[Aktuell] Raubfliegen-Sammelthread 2018

Hier könnt Ihr euch zur Bestimmung austauschen und Bestimmungsanfragen einstellen.
Danny Wolff
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 169
Registriert: 23. Sep 2006, 23:28
alle Bilder
Vorname: Danny
Kontaktdaten:

[Aktuell] Raubfliegen-Sammelthread 2018

Beitragvon Danny Wolff » 20. Apr 2018, 12:18

Liebe Fotografinnen und Fotografen im Makro-Forum,

lange habe ich mich rar gemacht hier im Forum bei der Bestimmung von Raubfliegen-Fotos. Nach dem Erscheinen des Raubfliegen-Naturführers vor gut einem Monat habe ich nun wieder etwas mehr Zeit und möchte gerne dazu ermuntern, an dieser Stelle wieder neue (oder auch alte noch unbestimmte) Raubfliegen-Fotos einzustellen. Die Raubfliegen-Saison hat ja bereits wieder begonnen!

Ich werde mich hier um die Bestimmung der Fliegen kümmern, soweit es anhand der Bilder möglich ist. (Danach können diese ggf. in die AG eingepflegt werden, wenn dort von den jeweiligen Arten noch Fotos fehlen.)

Im Gegenzug für die Bestimmung wäre ich wieder für die Funddaten der Fliegen (Näheres siehe unten) sehr dankbar, um sie im laufenden Kartierungsprojekt (http://www.asilidae.de) verwenden zu können. Die Angaben werden auch als Grundlage für die Überarbeitung der bundesweiten Roten Liste und andere wissenschaftliche Auswertungszwecke verwendet. Die Funddaten von Fotobelegen haben sich übrigens bei "Randgruppen" wie den Raubfliegen zu einer überaus wichtigen Datenquelle entwickelt. Dazu einmal eine konkrete Zahl: Von knapp 9.000 Raubfliegen-Meldungen der letzten 10 Jahre, die ich in meine Datenbank übernommen habe, stammen etwa 20 % von Raubfliegen-Fotobelegen! Dies ist beachtlich, und deshalb haben die Autoren des Naturführers mehrere Internet-Foren, aber besonders das Makro-Forum, in der Danksagung berücksichtigt! Allen, die mich in den letzten Jahren hier im Forum unterstützt haben, sei auch an dieser Stelle noch einmal direkt für die zahlreichen Funddaten gedankt.

Bitte die Fundangaben mit Verweis zum Bild als PM an mich mailen, da hier ja generell keine genauen Funddaten öffentlich angegeben werden sollen.

Für die Verwendung der Funddaten im Internetatlas der Raubfliegen Deutschlands (http://www.asilidae.de) wären folgende Angaben wünschenswert, sofern die Aufnahme aus Deutschland stammt:

- Fundort mit Lagebezeichnung (z.B. NSG Mustermoor 1,5 km NO Musterdorf)
- geografische Koordinaten (z.B. Breitengrade, Längengrade; diese lassen sich meist einfach aus GoogleEarth / GoogleMaps auslesen, wenn keine andere Quelle zur Verfügung steht)
- Funddatum (tt.mm.jjjj)
- Angabe zum Lebensraum (z.B. Rinderweide auf trockenem Südhang)

Ich denke, das ist eine gute Möglichkeit, "citizen science" ganz konkret zu praktizieren.

Liebe Grüße,

Danny Wolff
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Mai 2018, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 10498
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Raubfliegen-Sammelthread 2018

Beitragvon Ajott » 21. Apr 2018, 17:31

Hi Danny,

ja, verständlich dass so ein Mammutprojekt wie euer Buch einiges an Zeit und Ressourcen frisst.
Toll, dass du auch dieses Jahr wieder deine Expertise hier im Forum beriet stellst! Das ist ein tolles Projekt, von dem alle profitieren.
Drück die Daumen, dass ganz viele Belege dazu kommen dieses Jahr. Ich verspreche auch mal draufzuhalten, wenn ich über eine Raubfliege stolpere, obwohl das sonst nicht so meine Motive sind :)

Hier habe ich eine vom letzten Juli. Da ich beim Raubfliegenbestimmen echt eine Null bin leider ohne Bestimmungsversuch. Ich bin nicht sicher, ob es das gleiche Exemplar war, aber die Aufnahmen stammen vom gleichen Ort am Rande einer alten Ackerbrache/ Hecken und sind kurz hintereinander aufgenommen worden.. und wie alle Raubfliegen sehe die für mich gleich aus, könnte also eine Art sein :DD

Restliche Daten schicke ich dir gleich per PM.

Liebe Grüße
Aj
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/500s
Blende: f/9
ISO: 200
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: keins
---------
Aufnahmedatum: 11.07.2017
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
RF02makro.jpg (457.22 KiB) 719 mal betrachtet
RF02makro.jpg
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/125s
Blende: f/9
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: keins
---------
Aufnahmedatum: 11.07.2017
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
RF01makro.jpg (451.39 KiB) 719 mal betrachtet
RF01makro.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 21. Apr 2018, 17:31, insgesamt 1-mal geändert.
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Danny Wolff
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 169
Registriert: 23. Sep 2006, 23:28
alle Bilder
Vorname: Danny
Kontaktdaten:

Raubfliegen-Sammelthread 2018

Beitragvon Danny Wolff » 22. Apr 2018, 10:56

Hallo Ajott,

zunächst einmal besten Dank an dich (so vermute ich jedenfalls) an die Verschiebung des Sammelthreads in die Kategorie "Bekanntmachungen".

Deine beiden Fotos zeigen zumindest Exemplare der gleichen Gattung, nämlich Tolmerus. Und die gehört zu den (bestimmungs-) schwierigsten Gattungen bei den Raubfliegen überhaupt, insbesondere bei den Weibchen wie auf deinen Fotos. Wenn einem die Motive dieser Gattung einem nicht den Gefallen tun, sich perfekt für eine Aufnahme von lateral hinzusetzen, und alle anderen Faktoren auch stimmen, ist eine Bestimmung von Tolmerus-Weibchen anhand von Fotos nahezu ausgeschlossen.

Ich freue mich, dass du diesen Sommer Raubfliegen nicht einfach links liegen lassen wirst. :D

Besten Dank und viele Grüße,

Danny
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 10498
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

Raubfliegen-Sammelthread 2018

Beitragvon Ajott » 22. Apr 2018, 16:59

Hi Danny,

puh, also da bin ich aber beruhigt, dass ich mir das nicht nur einbilde, dass die einfach "alle" (jaja, ich habe zwischen den Zeilen gelesen, dass das wohl zu sehr verallgemeinert :wink: ) gleich aussehen. Danke erstmal für die Rückmeldung und

Liebe Grüße
Aj
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 10498
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

[Aktuell] Raubfliegen-Sammelthread 2018

Beitragvon Ajott » 26. Mai 2018, 19:42

Hallöchen,

Ajott hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Ich verspreche auch mal draufzuhalten, wenn ich über eine Raubfliege stolpere, obwohl das sonst nicht so meine Motive sind


Ich halte mein Wort :DD Kartierungsprojekte unterstütze ich immer gern, wenn ich kann.
Ich hoffe die seitliche Ansicht ist brauchbar und lässt eine Einordnung zu.

Also, es handelt sich ganz offensichtlich um ein Weibchen. Mit dem am letzten Tergit angehängten Cerci wohl Tolmerus oder Machimus. Und dann muss ich auch schon wieder passen... ab da sieht es für mich alles wieder mehr oder minder gleich aus (mal ein paar ausgenommen, wo die Beinfärbung ganz offensichtlich nicht passt.. weiß aber auch nicht, wie variabel dieses Merkmal innerhalb ener Art ist).

Wenn sie bestimmt werden kann schicke ich dir noch die Daten... oder willst du die auch für nicht sicher zu bestimmende Tiere?

Liebe Grüße
Aj
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/125s
Blende: f/10
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: keins
---------
Aufnahmedatum: 20.05.2018
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
raubi02makro.jpg (480.48 KiB) 520 mal betrachtet
raubi02makro.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Mai 2018, 19:42, insgesamt 1-mal geändert.
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Benutzeravatar
Ajott
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 10498
Registriert: 12. Mai 2012, 04:01
alle Bilder
Vorname: Anja

[Aktuell] Raubfliegen-Sammelthread 2018

Beitragvon Ajott » 26. Mai 2018, 20:08

Noch die zweite,

am selben Tag etwa 200m Luftlinie (durch einen Bahndamm mit Gebüschbegrenzung getrennt, aber sicherlich für so gute Flieger überwindbar) vom eben eingestellten Tier entfernt. Ist das wohl das passende Gegenstück zum Weibchen (beide Bilder vom gleichen Tier)?

Achso, beide in eher frischen Wiesenhabitaten in näherer Umgebung zu einem Mischwald.

Liebe Grüße
Aj
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/6.3
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: keins
---------
Aufnahmedatum: 20.05.2018
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
raubsi01makro.jpg (457.94 KiB) 516 mal betrachtet
raubsi01makro.jpg
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/7.1
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: keins
---------
Aufnahmedatum: 20.05.2018
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
raubsi02makro.jpg (495.79 KiB) 516 mal betrachtet
raubsi02makro.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Mai 2018, 20:08, insgesamt 1-mal geändert.
: ǝʌıʇʞǝdsɹǝd uǝɹǝpuɐ ɹǝuıǝ snɐ ןɐɯ ǝzuɐƃ sɐp ɹıʍ uǝʇɥɔɐɹʇǝq :
"Der Wunder höchstes ist, daß uns die wahren, echten Wunder so alltäglich werden können." (Lessing)

Von vielen kleinen Wundern berichten die Arten- und die Dokugalerien
Danny Wolff
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 169
Registriert: 23. Sep 2006, 23:28
alle Bilder
Vorname: Danny
Kontaktdaten:

[Aktuell] Raubfliegen-Sammelthread 2018

Beitragvon Danny Wolff » 28. Mai 2018, 22:47

Hallo Anja,

das Weibchen hatte möglicherweise gerade Eier abgelegt, zumindest sind die Cerci und die untere "Lamelle" vom letzten Tergit etwas voneinander abgerückt, aber eigentlich sind die Cerci "eingesenkt". Die fehlende Beborstung an der Unterseite der Vorderschenkel und die lange Behaarung des basalen Sternits sind die kennzeichnende Merkmalskombination für ein Didysmachus picipes-Weibchen, die Berg-Raubfliege. Und du hast Recht, die anderen Fotos zeigen ein Männchen der gleichen Art. Ich freue mich über deine Fotos, denn erstens sind sie in dieser lateralen Ansicht hervorragend zur Bestimmung geeignet (bei Dorsalansichten geht oft gar nichts), zweitens hast du dein Wort gehalten und drittens trudeln mit dem warmen Mai so langsam immer mehr Daten zusammen. Über die konkreten Funddaten würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße, Danny
Benutzeravatar
geggo
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 862
Registriert: 10. Apr 2016, 15:21
alle Bilder
Vorname: Gerhard
Kontaktdaten:

[Aktuell] Raubfliegen-Sammelthread 2018

Beitragvon geggo » 3. Jun 2018, 15:36

Grüß Dich Danny,

erstmal, habe mir ebenfalls fest vorgenommen, diesem Thema verstärkte Aufmerksamkeit zu geben.
Auch da in Deinem/Eurem klasse Buch bei den Funddaten meine Region etwas kurz kommt. :roll:

Die Quali bitte ich zu entschuldigen, war mit Einbein unterwegs und es war recht windig.
( Auf einigen Fotos war nur der HG zu sehen, das Motiv weggeweht. )

Ich denke, ich hab eine Eiablage beobachtet.
Bild 1 ist als Bestimmungshilfe der Eiablagenpflanze gedacht.

Hoffe, Du kannst zur Bestimmung mit den Fotos was anfangen.
Region ist Unterfranken.
( Bei Bedarf mehr Daten dazu per PN.)

Schöne Grüsse ,..
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 70D
Objektiv: 180mm
Belichtungszeit: 1/1000s
Blende: f/3.5
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 02.06.2018
Region/Ort: Unterfranken
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
rf1.JPG (470.8 KiB) 435 mal betrachtet
rf1.JPG
Kamera: Canon EOS 70D
Objektiv: 180mm
Belichtungszeit: 1/320s
Blende: f/6.3
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 02.06.2018
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
rf2.JPG (489.18 KiB) 435 mal betrachtet
rf2.JPG
Kamera: Canon EOS 70D
Objektiv: 180mm
Belichtungszeit: 1/400s
Blende: f/6.3
ISO: 100
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
---------
Aufnahmedatum: 02.06.2018
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
rf4.JPG (441.77 KiB) 435 mal betrachtet
rf4.JPG
patrick
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1278
Registriert: 20. Mai 2012, 11:00
alle Bilder
Vorname: Patrick

[Aktuell] Raubfliegen-Sammelthread 2018

Beitragvon patrick » 4. Jun 2018, 08:16

Hi Danny,

ich glaube wir kennen uns schon aus der Fotocommunity :)

Daten gibts dann per PM.


IMG_5526-Bearbeitet_neatimage---Kopie.jpg (355.54 KiB) 411 mal betrachtet
IMG_5526-Bearbeitet_neatimage---Kopie.jpg


Mehr Fotos von mir findet ihr auf http://www.makrofotografie.net

Benutzeravatar
Kleinseebacher
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 864
Registriert: 7. Jul 2016, 14:59
alle Bilder
Vorname: Jörn
Kontaktdaten:

[Aktuell] Raubfliegen-Sammelthread 2018

Beitragvon Kleinseebacher » 4. Jun 2018, 14:50

Hallo Danny,

gerne füge ich mal zu dem Weibchen über mir ein Männchen der Berg-Raubfliegen (Didysmachus picipes) hinzu - auch wenn es in der Qualität nicht ganz mithalten kann. Das Männchen war gerade beim "Füßewaschen" und wurde von meinem kleinen Sohn entdeckt. Durch diese Bewegung wurde eventuell der Thorax nicht ganz scharf...

Viele Grüße !
Jörn
Dateianhänge
P60237301.JPG (441.52 KiB) 399 mal betrachtet
P60237301.JPG
Zuletzt geändert von Kleinseebacher am 4. Jun 2018, 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
Unser Wissen ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ist ein Ozean. (Isaac Newton)

Zurück zu „Arten-Bestimmungshilfe“