw5cNYKor8

2.) arduino nano: 3,5 $
http://www.ebay.com/sch/i.html?_from=R4 ... o&_sacat=0

3.) TB6560: 5,05 $
http://www.ebay.com/itm/TB6560-3A-CNC-R ... Sw4f5YCJRa

4.) LCD 1602 shield: 2,84 $
http://www.ebay.com/itm/For-Arduino-Exp ... SwWfFXkHJ7

5.) step down charge: 5 $
http://www.ebay.com/itm/5A-Adjustable-C ... SwKrhVW~45

6.) power supply: 12,89 $
http://www.ebay.com/itm/AC-100V-240V-to ... rkt%3D1%26

7.) IR-Diode & transistor : 1 $

Danke und Gruß,
ADi
Dateianhänge
wires.jpg (51.67 KiB) 1735 mal betrachtet
wires.jpg
Zuletzt geändert von Adalbert am So Feb 05, 2017 19:17, insgesamt 2-mal geändert.
didi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 246
Registriert: Mo Okt 07, 2013 09:48
alle Bilder
Vorname: Uwe

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 80 Euro

Beitragvon didi » Do Dez 29, 2016 17:07

Wer nicht so lange warten kann, bis die Lineareinheit aus China eintrifft,
und eventuelle Unannehmlichkeiten mit dem Zoll vermeiden will,
der kann diese Lineareinheit auch für 59,99 € in Deutschland kaufen:

http://www.ebay.de/itm/152174439969?_tr ... EBIDX%3AIT
Gruß, Uwe
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 581
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 80 Euro

Beitragvon Adalbert » Do Dez 29, 2016 18:06

Hallo Uwe,
wenn Du aber in Deinem Link etwas nach unten scrollst dann findest Du: ship from China :-)
danke und Gruß,
ADi
didi
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 246
Registriert: Mo Okt 07, 2013 09:48
alle Bilder
Vorname: Uwe

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 80 Euro

Beitragvon didi » Do Dez 29, 2016 19:57

Hallo Adi,

da hast du Recht!
Den Link habe ich vor ca. 4 Wochen kopiert.
Da als Artikelstandort Bruchsal, Deutschland, angeben ist, bin ich von einer Lieferung aus Deutschland ausgegangen.
Man muss also immer genau hinschauen. Das habe ich in dem Fall nicht getan.

Deshalb bitte ich alle, die sich auf eine Lieferung aus Deutschland gefreut haben,
meinen Fehler zu entschuldigen.
Gruß, Uwe
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 581
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 80 Euro

Beitragvon Adalbert » So Jan 15, 2017 13:41

Hallo zusammen,

der CNC-Tisch zu 47 Euro ist angekommen, die Teile für die Steuerung aber noch nicht.
So, habe ich den linearen Tisch an die Steuerung meines Makro-Brettchens angeschlossen.
Die künftige Steuerung wird auf Arduino Uno basieren (nicht Nano, wie bei dem Brettchen) um die Kabel-Verbindungen zu vermeiden.
Das Key-Pad mit dem Display kann auf das Uno drauf geschoben werden, so das keine Kabeln nötig sind.
Außerdem werde ich auf den Strom/Spannung-Regler verzichten und dafür zwei Stromquellen verwenden.
Die Netzteile kriegt man fast umsonst.
Bei dieser Lösung wird eine mobile Stromversorgung auch sehr einfach ( einmal 5V und einmal 10V bis 24V ).

Die Software vom Makro-Brettchen musste etwas angepasst werden,
weil die Schraube von dem CNC-Tisch nicht so fein ist, wie diese von Mitutoyo,
die ich in meinem Brettchen verwende.
Außerdem ist der Motor direkt angeschlossen ohne ein Getriebe.
- Eine volle Umdrehung der Schraube bewegt den Wagen um 4mm
- Man braucht 3200 Micro-Steps für eine volle Umdrehung
- Der kleinste Schritt ist 0,00125mm lang
- Der maximale Umfang beträgt 5,5cm

Dieser lineare Tisch ist für die ABMs bis 20x noch einsetzbar.
Bei höheren ABMs bräuchte man schon kleinere Schritte als 0,00125mm.
Man könnte aber z.B. ein Getriebe 5:1 einbauen und damit wäre das Problem auch gelöst.

Danke und Gruß,
ADi
Dateianhänge
Rail_4.JPG (414.14 KiB) 1497 mal betrachtet
Rail_4.JPG
Werner33
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 112
Registriert: So Dez 04, 2016 14:27
alle Bilder
Vorname: Werner

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 80 Euro

Beitragvon Werner33 » Mo Jan 23, 2017 22:08

Hallo ADi,

last sich die Steuerung z.b. über Helicon Remote anbinden und steuern :?:

Gruß Werner
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 581
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 80 Euro

Beitragvon Adalbert » Di Jan 24, 2017 10:54

Hallo Werner,
theoretisch ja.
Soweit ich weiß, bietet Helicon keine offene Schnittstelle für die Steuerung der Schrittmotoren sondern nur eine proprietäre Anbindung ans StackShot.
So müsste man nur die StackShot-Software auf dem Schlitten emulieren. Der Motor ist aber der gleiche: NEMA 17.
Danke und Gruß,
ADi
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 581
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 80 Euro

Beitragvon Adalbert » So Feb 05, 2017 19:14

Hallo zusammen,

gestern ist Arduino Uno eingetroffen!
So, habe ich (etwas auf die Schnelle) den Controller aufbauen können.
Das Ganze ist jetzt auf einem Brettchen 10cm x 15 cm untergebracht.
So habe ich noch Platz für die Batterien.
Alle Komponenten werden von einem Netzteil 12 V betrieben.
Diesmal habe ich auf die Verstärkung der Stromversorgung der Diode durch einen Transistor verzichtet und sie direkt
(durch einen Widerstand 200 Ohm) an einen digitalen Output des Arduino angeschlossen.
Für einen Ausgang sind 20mA vorgesehen, maximal aber 40mA erlaubt.
So, bin ich mit 200 Ohm bei ca. 25 mA. Da ich aber nur kurze Impulse generiere spielt es keine große Rolle.
Die Reichweite der Diode muss ich noch messen. Bis zum 1m funktioniert aber problemlos.
Die Verwendung von Arduino Uno hat die Zahl der Verbindungen stark reduziert, weil das LCD-Keypad-Shield einfach drauf geschoben wird.
Das Programm musste ich ändern, weil das Shield andere Pins verwendet, wenn man es direkt auf dem Uno platziert als ich bei dem Nano verwendet habe.

Code: Alles auswählen

pinMode(10, INPUT);
digitalWrite(10, LOW);                       // Hintergrundbeleuchtung des LCDs einschalten
lcd = new LiquidCrystal(8,9,4,5,6,7); // statt 12,11,5,4,3,2 weil sie so aufgesteckt werden
slat = new Rail(13,12) ;                      // statt 8, 9 weil  8, 9 vom Display verwendet werden
canon = new Camera(11,9,7300) ;    // pin 11 statt 10, weil 10 vom Display verwendet wird


Auf dem Foto sieht man noch einen Licht-Sensor, den ich momentan für die Messung der Blitzleistung und Blitzzeiten verwende.


Danke und Gruß,
ADi
Dateianhänge
Arduino_Uno.jpg (71.3 KiB) 1166 mal betrachtet
Arduino_Uno.jpg
Steuerung.JPG (450.65 KiB) 1166 mal betrachtet
Steuerung.JPG
Adalbert
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 581
Registriert: Sa Nov 21, 2015 14:02
alle Bilder
Vorname: Adi

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 60 Euro

Beitragvon Adalbert » Do Feb 09, 2017 18:29

Hallo zusammen,

künftig kommt noch ein Sensor dazu:
http://www.ebay.com/itm/801s-Shake-vibr ... SwxN5WUEM8
Der wird dafür sorgen, dass die Kamera erst dann ausgelöst wird sobald es keine Vibrationen gibt.
Das ginge aber am besten mit Dauerlicht bzw. mit Blitz auf den ersten Vorhang.
Beim Blitzen auf den zweiten Vorhang besteht die Gefahr, dass nach dem Auslösen
und während der Wartezeit (z.B. 2 Sekunden) neue Vibrationen von außen übertragen werden.

Der Schlitten wird nach jedem Schritt und vor jeder Auslösung prüfen, ob es Vibrationen gibt und so lange warten bis sie aufhören.

Übrigens, der Fotosensor wird jetzt prüfen ob alle Blitzgeräte gefeuert haben.
Bei mehreren Blitzen ist es später schwierig so ein Foto mit einem fehlenden Blitz zu finden (damit es gelöscht wird).
So werden die Nummer der Fotos gemerkt, bei denen nicht alle Blitze gefeuert haben.

Danke und Gruß,
ADi
droseratix
Fotograf
Beiträge: 2
Registriert: Do Mär 02, 2017 18:52
alle Bilder
Vorname: Georg

Elektro-Schlitten zum Selbermachen zu 60 Euro

Beitragvon droseratix » Mo Mär 06, 2017 17:33

Hallo Adalbert,

ist der Schlitten schön geradlinig zu bewegen, d.h. führen Verstellungen nicht zu kleinen Verkippungen aus der Achse?

Viele Grüße
Georg

Zurück zu „Das Arbeitsgerät“