Stabwanze

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22053
Registriert: 3. Apr 2011, 20:52
alle Bilder
Vorname: Harald

Stabwanze

Beitragvon Harald Esberger » 5. Nov 2019, 20:07

Hallo

Ich zeige euch heute eine Stabwanze oder auch Wassernadel genannt.

Die Stabwanze gehört zu der Familie der Skorpionswanzen, die Stabwanze

und der Wasserskorpion sind die einzigen Vertreter dieser Familie in Mitteleuropa.

Wenn sie an Land kommt kann sie, nach dem sie getrocknet ist, sogar fliegen, sie

hat voll ausgebildete Flügel.

Sie ist ein Räuber und ernährt sich von Rückenschwimmern, Wasserkäfern,

Wasserflöhen und Stechmückenlarven. Sie ist ein Lauerjäger, und atmet durch ein

Atemrohr zur Wasseroberfläche.

Ihr Vorkommen reicht von Europa, Nordafrika und fast ganz Asien.




VG Harald
Dateianhänge
Kamera: NIKON D750
Objektiv: 150.0 mm f/2.8 @ 150mm
Belichtungszeit: 1/125s
Blende: f/6.3
ISO: 400
Beleuchtung: Bewölkt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0%
Stativ: aufgelegt
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 03.11.2019
Region/Ort: Mittelfranken
vorgefundener Lebensraum: Teich
Artenname: Stabwanze
kNB
sonstiges:
Stabwanze-8636.jpg (341.86 KiB) 267 mal betrachtet
Stabwanze-8636.jpg
Zuletzt geändert von Harald Esberger am 6. Nov 2019, 07:42, insgesamt 2-mal geändert.
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5735
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Stabwanze

Beitragvon jo_ru » 5. Nov 2019, 20:10

Hallo Harald,

oh, da hast Du mich erschreckt: Muss ich jetzt beim Rückenschwimmen aufpassen? :-)

Das Motiv ist sehr originell.
Die SE ist minimal: perfekt - und perfekt gelegt.
Die BG ist stimmig.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
mischl
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5635
Registriert: 22. Apr 2011, 17:31
alle Bilder
Vorname: Michael

Stabwanze

Beitragvon mischl » 5. Nov 2019, 20:38

Hallo Harald,

also ich musste jetzt erstmal Google befragen, wie das Tier in Gänze aussieht.
Ist ja interessant, kannt eich bisher noch nicht, danke auch für deinen erklärenden Text zu der Wanze.

Deine Aufnahme finde ich klasse, knappe, gut gelegte SE, die die Neugier weckt.
Garantiert kein alltägliches aber sehr reizvolles Bild. Prima gestaltet

Lieben Gruß
Mischl
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22860
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Stabwanze

Beitragvon Freddie » 5. Nov 2019, 20:51

Hi Harald,

ich habe diese Wanzen auch schon gesehen,
aber nur im Wasser und auf sichere Entfernung.
Sie sollen ja schmerzhaft stechen können.

Der Fokus sitzt perfekt, die Perspektive ist durchaus interessant.
Nur scharfe Augen und alles andere unscharf.
Für mich sehr ungewohnt, aber das kann man so machen.
Ist natürlich als Frontale amS ein sehr schwieriges Motiv.
Zuletzt geändert von Freddie am 5. Nov 2019, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5912
Registriert: 7. Nov 2011, 19:51
alle Bilder
Vorname: Sven Aulenberg

Stabwanze

Beitragvon Sven A. » 5. Nov 2019, 20:53

Moin Harald,
ich dachte jetzt, die hättest du im Ausland geknipst :DD
Da muss ich doch mal in unseren heimischen Tümpel nachsehen.

Das Bild ist klasse, besonders wenn man diese Spezies nicht kennt,
muss man erst mal im Kopf sortieren, was wo hin gehört ;-)

Das Hochgestellte Bein muss auch genauso sein. Die SE schön knapp und auf den Punkt :DH:
Klasse gemacht!

Viele Grüße
Sven
„Trolle bitte nicht füttern!“
ji-em
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 21203
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Stabwanze

Beitragvon ji-em » 5. Nov 2019, 21:10

Hallo Harald,

Extrem ... aber sehr geschickt reduziert !

Texturen und Farben finde ich sehr schön und angenehm an zu schauen.
Das Auge hast du bestens getroffen ...
Der Rest vom Tierchen ... muss man sich einfach denken.

Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 54761
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Stabwanze

Beitragvon Gabi Buschmann » 5. Nov 2019, 21:23

Hallo, Harald,

ein Bild, das auf jeden Fall neugierig macht auf das Tier,
das du mit diesem Bild präsentierst. Man möchte es gerne
auch mal im Detail sehen und befragt das Internet,
wie denn der vordere Teil wohl aussehen mag, denn der
verwirrt beim Betrachten ein wenig. Aha, lerne ich, das
sind zwei Beine, die nach vorne gerichtet sind.
Mir gefällt dein Bild sehr gut, weil es so Vieles im
Geheimen lässt, dafür den Blick auf die scharfen Augen
lenkt, was viel Spannung ins Bild bringt.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
caesch1
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 11451
Registriert: 1. Nov 2008, 14:57
alle Bilder
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Stabwanze

Beitragvon caesch1 » 6. Nov 2019, 12:48

Hallo Harald,
Ein spezielles Insekt, das ich- wie auch Schnaken- kaum fotografieren würde,
denn mit den langen, dünnen Beinen/ Kopf ist es bestimmt schwierig, da eine
einigermassen schöne Foto zu machen. Dir ist es mit der knappen Schärfe gelungen,
ein ansehnliches Bild zu präsentieren, das vieles in der Tiefe verbirgt oder nur
erahnen lässt, also eine spannende Foto, die zum Stöbern aufs Internet führt,
um noch genauer zu sehen, mit wem wir es hier zu tun haben. Also eine sehenswerte
Foto, die zum Nachdenken, Nachschauen anregt.
LG, Christian
Benutzeravatar
kabefa
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6768
Registriert: 21. Nov 2013, 18:20
alle Bilder
Vorname: Karin
Kontaktdaten:

Stabwanze

Beitragvon kabefa » 6. Nov 2019, 14:00

Hallo Harald...

wieder so ein hochspezialisiertes Insekt welches ich noch nie wahrgenommen habe.

So ein Tier mit endlos langen Beinen vernünftig fotografieren zu können...

ist nicht gerade ein Kinderspiel. :wacko2:

Durch deine Wahl eines extremen SV ist es dir aber super gelungen.

Die minimalistisch gewählte Schärfe auf dem Auge und der Rest im Nebel verschwindend...

macht aus dem Foto etwas geheimnisvolles.

Gefällt mir sehr. :clapping:

LG Karin
Never give up... :-)
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 30677
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Stabwanze

Beitragvon Corela » 6. Nov 2019, 17:14

Hallo Harald,

richtig klasse!
Der SF und die knappe ST gefällt mir ausgesprochen gut,
die erstmal vor die Linse zu bekommen ist alleine schon 100 Punkte wert :ok:
Bei uns gibt es die auch, aber ich habe nohc kein zeigenswertes Bild davon.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“