Marsmellow

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5742
Registriert: 7. Nov 2011, 19:51
alle Bilder
Vorname: Sven Aulenberg

Marsmellow

Beitragvon Sven A. » 11. Aug 2019, 22:32

Moin moin,
wer dem Titel nur flüchtig Beachtung schenkte, der wird diesen nicht verstehen :DD
Die erste Silbe erklärt sich durch die Farbgebung der portugiesischen roten Erde im Abendlicht.
Ohne den Bewuchs könnte man dort wunderbare Marsfilme drehen.
Mellow als Adjektiv kann man untern Anderem mit weich bis benebelt oder lieblich zart übersetzen.
Sucht euch was aus ;-) Wäre diese Graue Fangschrecke (3cm) hundertfach größer und grün,
dann könnte dies Bild wirklich vom Mars stammen, zumindest in der Vorstellung früherer Generationen.

Um der Tristesse im Forum, mit den vielen Faltern, entgegen zu treten, habe ich mich gegen den prächtigen Segelfalter entschieden :DD

Viele Grüße
Sven

PS: anbei noch ein Habitatfoto, wegen der roten Erde ;-)
Dateianhänge
Kamera: E-M5MarkII
Objektiv: M.40-150mm F2.8 + MC-14 @ 210mm
Belichtungszeit: 1/400s
Blende: f/4
ISO: 400
Beleuchtung: Abendsonne
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): von 4:3-->16:9
Stativ: auf Fuß aufgelegt
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 14.07.2019
Region/Ort: Hinterland der Algarve
vorgefundener Lebensraum: Buschland
Artenname: Ameles nana (Graue Fangschrecke)
kNB: Per Handzeichen zum Stillstehen aufgefordert
sonstiges:
P7141689-1_filtered-120066-1200.JPG (263.08 KiB) 234 mal betrachtet
P7141689-1_filtered-120066-1200.JPG
Kamera: STF-L09
Objektiv: @ 3.95mm
Belichtungszeit: 1/950s
Blende: f/2.2
ISO: 50
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): jpeg
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):ohne
Stativ:
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 14.07.2019
Region/Ort: Algarve
vorgefundener Lebensraum:
Artenname: Habitatfoto
kNB
sonstiges:
IMG_20190714_190943-1200.JPG (532.6 KiB) 234 mal betrachtet
IMG_20190714_190943-1200.JPG
Zuletzt geändert von Sven A. am 12. Aug 2019, 10:54, insgesamt 3-mal geändert.
„Trolle bitte nicht füttern!“
ji-em
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 20982
Registriert: 24. Sep 2010, 12:50
alle Bilder
Vorname: Jean

Marsmellow

Beitragvon ji-em » 11. Aug 2019, 22:37

Hallo Sven,

Danke für dein lange Erklärungen ...
Ich denke, ich hab's verstanden !

Hübsches Habitatbild ... noch ein Bild vom Making-of wäre auch gut ... :wink:

Das erste Bild ist gewiss originell und passt sehr gut zum Titel.
Leider, finde ich doch, ist das Motiv hier so klein und so hell, dass man es schlecht wahrnimmt.
Persönlich wurde ich das Schwarnz-Anteil auf's Motiv, selektiv erhöhen ... oder der Kontrast.
Ich denke, es wäre dann auch in diesen kleinen ABM besser sichtbar.

Ansonsten gefällt mir das Bild sehr ... eben, wegen den sehr originellen Blickwinkel.

Lieber Gruss,
jean
Vergleichen macht vieles klar ... ! :-)
Mein Kommentar wiederspiegelt nur meine momentane, bescheidene, persönliche Meinung.
Bitte, auf kein Fall, persönlich auffassen auch wenn ich mich irreführend mitgeteilt habe.
Ich lese lieber 2-3 aufrichtige, negative Kommentare ... als gar keine ! :-)
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 44496
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Marsmellow

Beitragvon piper » 12. Aug 2019, 06:42

Hallo Sven,

also mir gefällts. Sehr sogar.
Ein bissel schaut das Bild wirklich aus wie auf dem Mars
bei einem Sandsturm ;-)
Den Kopf hast Du schön im hellen Bereich platziert.
Auch sonst klasse gemacht. Evtl. könnte man unten noch
ein klein wenig wegnehmen. Dann bekommt sie noch
ein klein wenig mehr Präsenz.
Zuletzt geändert von piper am 12. Aug 2019, 06:42, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22363
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Marsmellow

Beitragvon Freddie » 12. Aug 2019, 09:02

Hallo Sven,

das Umfeld ist schön und selten in dieser Farbgebung zu sehen.
Auch die Fangschrecke ist hier selten zu sehen, weil es wohl keine Mantis religiosa ist.
Für mich sieht es wie die Graue Fangschrecke aus.
Macht aber nichts, weil es ja trotzdem ein schönes Bild ist.
(Obwohl ich gerne mehr von der Schrecke sehen wollte.)
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Marcus R.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1670
Registriert: 6. Dez 2015, 17:08
alle Bilder
Vorname: Marcus

Marsmellow

Beitragvon Marcus R. » 12. Aug 2019, 10:00

Hallo Sven,

mich freut es sehr, mal wieder eine andere Mantiden-Art im Forum sehen zu können, als die "üblichen" Mantis religiosa. Diese ist es, wie Friedhelm richtig bemerkt, nicht. Mit "Grauer Fangschrecke" liegt er richtig, zumindest auf die Gattung Ameles bezogen. Nach meiner Literatur kommen in Portugal zwei Ameles-Arten vor, nämlich Ameles spallanzania und Ameles nana. Ameles spallanzania-Weibchen haben einen deutlich verbreiterten und meist nach oben gebogenen Hinterleib und sie halten sich eher in der niedrigen Vegetation auf, denn am Boden. Daher tippe ich hier auf Ameles nana, die nach der Beschreibung einen schlanken Körper hat.

Das Bild finde ich überaus gelungen. Sowohl der typische Lebensraum, als auch die Lebensweise sind der Aufnahme zu entnehmen. Dass da ein Teil des Tieres nicht zu sehen ist, verstärkt das Geheimnisvolle, das nach meinem Empfinden von allen Mantiden ausgeht. Dass Du sie mit der Hand stoppen musstest, treibt mir ein Schmunzeln in´s Gesicht. Anders ist es kaum möglich, diese immer unruhigen Gesellen zu fotografieren.

Viele Grüße
Marcus
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 5742
Registriert: 7. Nov 2011, 19:51
alle Bilder
Vorname: Sven Aulenberg

Marsmellow

Beitragvon Sven A. » 12. Aug 2019, 10:51

Marcus R. hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Daher tippe ich hier auf Ameles nana

Freddie hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Für mich sieht es wie die Graue Fangschrecke aus.


Moin moin,
danke für eure Kommentare :-)
Bei dem Namen "Ameles nana" gibt es scheinbar eine Neuordnung, in der nana nicht mehr auftaucht.
Dieser ging wohl im decolor Komplex auf. Also Ameles decolor wäre dann korrekt ?
Ich finde für nana nur schwedische und spanische Seiten im Netz.

Besten Dank für Eure Bestimmung, dachte es wäre eine junge religiosa, wobei mich die Färbung und Verhalten irritierte.

Viele Grüße
Sven
„Trolle bitte nicht füttern!“
Wolfgang O
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 183
Registriert: 14. Jul 2019, 13:04
alle Bilder
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Marsmellow

Beitragvon Wolfgang O » 12. Aug 2019, 11:05

Hallo Sven,
diese sehr interessante Art hast sehr geschickt und weich in ihren Lebensraum eingebettet.
Beste Grüße
Wolfgang
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 17598
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Marsmellow

Beitragvon Harmonie » 12. Aug 2019, 12:30

Hallo Sven,

jaaaa, wer ganz genau hinschaut, entdeckt auch sowas feines.
Dein kleiner Marsbesuch hat sich gelohnt.
Echt witzig, wie die Schrecke aus den Mellow's herausschaut.
Hat schon was geheimnisvolles an sich.
Lediglich dieser hellen Bereich ganz rechts unten.....
Bei mir wäre der wohl gekillt worden. :lol: :wink:
Ein schönes Habitatsbild zeigst du zusätzlich.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 25447
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Marsmellow

Beitragvon schaubinio » 12. Aug 2019, 12:49

Hallo Sven schon beim einlesen hab ich den Text verstanden. ...oh Wunder :hallo:

Der kleine Marsianer schaut echt cool aus.

Als wolle er nach den ersten Erdenbürger Ausschau halten.

Die rote Erde mit der Mantis drin schaut echt spacig aus.
Unf Antennen hat sie auch....

Wer sagt eigentlich das die Bewohner grün sind, und große Schädel mit riesen Augen drin haben ??

Alles ist möglich.....Perry Rodan war gestern :mosking:
Zuletzt geändert von schaubinio am 12. Aug 2019, 12:52, insgesamt 1-mal geändert.
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Marcus R.
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1670
Registriert: 6. Dez 2015, 17:08
alle Bilder
Vorname: Marcus

Marsmellow

Beitragvon Marcus R. » 12. Aug 2019, 13:05

Sven A. hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Also Ameles decolor wäre dann korrekt ?

Hi Sven,

in meinem 2010er Mantiden-Buch sind nana und decolor (noch?) als getrennte Arten geführt. Beide Arten sind demnach im selben Jahr vom gleichen Autor beschrieben worden. Auch die Fauna Europaea führt beide Arten, bezieht sich aber auch auf das Buch (https://fauna-eu.org/cdm_dataportal/tax ... 8bce5fd12c). Ich hab leider nichts aktuelles zum Nachschauen. Wenn Du den Namen mit Ameles cf. nana angibst, werden die Zweifel berücksichtigt.

Viele Grüße
Marcus

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“