Crioceris asparagi - Spargelhähnchen

Oft farbenfroh oder metallisch schimmernd und 1 bis 18 Millimeter groß. Ernähren sich rein pflanzlich und oft sehr wirtsspezifisch. Für die Bestimmung kann die vorgefundene Wirtspflanze daher sehr hilfreich sein. Sie sind oft eiförmig gewölbt mit Fühlern, die meist deutlich kürzer als der Körper sind. Mit 35 000 bekannten Arten, davon 520 in Deutschland, sind sie eine der artenreichsten Käferfamilien weltweit.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6748
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Crioceris asparagi - Spargelhähnchen

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:18

Crioceris asparagi - Spargelhähnchen



Familie:
FAMILIE
Gattung:
GATTUNG
Art:
ART








Wissenswertes:
Die erwachsenen Käfer ernähren sich von Spargelgrün. Ab Mai legt das Weibchen einzelne, aufrecht stehende Eier auf frische Spargeltriebe ab. Die meist graugrünen Larven fressen an den jungen Trieben des Spargels und verpuppen sich anschließend im Boden. Die Käfer schlüpfen wenig später und überwintern in den Spargelstängeln oder in der Bodenstreu.
Merkmale:
Der Käfer erreicht eine Länge von 5 bis 7 mm. Die in Längsreihen punktierten Flügeldecken sind schwarz und zeigen meist einen roten Rand. Auf jeder Flügeldecke sind drei eckige, gelbweiße Flecken zu erkennen, zusammenfließen, stark reduziert sein oder ganz fehlen können. Die Fühler und der Kopf sind schwarz. Die Beine sind unterhalb des Knies rötlich, sonst ebenfalls dunkel. Das Halsschild ist rötlich, mit einer mehr oder weniger stark ausgeprägten dunklen, oft verwaschen wirkenden Zeichnung.
Verwechslungsarten:
Obwohl die Art so varaibel gezeichnet sein kann, ist die bunte Färbung unverwechselbar, und auf der Wirtspflanze eindeutig identifizierbar.
Lebensraum:
Der Käfer kommt in ganz Mitteleuropa vor und ist an Spargelfelder gebunden. Es kann zu massenhaften Auftreten kommen. In Nordamerika und Asien wurde er ebenfalls eingeschleppt.
Aktivitätsmaximum:
April bis Oktober
Nahrungspflanzen:
Spargel
Gefährdung:
Die Art gilt als Schädling in der Landwirtschaft, ist nicht bedroht und steht nicht unter Schutz.
Besonderheiten:
Wie alle "Hähnchen" (Crioceris) kann das Spargelhähnchen zirpende Laute erzeugen.


Beitragsersteller: Frederik f56 (AGEID3024)
Artbeschreibung: Frederik f56 (AGEID3024) (bearbeitet durch Ajott (AGEID6829))





Fotograf:
StefH (AGFID312)
Aufnahmeland:
Deutschland
Bundesland/Kanton:
Hessen (Odenwald)
vorgefundener Lebensraum:
Rand eines Spargelfeldes
Aufnahmedatum:
08.06.2008
Dateianhänge
img_2680_287.jpg (214.3 KiB) 226 mal betrachtet
img_2680_287.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 8. Okt 2017, 05:44, insgesamt 15-mal geändert.

Zurück zu „Blattkäfer (Chrysomelidae)“