Neuer Versuch mit Miniwespe

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
hawisa
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7128
Registriert: 23. Apr 2014, 14:59
alle Bilder
Vorname: Hans-Willi
Kontaktdaten:

Neuer Versuch mit Miniwespe

Beitragvon hawisa » 11. Jun 2018, 21:47

Hallo Jochen,

die Nähe zur Blüte mit der Miniwespe ist sehr gut.

Allerdings hätten es beiden verdient, dass sie rundherum etwas mehr Platz hätten.
Würde mir auch etwas mehr Schärfe auf den Augen wünschen.

Farblich passen Blüte und Wespe gut zusammen.
Der HG könnte für mich etwas mehr Licht und Struktur vertragen.

Auf jeden fall ist es ein Sprung nach vorne und ich freue mich auf weitere Bilder von dir.
Liebe Grüße und immer "Gut Licht"
Willi

___________________________________________________________
Kein Lebewesen hat sich evolutionsgeschichtlich mit dem Zweck weiterentwickelt uns als Fotomotiv zu dienen
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22087
Registriert: 3. Apr 2011, 20:52
alle Bilder
Vorname: Harald

Neuer Versuch mit Miniwespe

Beitragvon Harald Esberger » 11. Jun 2018, 23:52

Hi Jochen

Ich kann mich meinen Vorschreiben nur anschliessen, ein Blitz ist nicht nötig,

schon gar nicht am Morgen. Die Insekten sind in Kältestarre, der Wind meist

kaum vorhanden. Benutze die SVA, das hilft ebenfalls die Schwingungen an deinem

Equipment zu reduzieren.

Das MPE ist bestimmt ein sehr gutes Objektiv, aber auch schwierig zu handhaben.

Bei diesen ABM ist es doch gar nicht nötig, mit einem Makro Objektiv 1:1 würdest

du dich leichter tun.

Der unschöne dunkle HG ist auch ein Resultat vom Blitz.





VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt

Zurück zu „Portal Makrofotografie“