Zangengeburt

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
der_kex
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7770
Registriert: 2. Feb 2009, 14:17
alle Bilder
Vorname: Christian

Zangengeburt

Beitragvon der_kex » 8. Jul 2019, 23:25

Das erste mal sah ich eine schlüpfende Kleine Zangenlibelle vor 2 Jahren. Faszinierend, wie schnell diese Libellen
startklar sind. In diesem Urlaub fand ich auch fünf schlüpfende Zangenlibellen.
Leider habe ich noch nie eine Larve das Wasser verlassen sehen, ich fand sie seither immer nur, wenn das Imago
die Larvenhülle bereits verlassen hatte. Die Zangenlibellen in dem französischen Flüsschen jedenfalls schlüpften
meist direkt an der Wasserkante, also umspült von den Wellen des nicht gerade langsam heranschwappenden
Wildwassers. Nach noch nicht einmal 30 Minuten war diese Libelle dann startklar, insgesamt vermutlich nicht einmal
eine Stunde vom Verlassen des Wassers bis zum Abflug zum Jungfernflug. Einfach irre!
Ich wollte euch dieses sehr schnell expandierende Wesen einfach mal zeigen in 2 Stadien und eine Detailafnahme.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: Tamron AF 180mm 1:3.5 IF Macro @ 180mm
Belichtungszeit: 1/640s
Blende: f/4
ISO: 400
Beleuchtung: Bedeckter Himmel ohne direkte Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 6/6
Stativ: Einbeinstativ
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): Einbeinstativ
---------
Aufnahmedatum: 21.06.2019
Region/Ort: Parc Naturel Régional des Monts d'Ardèche, Frankreich
vorgefundener Lebensraum: Fluss mit Felsen und großen Kieseln
Artenname: Kleine Zangenlibelle, westliche Unterart (Onychogomphus forcipatus unguiculatus)
NB
sonstiges: Männchen beim Schlupf
Onychogomphus forcipatus_m_schlupf_IMG_7753_1200.jpg (456.35 KiB) 261 mal betrachtet
Onychogomphus forcipatus_m_schlupf_IMG_7753_1200.jpg
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: Tamron AF 180mm 1:3.5 IF Macro @ 180mm
Belichtungszeit: 1/40s
Blende: f/11
ISO: 400
Beleuchtung: Bedeckter Himmel ohne direkte Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 2/2
Stativ: Einbeinstativ
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 21.06.2019
Region/Ort: Parc Naturel Régional des Monts d'Ardèche, Frankreich
vorgefundener Lebensraum: Fluss mit Felsen und großen Kieseln
Artenname: Kleine Zangenlibelle, westliche Unterart (Onychogomphus forcipatus unguiculatus)
NB
sonstiges: Männchen beim Schlupf
Onychogomphus forcipatus_m_Schlupf_Detail_IMG_7856_1200.jpg (397.24 KiB) 261 mal betrachtet
Onychogomphus forcipatus_m_Schlupf_Detail_IMG_7856_1200.jpg
Kamera: Canon EOS 7D
Objektiv: Tamron AF 180mm 1:3.5 IF Macro @ 180mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/11
ISO: 400
Beleuchtung: Bedeckter Himmel ohne direkte Sonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): JPG
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0/0
Stativ: Einbeinstativ
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): Einbeinstativ
---------
Aufnahmedatum: 21.06.2019
Region/Ort: Parc Naturel Régional des Monts d'Ardèche, Frankreich
vorgefundener Lebensraum: Fluss mit Felsen und großen Kieseln
Artenname: Kleine Zangenlibelle, westliche Unterart (Onychogomphus forcipatus unguiculatus)
NB
sonstiges: Männchen beim Schlupf
Onychogomphus forcipatus_m_Schlupf_IMG_7966_1200.jpg (383.72 KiB) 261 mal betrachtet
Onychogomphus forcipatus_m_Schlupf_IMG_7966_1200.jpg
Liebe Grüße,
Christian
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 22087
Registriert: 3. Apr 2011, 20:52
alle Bilder
Vorname: Harald

Zangengeburt

Beitragvon Harald Esberger » 8. Jul 2019, 23:29

Hi Christian

3 absolute Spitzenbilder, das dritte Bild haut mich schier vom Hocker.

Die Schärfe ist klasse, mit dem Einbein sicher nicht einfach, das wackelt

ja trotzdem etwas.




VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Otto G.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 10458
Registriert: 6. Okt 2011, 20:09
alle Bilder
Vorname: Otto

Zangengeburt

Beitragvon Otto G. » 9. Jul 2019, 00:10

Hallo Christian

alle drei BIlder sind Spitzenklasse,das dritte ist aber ein absolutes Ausnahmebild in meinen Augen.
Die klare Schärfe auf der Libelle und die Wellen auf der Exuvie,das hat schon was!!!

Gruss
Otto
Benutzeravatar
Manni
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 18320
Registriert: 10. Jan 2008, 12:24
alle Bilder
Vorname: Manni
Kontaktdaten:

Zangengeburt

Beitragvon Manni » 9. Jul 2019, 07:19

Hallo Christian

Drei ganz ausgezeichnete Bilder,
wo das dritte aber mein Favorit ist,
herrliche Farben und die Ausrichtung mit dem Einbein
war sicherlich auch nicht einfach,dafür kann man schon
mal einen :DH: geben.
Liebe Grüße

Manni

JPG Nachbearbeitung ist wie Kochen aus Dosen - Die ursprüngliche Frische und Vielfalt ist für immer weg...
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 18399
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Zangengeburt

Beitragvon Harmonie » 9. Jul 2019, 09:27

Hallo Christian,

sehr beeindruckende und detailreiche Aufnahmen,
die ich mir mit sehr viel Interesse sehr gern angesehen habe.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Corela
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 30741
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Zangengeburt

Beitragvon Corela » 9. Jul 2019, 09:54

Hallo Christian,

mich haben diese Bilder auch vom Hocker gehauen :lol:
Du zeigst Dinge in einer Perfektion von denen ich nur träumen kann.
Schlüpfen sie mehr nach Art der Kleinlibellen, also schnell nach vorne bzw oben?
Nach hinten fallen lassen ist bei dieser Ausgangsposition nicht ratsam.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
Maria Brohm
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 2926
Registriert: 10. Mär 2013, 14:28
alle Bilder
Vorname: Maria

Zangengeburt

Beitragvon Maria Brohm » 9. Jul 2019, 12:32

Hallo Christian,

drei wunderschöne Aufnahme. Die schlüpfen ja echt an Orten, die nicht ganz ungefährlich für die adulten
Tiere sind. Weißt du, wie die Tiere aus ihrer Hülle kommen? Normalerweise beugen sie sich ja rückwärts hinab,
um sich zu lösen. Das geht ja aber an dieser Stelle eher nicht.
Die Schärfe auf den drei Bildern ist wirklich der Hit und zeigt wunderbar viele Details. Auch Farben und
Gestaltung sind überaus gelungen. Glückwunsch zu diesen tollen Aufnahmen.

Viele Grüße, Maria
ji-em
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 21257
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Zangengeburt

Beitragvon ji-em » 9. Jul 2019, 14:31

Hallo Christian,

Nicht nur dokumentarisch sehr hochwertig ... sondern auch fotografisch von allererste Güte !

Da ziehe ich wieder mal mein Hut ab und verneige mich tief und volle Bewunderung für dein Geduld
beim Suchen und deine Fähigkeiten beim Fotografieren.

Und zu deine Erzählungen kann man nur schreiben: Spannend ... spannend ! :DH:

Gruss,
Jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
der_kex
Artenkenntnis Crew
Artenkenntnis Crew
Beiträge: 7770
Registriert: 2. Feb 2009, 14:17
alle Bilder
Vorname: Christian

Zangengeburt

Beitragvon der_kex » 9. Jul 2019, 15:53

Corela hat geschrieben:Quelltext des Beitrags ... Schlüpfen sie mehr nach Art der Kleinlibellen, also schnell nach vorne bzw oben?
Nach hinten fallen lassen ist bei dieser Ausgangsposition nicht ratsam.

Maria Brohm hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Weißt du, wie die Tiere aus ihrer Hülle kommen? Normalerweise beugen sie sich ja rückwärts hinab,
um sich zu lösen. Das geht ja aber an dieser Stelle eher nicht.

Hallo Conny und Maria,
Da ich es ja selber noch nicht beobachten konnte, habe ich schon einige Videos dazu im web angesehen.
Sehr beeidruckend hier (leider nicht von mir ;-) ): Schlupf einer Asiatischen Keiljungfer (Stylurus flavipes).
Das muss bei den Zangenlibellen auch so sein, da die Gomphide eben das gleiche System fahren.
Zuletzt geändert von der_kex am 9. Jul 2019, 16:09, insgesamt 3-mal geändert.
Liebe Grüße,
Christian
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22907
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Zangengeburt

Beitragvon Freddie » 9. Jul 2019, 17:38

Hallo Christian,

ich ziehe besonders vor Bild 2 meinen Hut.
Bei so einem ABM mit 1/40 Sek. nur mit dem Einbein ohne Stabi
so ein Ergebnis zu bekommen, ist amS schier unglaublich!
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“