Startrails mit Fehler

oder was man nicht machen sollte

Landschaftsfotos sowie Fotos aus Flora und Fauna, die keine Makrofotos sind, also einen Abbildungsmaßstab < 1:15 haben.
Achim.KB
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 818
Registriert: 24. Jun 2013, 10:02
alle Bilder
Vorname: Achim

Startrails mit Fehler

Beitragvon Achim.KB » 21. Jun 2018, 20:53

Hallo Zusammen,

ich habe mir lange überlegt ob ich das Bild einstelle. Zum einen bin dann aber zu der Überzeugung gekommen, ruhig mal ein Bild einzustellen und seine eigenen Fehler aufzulisten. Wenn nur einer einen dieser Fehler/Unachtsamkeit nicht mehr mach, hat es sich gelohnt. Zum anderen gefällt mir das Bild, trotz der Fehler, persönlich.

Das ist mein erster Versuch für Startrails.

Auf vielen Fotos von Startrails seht ihr Kreise. Diese entstehen bei der Ausrichtung gegen Norden. Das Bild hier ist gegen Westen ausgerichtet, dann gibt es Linien. Die Spezialisten können das bestimmt noch genauer und besser erklären.

Was so alles schief gelaufen ist erzähle ich euch am besten der Reihe nach.

Die Aufnahme entstand Anfang April. Bei uns gibt es ein Moor. Durch das Moos führt ein Leerpfand. Das ist auch immer meine Route, wenn ich z.B Libellen suche. Am besten bleibt man auch auf dem Weg, denn das Moor wird renaturiert und ob der Boden abseits des Weges trägt, weiß man nie.

Ich wollte sehen wie es zu dieser Zeit dort aussieht und ein paar Bilder von einem Baum im Wasser machen und meine neue Kamera etwas besser kennenlernen. Vielleicht erinnern sich noch einige, Anfang April war es über Tage schon sehr warm. Also ging ich ohne Jacke los. Die Bilder vom Baum waren irgendwann im Kasten. Sonst war noch nichts los. Langsam wurde es dunkel, die ersten Sterne funkelten am Abendhimmel, der Mond war nicht zu sehen und dann kam ich auf die Idee Startrails zu fotografieren. Zudem war es rechtwindstill und das Wasser bewegte sich kaum-Spiegelungen :) . Und da war doch noch eine Funktion in der Kamera, die ich gerne ausprobieren wollte, die Live-Composite Funktion. :)

Bei dieser Funktion wird zuerst ein Bild aufgenommen. Danach werden weitere Bilder aufgenommen. Zu dem ersten Bild werden nur die Pixel neu ins Bild gerechnet, die heller sind als die Pixel von Ausgangsbild. Im Ergebnis bekommt man eine Raw-Datei, bei der z.B. bewegte Lichtpunkte im fertigen Bild als Leuchtspur zu sehen ist. Das Ganze könnte man auch mit einzelnen Bildern in PS machen. Ist im Prinzip einfach, Funktion einstellen Auslösen, Auslöser feststellen, am Monitor sehen wird es vorangehen und wenn man meint so ist es gut, Auslöser wieder freigeben. Oder das Handy benutzten zum Auslösen und kontrollieren. Soweit die knappe Theorie.

Also gewartet bis es noch dunkler wurde, Kamera auf dem Stativ ausgerichtet, Blende und Zeit eingestellt so dass es im Live View gut aussieht und los geht’s. Hier hatte ich den ersten Fehler gemacht. Leider war meine Kamera so eingestellt, dass sie mir nicht die wahre Belichtung zeigte, sondern die Anzeige wurde quasi verstärkt, so dass ich unterbelichtet habe. :cry: (LV-erweiterung stand bei mir auf AN1) Also nix mit „What you see is what you get“. Ich hätte es auch an der Belichtungsanzeige sehen können, dass meine Einstellungen 3 Blendenstufen zu niedrig waren. :dash1: Musste deshalb das Bild sehr stark aufhellen, folge starkes Rauschen. Es halfen auch alles Entrauschungsversuche nicht mehr.

Wie gesagt das Bild baut sich im laufe der Zeit am Bildschirm auf, ich gehe immer wieder von Zeit zu Zeit zur Kamera und sehe nach wie weit meine Trails sind. 2ter Fehler. :dash1:
Denn es hatte vorher gut geregnet, der Boden war etwas aufgeweicht und Moorboden federt. Wahrscheinlich hat sich dadurch das Stativ leicht bewegt und deshalb sind die Treppen bei den Spuren entstanden.

Kommen wir zu Fehler 3. Ich fasse es mal unter mangelte Vorbereitung zusammen. Wie gesagt ich wollte ja gar nicht so lange im Moor bleiben. Also keine Jacke mit, mir wurde kalt und deshalb habe ich auch abgebrochen. Ich hätte gerne noch längere Spuren gehabt. Die Kontrolle des Bildes mit dem Handy war auch nicht möglich, da der Akku nicht mehr so viel Saft hatte. :cry: Hätte vielleicht die Treppen vermieden. Aber ich brauchte mein Handy noch als Taschenlampe, dunkel im Moor wollte ich auch nicht laufen, also extra Lampe in Zukunft mitnehmen. Lag im Auto :dash1:

Die Quintessenz, bereite dich besser vor.

Die orangen Lichter stammen nicht von einem Ort, sondern die die Positionslichter vom Windanlagen.

Ich hoffe das war nicht zu lange und vielleicht gefällt es ein wenig. Ich werde da ganze auf jeden Fall an gleicher Stelle nochmals versuchen.

VG
Achim
Dateianhänge
Kamera: E-M1MarkII
Objektiv: OLYMPUS M.12-40mm F2.8 @ 12mm
Belichtungszeit: 36x50s
Blende: f/5
ISO: 200
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Rollei CS5
---------
Aufnahmedatum: 07.04.2018
Region/Ort: NdS
vorgefundener Lebensraum:Moor
Artenname:
NB
sonstiges:
0LY04018 - Kopie.jpg (422.51 KiB) 193 mal betrachtet
0LY04018 - Kopie.jpg
Benutzeravatar
Ricci
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 436
Registriert: 25. Feb 2015, 08:46
alle Bilder
Vorname: Richard

Startrails mit Fehler

Beitragvon Ricci » 22. Jun 2018, 09:49

Hallo Achim,

Also wenn ich Startrails oder Milchstrasse fotografiere ist die wichtigste teil Vorbereitung. Den richtigen PLatz, Wetter, Mondfasen, mache meine Kamera
schon zu Hause fertig mit Voreinstellungen, die Passende Kleidung :wink: u.s.w.

Die Stufen finde ich nicht so schlimm.Mir gefallen bei Startrails aber lieber Kreise zu sehen, aber dass ist jeder Geschmacksache.
Ich werde von dem Himmel bischen mehr zeigen wie von Vordergrund( auch wenn Wasserspiegelung dabei ist), ca 2/3 Himmel und 1/3 Vordergrund.

Aber zwiete Versucht ist es Wert. Bleibt dabei.
Ich freue mich schon auf das nächste Bild.

Lg
Ricci
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 10872
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Startrails mit Fehler

Beitragvon Hans.h » 22. Jun 2018, 10:47

Hallo Achim,

Sehr interessant, Deine Arbeitsweise zu lesen! Hast auf jeden Fall recht.
Solche Aufnahmen brauchen wirklich eine gute Vorbereitung.

Trotz der geschilderten Probleme, ist das Bild aber doch sehr ansehnlich geworden!
Für einen ersten Versuch, ohne lange Planung, sogar sehr gut!

Die Spiegelung im Wasser ist auch richtig toll.
Da kommt sicher noch was....ich freu´mich drauf!

Hans. :)
Benutzeravatar
Reinold
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2313
Registriert: 22. Feb 2007, 19:19
alle Bilder
Vorname: Reinold

Startrails mit Fehler

Beitragvon Reinold » 22. Jun 2018, 11:28

Hallo Achim,
dein Bild hat doch eine schöne Aussage und die Spiegelung ist wirklich schön.
Auch ich bin (sofern es das Wetter erlaubt) am Üben den Nachthimmel einzufangen.
Ein Unterfangen, das so einiges an Tücken bietet. Man muss sehr aufpassen dass einem
keine Fehler unterlaufen, aber Übung schafft den Meister. Ich hätte bei deiner Aufnahme
vielleicht noch mehr Bilder gemacht, um die Sternspuren noch länger zu machen.
Ich mag das Bild auch mit Fehlern und für mich müssen die Sternspuren gar nicht nur kreisförmig sein.
Gruss Reinold
Benutzeravatar
frank.m
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4295
Registriert: 6. Feb 2011, 19:21
alle Bilder
Vorname: Frank
Kontaktdaten:

Startrails mit Fehler

Beitragvon frank.m » 12. Aug 2018, 18:17

Hallo Achim,

mir gefällt das Ergebnis, tolle Spuren, prima Spieglung, schöne Bäume und tolle Farben.
Wenn ich was zu meckern habe dann stört mich die Verzerrung des Objektivs.
LG Frank
Welpe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 67
Registriert: 10. Aug 2018, 17:55
alle Bilder
Vorname: Brigitte
Kontaktdaten:

Startrails mit Fehler

Beitragvon Welpe » 18. Aug 2018, 07:47

Hallo Achim,
ich finde deine Stratrails-Aufname fantastische. Mir gefallen auch die Strich - das ganz Bild gefällt mir sehr gut :DH: :good:
Liebe Grüße Brigitte

Zurück zu „Naturfotografie“