Es gab viele Aurora-Falter...

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22348
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon Freddie » 15. Mai 2019, 16:02

...aber keinen einzigen fand ich heuer an einem Übernachtungsplatz.
So habe ich nur Fotos von aktiven Tieren, aber das muss ja nicht schlecht sein.

Eine Anmerkung zum Wetter:
Momentan ist es ja ungewöhnlich kalt (heute extrem magere 11 Grad!) und der Mai wird auch insgesamt zu kalt ausfallen.
Im Vergleich zum Vorjahresmonat sind Welten, weil der Mai 2019 der wärmste überhaupt war.
Aktuell haben wir für Nürnberg ca. 14 Grad als Durchschnittswert für die tägl. Höchsttemperatur.
Letztes Jahr waren es fast 24 Grad! Es sind unglaubliche 10 Grad Unterschied!
Zu erwähnen ist allerdings, dass der Schnitt für heuer noch steigen wird,
allerdings mehr als 18 Grad im Schnitt wird es am Ende wohl nicht werden.
Voraussichtlich ist der Mai 2019 also ca. 6 Grad kälter als 2018.

Edit:
Weil einige schon an der BG gemeckert haben, möchte ich etwas dazu sagen:
Die Blumen sind ja nicht allein auf weiter Flur, dazu sind die Falter flatterhaft und sitzen nur sehr kurz.
Der Ausschnitt ist so gewählt, dass keine Nachbarpflanzen störten bzw. angeschnitten im Bild wären.
Auf die BG achten, exakt manuell fokussieren und das alles innerhalb von Sekunden.
Ich glaube, dass so mancher die Ausgangslage etwas unterschätzt.
Und nicht jede Szene kann perfekt sein. Je nach Artverhalten und Umfeld muss man auch mal Abstriche machen.

Edit2:
Ich habe das Bild mal für mich neu bearbeitet und mit weniger Belichtung und weniger Kontrast entwickelt.
Es verliert dadurch insgesamt an Leuchtkraft, aber dafür ist der Falter nicht mehr so hell.
Ich bin damit so oder so nicht zu 100% zufrieden.
Dateianhänge
Kamera: Panasonic G9
Objektiv: Sigma 150 OS
Belichtungszeit: 1/400
Blende: 7,1
ISO: 200
Beleuchtung: Nachmittagssonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): jpg
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 10+10
Stativ: ohne
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 15.4.19
Region/Ort: Schnaittach
vorgefundener Lebensraum: Feuchtwiese am Waldrand
Artenname:
NB
sonstiges:
aurora-15962.jpg (266.89 KiB) 237 mal betrachtet
aurora-15962.jpg
Zuletzt geändert von Freddie am 16. Mai 2019, 16:35, insgesamt 3-mal geändert.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
klaus57
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 8421
Registriert: 19. Jan 2011, 15:12
alle Bilder
Vorname: Klaus
Kontaktdaten:

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon klaus57 » 15. Mai 2019, 16:11

Hallo Friedhelm,
ja der Mai ist heuer nicht das sogenannte Wonnemonat...auch bei uns ist es sehr frisch...wenn
es gerade mal nicht regnet und ich in den Garten gehe um zu sehen was los ist, bin ich immer
sehr enttäuscht...nichts los, aber schon gar nichts...naja es wird ja jetzt ein wenig wärmer und
da hoffe ich schon auf Leben...dein Falterbild ist sehr schön geworden...so einen Aurora habe ich
in natura auch noch nicht gesehen!
Sauber gearbeitet!
L.g.Klaus
Otto K.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4306
Registriert: 1. Sep 2014, 16:54
alle Bilder
Vorname: Otto

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon Otto K. » 15. Mai 2019, 18:07

Hallo Fiedhelm,

die Aurorafalter mit den orangefarbenen Flügelspitzen sind immer wieder ein Hingucker. Dieses Jahr habe
ich bisher noch keinen einzigen gesehen. Du warst gut ausgerichtet und hast viel in die SE bekommen.
Mit der BG hadere ich ein wenig, den rechten Stengel vom Wiesenschaumkraut bräuchte ich da nicht,
dann hätte ich eher das Bildfeld anders gelegt und für mehr Platz in Blickrichtung gesorgt. Aber das schreibt
sich immer so leicht. Das relativ harte Licht hattest du gut im Griff die Flügel zeigen noch überall Zeichnung.
Schön!
Viele Grüße

Otto
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 17566
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon Harmonie » 15. Mai 2019, 18:18

Hallo Friedhelm,

gestern nachmittag hat mich mein Mann mal in "mein revier" gefahren.
Dort habe ich auch noch einen fliegenden Aurora gesehen.
Mit geföffneten Flügeln sieht das noch mal so schön aus.
Die BG ist stimmig, des Ansitzes wegen, den du sehr gut integriert hast.
Die Flügel scheinen V-förmig geöffnet gewesen zu sein.
Da hat man keine Chance, die Flügel komplett scharf zu bekommen.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
frank66
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5324
Registriert: 19. Jul 2012, 20:37
alle Bilder
Vorname: Frank

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon frank66 » 15. Mai 2019, 19:31

Hallo Friedhelm,

da hatte ich etwas mehr Glück denn ich habe es dieses Jahr 2 mal geschafft
sie in Ruhe zu finden auch wenn dann das Wetter nicht prickelnd war.
Für Freihand und aktiv ist dir eine schöne Aufnahme gelungen nur bei der BG
hätte man noch etwas ändern können aber auch da hat man ja nicht unbedingt
die Zeit die man braucht.
Erst gestern Abend habe ich wieder welche fliegen gesehen.

LG frank
Liebe Grüße ,

frank
"unmöglich" ist auch möglich
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4965
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon jo_ru » 15. Mai 2019, 19:38

Hallo Friedhelm,

nein, Du hast recht, gerade auch aktive Falter sind ein lohnendes Motiv -
aber das weißt Du ja bestens.
Du würdest immer gern wenigstens einen Flügel in der SE haben,
mir scheint, das ist Dir hier trotz des recht großen Abstands (kl. ABM nach Beschnitt),
nicht gelungen.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 44451
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon piper » 15. Mai 2019, 19:40

Hallo Friedhelm,

so schön Offen haben die ihre Flügel selten.
Da hast Du einen richtig guten Moment erwischt.
Eine sehr gut gelungene Freihandaufnahme.
Evtl, könnte man auf dem Falter die Lichter noch leicht
zurückfahren.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22348
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon Freddie » 15. Mai 2019, 19:57

jo_ru hat geschrieben:Hallo Friedhelm,


Du würdest immer gern wenigstens einen Flügel in der SE haben,
mir scheint, das ist Dir hier trotz des recht großen Abstands (kl. ABM nach Beschnitt),
nicht gelungen.


Hallo Joachim,

man sieht das in der Webversion nicht so richtig. Dazu ist der Falter auch noch relativ hell.
Aber ich kann dir sagen, dass vom Körper bis zur oberen Flügelspitze alles scharf wurde.
Ansonsten hätte ich das Bild nicht gezeigt. Ein bisschen Anspruch habe ich ja schließlich doch.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4965
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon jo_ru » 15. Mai 2019, 20:24

Hallo Friedhelm,

am hinteren Ende schien es mir knapp, aber es kann wohl an der Helligkeit liegen.
Hat mich auch gewundert.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
Torsten84
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 411
Registriert: 3. Jul 2016, 18:22
alle Bilder
Vorname: Torsten
Kontaktdaten:

Es gab viele Aurora-Falter...

Beitragvon Torsten84 » 15. Mai 2019, 20:52

Hallo Friedhelm,

ich war die letzten Tage mit dicker Fleecejacke und Mütze unterwegs. Wenn ich mich da an letztes Jahr erinnere :mosking:
Naja am Wochenende soll es ja wärmer werden...

Du hast die Latte für Fotos von aktiven Faltern ziemlich hoch gesetzt.
Je nach Art, Tageszeit und Situation muss man manchmal kleine Abstriche hinnehmen.
Ich empfinde die Schärfe für die Situation als absolut okay.
Evtl. noch etwas Zeichnung in den hellen Bereichen herausholen.

Ansonsten einen starke Freihand-Arbeit.

Viele Grüße
Torsten

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“