Rettungsaktion

Interessante Beobachtungen aus dem Leben unserer Makromotive oder unserer Naturmotive mit dokumentarischem Charakter
Benutzeravatar
Erich
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2816
Registriert: 18. Dez 2012, 16:06
alle Bilder
Vorname: Erich

Rettungsaktion

Beitragvon Erich » 16. Dez 2018, 10:31

Grüß Gott zusammen,
was man ankündigt soll man auch einhalten. Kürzlich hatte Conny über eine gerettete Biene berichtet und da fiel mir ein daß ich diese Kleinlibelle vor dem ertrinken gerettet habe. Sie zappelte in einem kleinen Weiher und ich mußte mir erst einen langen Stecken suchen was aber in dem 33 ha großen Gelände der Hohenheimer Gärten nicht allzu schwer war. Nach dem ich sie am Haken hatte setzte ich sie im Gras ab und dort verblieb sie eine Viertelstunde bis sie sich erholt hatte.

Gruß Erich und einen schönen 3. Advent

P.S. Heute fiel bei uns der erste Schnee, zwar nur 2 cm, aber immerhin.
Dateianhänge
Kamera: DMC-G81
Objektiv: OLYMPUS M.60mm F2.8 Macro @ 60mm
Belichtungszeit: 1/640s
Blende: f/5
ISO: 200
Beleuchtung: TL wolkenlos
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):Pano
Stativ: Fotopro C-5i
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 01.10.2017
Region/Ort:B.W.
vorgefundener Lebensraum:bot. Garten
Artenname:
kNB
sonstiges:
2017_10010004.jpg (417.96 KiB) 164 mal betrachtet
2017_10010004.jpg
Faszination Weltraum : Die Sonne mit einem Durchmesser von 1,4 Mio. km ist so groß daß die Erde eine Million mal in sie hineinpaßt und immer noch Platz wäre. Aber es geht noch größer, der größte bekannte Stern ist ein roter Überriese namens "UY Scuti" mit einer Entfernung von ca. 9500 Lichtjahren ( 1 Lj. sind 9,8 Billionen km) im Sterbild Schild. Dieser Stern hat einen Durchmesser von ca. 2,4 Mrd. km und ist etwa 1700 mal so groß wie unsere Sonne.
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 28523
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Rettungsaktion

Beitragvon Corela » 16. Dez 2018, 16:56

Hallo Erich,

es gibt viele Gründe, warum Libellen ins Wasser fallen.
Die hier sieht sehr mitgenommen aus, sie wird sich über den rettenden Ast gefreut haben.

Bei uns ist der Schnee schon wieder weg.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 43200
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Rettungsaktion

Beitragvon piper » 31. Jan 2019, 19:17

Hallo Erich,

hast du denn beobachtet, ob sie auch abfliegen konnte.
Auch wenn sie mitgenommen ausschaut, könnte sie es geschafft haben.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Zurück zu „Naturbeobachtungen“