Ceutorhynchus pallidactylus - Gefleckter Kohltriebrüssler

Mit über 60 000 bekannten Arten die artenreichste Tierfamilie überhaupt (vermutlich sogar die artenreichste Gruppe aller Lebewesen).In Deutschland immerhin noch fast 800 bekannte Arten. Typisch ist die rüsselartig ausgezogene Kopfregion. Oft sehr kleine Arten mit wenigen Millimetern. Es gibt aber auch große und auffällige Arten. Alle Arten sind Pflanzenfresser und ernähren sich oft sehr spezifisch.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6749
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Ceutorhynchus pallidactylus - Gefleckter Kohltriebrüssler

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:18

Ceutorhynchus pallidactylus - Gefleckter Kohltriebrüssler



Familie:
FAMILIE
Gattung:
GATTUNG
Art:
ART








Wissenswertes:
Nachdem die Eier nach einer Fraßzeit von etwa 2 Wochen im Weibchen herangereift sind, werden sie von April bis Mai in Paketen zu 3-5 auf Blattunterseiten von Kreuzblütengewächsen (Brassicaceae) wie Raps, Senf oder Kohl abgelegt. Nach 4 bis 7 Tagen schlüpfen die Larven. Sie fressen sich durch die Blattrippen bis in den Stängel hinein. Wenn sie nach etwa 8 Wochen reif zu Verpuppung sind bohren sie sich nach außen und graben sich in den Boden ein. Im Juli schlüpft schließlich die neue Generation, die bis in den August hinein beobachtet werden kann bevor sie sich schließlich zur Überwinterung ins Erdreich an Waldrändern zurückzieht.
Merkmale:
Der Käfer wird nur 2,5 bis 3,5 Zentimeter lang. Die Weibchen sind dabei etwas größer als die Männchen. Die braunen Tiere sind hell beschuppt. Die Fühler- und Fußspitzen sind rötlich hell. Ein heller Fleck am Flügeldeckenansatz gab der Art ihren deutschen Namen.
Verwechslungsarten:
Der helle Fleck auf den Flügeldecken zusammen mit den rötlichen Spitzen der Gliedmaßen macht die Art unverwechselbar.
Lebensraum:
Der Gefleckte Kohltriebrüssler kommt in Mittel- und Nordeuropa auf Feldern und Wiesen vor.
Aktivitätsmaximum:
März bis August
Nahrungspflanzen:
verschiedene Kreuzblütengewächse (Brassicaceae), z.B. Raps, Kohl, Senf und Hirtentäschel
Gefährdung:
Die Art ist nicht gefährdet und kann regelmäßig gefunden werden.
Besonderheiten:
Die Tiere können gut fliegen, und besiedeln auf diese Weise im Frühjahr geeignete Futterstellen, sobald die Temperaturen 12 Grad übersteigen. Obwohl sie oft in größeren Zahlen einfliegen, verursachen sie meist nur geringe Schäden an ihren Futterpflanzen. Offene Fraßstellen können jedoch Krankheiten wie Stängelfäule den Weg ebnen.


Artbeschreibung: Ajott (AGEID6829)





Fotograf:
StefH (AGFID312)
Aufnahmeland:
Deutschland
Bundesland/Kanton:
Odenwald
vorgefundener Lebensraum:
Garten, an Asiakohl
Aufnahmedatum:
02.07.2014
Dateianhänge
p7020165_179.jpg (271.82 KiB) 277 mal betrachtet
p7020165_179.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 13. Okt 2017, 04:12, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6749
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Ceutorhynchus pallidactylus - Gefleckter Kohltriebrüssler

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:18





Fotograf:
Ajott (AGFID6829)
Aufnahmeland:
Dänemark
Bundesland/Kanton:
-
vorgefundener Lebensraum:
Strand (zugeflogen)
Aufnahmedatum:
09.03.2014
Dateianhänge
Ceutorhynchus_pallidactylus02makro.jpg (428.04 KiB) 277 mal betrachtet
Ceutorhynchus_pallidactylus02makro.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 13. Okt 2017, 04:12, insgesamt 3-mal geändert.

Zurück zu „Rüsselkäfer (Curculionidae)“