Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 2806
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Beitragvon plantsman » 15. Jun 2019, 09:35

Moin,

Blümchenbilder werden ja gerne vernebelt, indem man die Kamera bodennah aufstellt und dann die Dinge zwischen Objektiv und Motiv für diesen Zweck nutzt. Was soll man jedoch bei Pflanzen machen, die das normale Frühlingsblüher-Maß deutlich überschreiten? Hier hab ich mal versucht, eine Art Vernebelung durch den SV hinzubekommen. Sehr offene Blende und dann leicht von oben herab in die Wiese hinein.

Wie ein Großteil der Bilder von Kreta ist auch hier das Farbthema eher "terrakotta". Die ganze Landschaft geht nämlich so langsam in die Sommerruhe. Alle einjährigen Pflanzen des Frühjahrs bekommen diese strohgelbe Farbe. Daraus lugen dann die Sommerblüher hervor.
Auch der Kretische Milchstern ist so ein Sommerblüher. Die Blätter sind über den Winter bis zum Frühjahr gewachsen und nun, vor der großen Hitze, vollständig abgestorben. Der Blütenstand steht also ganz alleine im Wust der trockenen Kräuter. Wegen der grünlich-weißen Blüten ist er für uns Menschen auch nicht so leicht auszumachen, selbst wenn er frei am Wegesrand steht. Wenn man ihn jedoch entdeckt hat und seine Nase ranhält, kann man einen deutlichen Honigduft feststellen. Somit erkärt sich dann auch der gute Bienenbesuch dieser Pflanze trotz vielfältiger Konkurrenz.

P.S.: auf Schaubinio/Stefans Hinweis nochmal leicht nachgearbeitet und Bearbeitung angehängt.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 750D
Objektiv: EF35mm f/2 IS USM @ 35mm
Belichtungszeit: 1/1600s
Blende: f/2
ISO: 200
Beleuchtung: leicht bewölkt
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0
Stativ: Rollei C6i
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 11.06.2019
Region/Ort: Astyraki, Kreta, Griechenland
vorgefundener Lebensraum: Einjährigen-Flur am Rand eines Olivenhains
Artenname: Kretischer Milchstern - Ornithogalum creticum
kNB (Kleinigkeiten gestempelt)
sonstiges: Kabel-Auslöser
Ornithogalum creticum; Asparagaceae (1).jpg (386.9 KiB) 171 mal betrachtet
Ornithogalum creticum; Asparagaceae (1).jpg
Kamera: Canon EOS 750D
Objektiv: EF35mm f/2 IS USM @ 35mm
Belichtungszeit: 1/1600s
Blende: f/2
ISO: 200
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ:
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 11.06.2019
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Ornithogalum creticum; Asparagaceae (1b).jpg (369.2 KiB) 134 mal betrachtet
Ornithogalum creticum; Asparagaceae (1b).jpg
Zuletzt geändert von plantsman am 15. Jun 2019, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 25399
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Beitragvon schaubinio » 15. Jun 2019, 12:26

Intressanter Versuch. So von oben herab hab ich das noch nie probiert.

Der Effekt ist nicht der Gleiche als der, wenn Grünzeug davor stünde.

Lediglich der Schärfeverlauf wird hier ein anderer.

Und da liegt für mich der Hase im Pfeffer.

Ein leichtes Abtauchen ins nichts gefällt mir persönlich besser
als eine nachlassende Schärfe.

Das Umfeld bleibt bei Deinem Vorgehen klarer, und das vernebelte drumherum findet hier nicht statt.

Heißt jetzt nicht, das mir das nicht gefällt, ist einfach nur anders angegangen. :wink:

Eines stört mich allerdings doch etwas. Links mittig der helle Halm wäre meiner EBV. zum Opfer gefallen :pleasantry:

Das Farbmanagment, das Motiv samt des Ton in Ton gefällt mir sehr gut :DH:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 2806
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Beitragvon plantsman » 15. Jun 2019, 13:34

schaubinio hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Eines stört mich allerdings doch etwas. Links mittig der helle Halm wäre meiner EBV. zum Opfer gefallen :pleasantry:

Jetzt stört er mich auch..... :lol:

Hänge noch eine bearbeitete Version an.
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
mosofreund
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3047
Registriert: 21. Okt 2014, 23:51
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Beitragvon mosofreund » 15. Jun 2019, 13:41

Moin Stefan,

es muss doch nicht immer unten rum vernebelt sein...
Und dann fast zwanghaft was davor drapieren ist auch nicht immer erforderlich.
Bei dieser hochwachsenden Pflanze finde ich deinen Versuch der Perspektive bzw. Schärfelegung durchaus gelungen. So sind zwar nur die Spitze und ungefähr zwei Blüten in der Schärfe, mir reicht das aber. Alles andere angedeutet schön aufgelöst.
Auch bei vertikaler Ausrichtung wären aufgrund der Staffelung auch nicht viel mehr Blüten scharf geworden denke ich.
Für mich ist da so gut gelungen, sehr schön auch die Farbharmonie .

lg
Wolfgang
Sei gebogen, und du wirst gerade bleiben.
Sei leer, und du wirst voll bleiben.
Sei abgenutzt, und du wirst neu bleiben.

Lao-tse
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 29633
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Beitragvon Corela » 15. Jun 2019, 14:16

Hallo Stefan,

das nennt man dann Perspektive ;) :lol:
Vernebeln mag ich oft nicht, aber eine durchdachte Perspektive ist immer gut.
Gefällt mir, deine schwierige Blüte wie sie so aus dem Nichts auftaucht.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 25399
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Beitragvon schaubinio » 15. Jun 2019, 14:41

Jetzt isser weg :dance3:

Ahhhh, das sieht schon deutlich besser aus. :DH: :DH:
L.g Stefan, der mit dem -f-



Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...







Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 53412
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Beitragvon Gabi Buschmann » 15. Jun 2019, 20:26

Hallo, Stefan,

ich finde das eine sehr gute Methode, ist bei der Insektenfotografie
auch gut einzusetzen, um den Ansitz in der Unschärfe verlaufen
zu lassen, sofern es die optimale Ausrichtung auf dem Insekt zulässt.
Mir gefällt dein Bild dieser schönen Pflanze sehr gut. Der Fokus
sitzt sehr gut und die Strukturen unten lassen noch ein wenig
vom Umfeld und den Pflanzen, die sich dort aufhalten, erahnen.
Auch farblich sehr schön.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 64797
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Beitragvon Werner Buschmann » 15. Jun 2019, 22:29

Hallo Stafan,

eine gelungene fotografische Vorgehensweise,
so sieht man mehr vom Umgebungsbewuchs.
Das Bildfeld hätte ich noch etwas abgesenkt.
Insgesamt eine sehr schöne und farbharmonische
Aufnahme.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5739
Registriert: 7. Nov 2011, 19:51
alle Bilder
Vorname: Sven Aulenberg

Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Beitragvon Sven A. » 16. Jun 2019, 22:54

Moin Stefan,
vernebeln? Ja, wenn es vor Ort ohne Firlefanz machbar ist, muss aber nicht zwingend sein.
Deine Herangehensweise finde ich durchaus gelungen.
Die Tonwerte könnte man evtl. noch etwas spreizen, wenn man denn will, denn Platz wäre noch.
Eine wirklich sehr hübsche Blume und ansprechend fotografiert!

Viele Grüße
Sven
„Trolle bitte nicht füttern!“
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4965
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Anderer Weg; Ornithogalum creticum

Beitragvon jo_ru » 16. Jun 2019, 23:01

Hallo Stefan,

eine sehr gelungene Darstellung dieser schönen Pflanze,
auch die mittige Plazierung gefällt mir.
Schön kommt hier das Umfeld zur Geltung - das Du im übrigen bestens erklärt hast.
Gruß Joachim

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“