Bitte ...

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18887
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Bitte ...

Beitragvon ji-em » 16. Mär 2018, 07:24

Hallo zusammen,

Wie Ihr sieht, geht es mir auf dem Bild nicht so gut ... :(

In der Tat, sitze ich da im Keller, auf die Treppenstufe vor der Türe ...
Durch ein Spalt sehe ich das Licht ... den Ausweg ... aber ich schaffe
diese hohe Stufe nicht ... bin am Ende meiner Kräfte ...
und das seit mehrere Tagen ... oder sind es schon Wochen ...
ich weiss nicht mehr.

Auf meine Wanderung, bin ich mal aus versehen in eine der Lüftunglöcher
vom Keller hineingeschlüpft und nach einen hohen Fall, bin ich
auf dem feuchten Keller-Kiesbodern gelandet.
Dort bin ich aller Mauern entlang gelaufen in der Hoffnung
einen Ausweg zu finden ... habe unzählige Spinnen und
andere Krabbler getroffen, hab hier und da etwas zum
Fressen gefunden.
Aber ein Ausweg habe ich nicht gefunden ! :hilfe:
Zum Glück war's im Keller sehr feucht,
sodass ich überleben konnte.

Jean hat mich gestern entdeckt und darum gebeten, ein kleines
Shooting mit mir zu machen :roll: ... Das habe ich ihm eingestanden
mit der Bedingung, dass er von meine missliche Lage im MF
erzählt und Euch alle darum betet, in den nächsten Wochen (Wanderung
von meine Verwandten) nach zu sehen, ob bei Kellertreppen
und andere Fenster- oder sonstige Löcher keine meiner Brüder,
Schwestern oder sonstige Neffen, Nichten oder Verwandten
hineingefallen sind ?

Danke im Voraus für alle die Ihr retten werdet ! :admin:

Die kleine Kreuzkröte vom Keller.
Dateianhänge
Kamera: OLY EM1 II
Objektiv: 60 mm f 2.8
Belichtungszeit: 1 sek +0.3 LW
Blende: f 3.5
ISO: 200 ISO
Beleuchtung: LED auf Holzfläche der Türe
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0 %
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 2018.03.15: 15.00 Uhr
Region/Ort: Region Bern
vorgefundener Lebensraum: im Keller
Artenname: Kreuzkröte, Jungtier
kNB ...
sonstiges: Stack aus 8 Bilder aus 24 Bilder ausgewählt
Stack-20180315-160058-001-01-08-corr-compr-1200-900-MFDE-JM.jpg (482.07 KiB) 288 mal betrachtet
Stack-20180315-160058-001-01-08-corr-compr-1200-900-MFDE-JM.jpg
Zuletzt geändert von ji-em am 16. Mär 2018, 07:46, insgesamt 3-mal geändert.
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18887
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Bitte ...

Beitragvon ji-em » 16. Mär 2018, 07:29

Als Jean mich entdeckte und wir das Shooting vereinbart hatten, kam mir dann
doch Hoffnung auf, endlich wieder mal das Tageslicht zu sehen ...
Ohhhh, welch eine Erleichterung !
Dateianhänge
Kamera: EM1 II
Objektiv: 60 mm f 2.8
Belichtungszeit: 1/4 Sek +0.7 LW
Blende: f 3.2
ISO: 200 ISO
Beleuchtung: LED auf Holzwand
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): auf 2/3
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 2018.03.15: 15.11 Uhr
Region/Ort: Region Bern
vorgefundener Lebensraum: Keller
Artenname: Kreuzkröte
kNB
sonstiges: Stack aus 22 Bilder
Stack 20180315-161125-001-21-43-corr-EXT-compr-1200-800-MFDE-JM.jpg (491.78 KiB) 286 mal betrachtet
Stack 20180315-161125-001-21-43-corr-EXT-compr-1200-800-MFDE-JM.jpg
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18887
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Bitte ...

Beitragvon ji-em » 16. Mär 2018, 07:34

Jean hat mich dann ein kurzen Moment im Hausbrunnen gebadet ... Brrrrrrr ... war das Kalt !
Aber so habe ich doch einiges vom Dreck der letzte Wochen abgestreift ...
Mein Augenlicht war wieder klar ...
Ouuuuuhhhh, hat das gut getan !
Dateianhänge
Kamera: EM1 Mark II
Objektiv: 60 mm f 2.8
Belichtungszeit: 1/10 Sek
Blende: f 3.5: + 1.0 LW
ISO: 200 ISO
Beleuchtung: Tageslicht (endlich), bedeckt (wie schön)
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): auf 2/3
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 2018.03.15: 15.26 Uhr
Region/Ort: Region Bern
vorgefundener Lebensraum: auf dem Hofplatz
Artenname: Kreuzkröte
kNB
sonstiges: Stack
Stack-20180315-162611-001-01-48-corr-compr-1200-800-MFDE-JM.jpg (496.38 KiB) 285 mal betrachtet
Stack-20180315-162611-001-01-48-corr-compr-1200-800-MFDE-JM.jpg
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
ji-em
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 18887
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Bitte ...

Beitragvon ji-em » 16. Mär 2018, 07:41

Erst wurde ich in einen riesen Blumentopf deponiert (Jean wollte von mir noch ein Paar
Bilder machen in eine "natürliche " Umgebung ... :DD (Ihr kennt die "Naturfotografen, nicht :wink: ).
Da bin ich nicht lange geblieben ... habe einen Satz genommen (runter geht das schon ... nur nicht rauf),
bin ins Gras gehüpft und ... Tschüssss ...

Liebe Grüsse aus meine Krötenwelt !
Dateianhänge
Kamera: EM1 II
Objektiv: 60 mm f 2.8
Belichtungszeit: 1/30 Sek
Blende: f 3.5 +/- 0.00
ISO: 200 ISO
Beleuchtung: Tageslicht bedeckt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): auf 2/3
Stativ: ja
---------
Aufnahmedatum: 2018.03.15: 15.32 Uhr
Region/Ort: Region Bern
vorgefundener Lebensraum: im Blumentopf ! :-)
Artenname: Kreuzkröte
kNB
sonstiges: Stack aus 6 Bilder
Stack-20180315-163240-001-10-15-REC-91%-compr-1200-800-MFDE-JM.jpg (486 KiB) 284 mal betrachtet
Stack-20180315-163240-001-10-15-REC-91%-compr-1200-800-MFDE-JM.jpg
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22051
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Bitte ...

Beitragvon schaubinio » 16. Mär 2018, 10:08

Eine rührende Geschichte, lieber Jean :clapping:

Die Bilder dazu erzählen den Weg einer völlig
verdreckten und müden Kröte bis hin zum kleinen
Schönling der vollen Mutes seiner Freiheit entgegen läuft.

Danke für den Aufruf :admin:

Jede Grube, jede Treppe und jeder Kanal kann zur
Todesfalle werden.

Für uns nur ne Kleinigkeit da mal nachzuschauen und aktiv zu werden.

Ich bin dabei :yes4:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
wilhil
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1064
Registriert: 6. Apr 2016, 16:37
alle Bilder
Vorname: Wilhelm
Kontaktdaten:

Bitte ...

Beitragvon wilhil » 16. Mär 2018, 11:16

Hallo Jean,

mir gefällt die Geschichte sehr gut,besonders,dass das kleine Lebewesen wieder in der Natur sein kann.Muss ja ganz schwach gewesen sein,dass sie sich von Dir hat reinigen lassen.

Grüße
Wilhelm
lysfisker
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 172
Registriert: 1. Jan 2017, 23:31
alle Bilder
Vorname: Dirk
Kontaktdaten:

Bitte ...

Beitragvon lysfisker » 16. Mär 2018, 11:38

Moin Jean,

deine schön dokumentierte Geschichte rührt mich sehr. Sehr schön geschrieben und auch fotografiert. :clapping:
Du bist ein Kerl mit einem grossen Herz (auf jeden Fall für Kröten :wink: – aber ich vermute mal das gilt generell :friends: ).

Vielen Dank für´s Zeigen und (im Namen aller Amphibien, deren Rettung jetzt vielleicht kurz bevorsteht) auch für deinen Aufruf!

Hast du (oder andere) eine Erklärung dafür, warum die Pupillen bei dem Tier in seinem verkommenen/elendigen Zustand so gross sind, nach dem Bad dann aber normal?

Viele Grüsse
Dirk
Benutzeravatar
orest
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2537
Registriert: 1. Jul 2008, 01:08
alle Bilder
Vorname: Orest
Kontaktdaten:

Bitte ...

Beitragvon orest » 16. Mär 2018, 11:55

Eine sehr schöne, rührende und herzige Geschichte mit ganz tollen Bildern dazu!

Ich wünschte jeder würde so denken und handeln wie du! :ok:
Zuletzt geändert von orest am 16. Mär 2018, 11:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22051
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Bitte ...

Beitragvon schaubinio » 16. Mär 2018, 12:24

lysfisker hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Moin Jean,

Hast du (oder andere) eine Erklärung dafür, warum die Pupillen bei dem Tier in seinem verkommenen/elendigen Zustand so gross sind, nach dem Bad dann aber normal?

Viele Grüsse
Dirk



Hallo Dirk, das hat etwas mit dem Licht zu tun. In dunkler Umgebung sind die Pupuillen größer als bei hellen Umgebungslicht.
Man kennt das auch von Katzen.

Das Tier nimmt im ersten Bild eine Schutzstellung ein. So klein machen wie möglich...Ein geduckter Kopf und angelegte, hochgestellte
Füsschen sprechen dafür eine deutliche Sprache.

Im letzten Bild wirkt die Kreuzkröte deutlich entspannter. Meist lösen sie nach einigen Minuten diesen Zustand und versuchen zu flüchten.

Übrigens Jean....Kreuzkröten können nicht hüpfen :wink: Sie sind dafür echte Flitzer die sich laufend und relativ schnell fortbewegen
können :dance3:
L.g Stefan, der mit dem -f-



Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...







Tommaso Campanella
Benutzeravatar
makrolino
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5097
Registriert: 1. Jul 2015, 15:53
alle Bilder
Vorname: Inka

Bitte ...

Beitragvon makrolino » 16. Mär 2018, 12:25

Hallo Jean,

das ist eine ganz liebevolle Geschichte mit sehr
schönen, anrührenden Bildern. :DH: :DH: :yes4:
Das geht so richtig ans Herz !!

Ja, Frösche, Kröten und Salamander suchen sich
in Kellern oft ihr Winterquartier. Das ist nicht ganz
ungefährlich für sie, denn es muss dort ausreichend
feucht sein, genug zu Fressen geben und der Weg
ins Freie muss rechtzeitig gewährleistet sein.
Da ist es ganz schön mutig von den kleinen Wesen,
sich auf dieses Abenteuer einzulassen und darauf zu
hoffen, dass alles gut geht. Von daher finde ich deinen
Beitrag und deinen Aufruf gerade jetzt sehr passend,
wo die Amphibienwanderung wieder bevor steht. :good:
Hab´ vielen DANK dafür !! :thank_you2:

Deine Bilder gefallen mir übrigens alle sehr gut und auf
dem letzten sieht man sehr schön, dass der Kleine doch
sehr abgemagert ist. Hoffentlich hat er recht schnell was
Fressbares gefunden.


Liebe Grüße,
Inka
****************************************************
Fotografie ist für mich:
Bekanntes neu entdecken, genießen und ehrfürchtig staunen.


****************************************************

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“