Altes Glas

Alles rund um Kameras, Objektive, Blitzgeräte, Stative etc.
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 60175
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Altes Glas

Beitragvon Werner Buschmann » Sa Jan 08, 2011 16:26

Möchte hier einfach einen Thread aufmachen,
der zumindest verlinkt auf Fragen zu Altglasobjektiven.

Bitte mir melden, wenn mir etwas durch die Lappen gegangen ist.

Werner

Kiron f/2.8 Makro

Meyer Görlitz Trioplan 100 f 2.8

Edit:

Wo steckt der Thread zum Trioplan?
Zuletzt geändert von Werner Buschmann am Mo Mär 28, 2016 13:56, insgesamt 2-mal geändert.
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
Magdalena Schaaf
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3554
Registriert: Mi Okt 03, 2007 12:05
alle Bilder
Wohnort: Baden-Württemberg
Vorname: Magdalena
Kontaktdaten:

Beitragvon Magdalena Schaaf » Sa Jan 08, 2011 17:38

Hallo Werner,


"Wo steckt der Thread zum Trioplan?"
-> wenn Du diesen meinst, dann hier: http://www.makro-forum.de/ftopic45462.html

viele Grüße,
Magdalena
www.am-wegesrand.de

Artengalerie
Benutzeravatar
manni53
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1250
Registriert: Sa Aug 23, 2008 09:49
alle Bilder
Wohnort: Westerwald
Vorname: Manfred

Beitragvon manni53 » So Jan 09, 2011 11:31

Hier etwas zu Zeiss-Contax an Canon EOS:

Der Adapter von Huppert / Novoflex, den ich am Makro-Planar 100 / 2.8 (M1:1) verwende,
braucht aufgrund kleiner Fertigungstoleranzen nicht die üblichen Federschlitze.
Dadurch können auch schwerere Objektive nicht kippen.
Die fehlende axiale Federkraft und die Hartverchromung vermindern Reibung und Abrieb
beim Öffnen und Schließen, was der Sauberkeit des Sensors zugute kommt.

Andere Adapter z.B. von Fotodiox oder HappyPageHK fand ich mechanisch nicht so überzeugend.
AF-Confirm-Anzeigen sind amS zu ungenau und seit es LiveView gibt eigentlich überflüssig.
Die fehlende Springblende ist mit LiveView und der automatischen Helligkeitsregelung des Displays kein Thema mehr.
Zuletzt geändert von manni53 am Mo Jan 10, 2011 18:50, insgesamt 4-mal geändert.
Freundlichen Gruß, Manfred

Vorne hui - hinten pfui ?
Naturschutz hinter der Kamera !
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 60175
Registriert: Do Mai 25, 2006 16:35
alle Bilder
Wohnort: Hessen
Vorname: Werner

Beitragvon Werner Buschmann » So Jan 09, 2011 12:55

@ all

Habe eine allgemeine Frage zur Kompatibilität von altem Glas mit der
EOS 5D/ 5D II

Bei einigen Objektiven soll es zu einem Kollision mit dem Spiegel kommen.
Wenn ein Zwischenring dazwischengesetzt wird, müsste das Problem doch behoben sein, oder?

Werner
Ein Dank an alle aktiven Besprecher im Forum und eine ernsthafte Erinnerung
an diejenigen, die schon etwas länger die Bildbesprechungen aufschieben.


________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
manni53
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 1250
Registriert: Sa Aug 23, 2008 09:49
alle Bilder
Wohnort: Westerwald
Vorname: Manfred

Beitragvon manni53 » So Jan 09, 2011 14:01

Der Platzbedarf der 5D-Spiegel führt an einigen Hinterlinsen zur Kollision,
die man aber schon mit dem kleinsten ZR vermeiden kann.

Bei manchen Objektiven findet eine Kollision erst nahe der Fokussierung auf Unendlich statt.
Wenn man diese Einstellung braucht, kann man vorher LiveView einschalten.
Bevor man diesen Modus wieder verläßt,
muß man natürlich den Fokussierring wieder zurück drehen.
Kann ich aber nur jemandem empfehlen, der weiß was er tut.

Bei welchen Objektiven mit Kollision zu rechnen ist, ist hier zusammengefaßt:
http://www.panoramaplanet.de/comp/index.html#Contax
http://www.pebbleplace.com/Personal/Contax_db.html
Freundlichen Gruß, Manfred

Vorne hui - hinten pfui ?
Naturschutz hinter der Kamera !
Benutzeravatar
ede.duembel
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 157
Registriert: Mo Jul 12, 2010 22:50
alle Bilder
Wohnort: Rheinland
Vorname: Ede

Beitragvon ede.duembel » Do Jan 13, 2011 22:32

So, hier mein part zum Thema Altglas. Insbesondere bei Makros sind da ja ein paar Lohnende Linsen dabei. Die grösste Schwäche bei alten Makros zumindest bei denen um die 100mm empfinde ich das Gegenlichtverhalten. Da sind moderne Linsen einfach vorne dran.

Die Haptik hingegen ist teilweise ein Traum. Da sind einige dabei, welche sich vor den Zeissen nicht verstecken brauchen. Für mich ein grosser Vorteil des Nikon Systems, dass das Bajonett so alt ist und somit auch die ganzen alten Gläser noch an den neuen Kameras funktionieren.

Also habe momentan noch die beiden manuellen Linsen (eigentlich erschreckend wenige, im Anbetracht des Spasses den man damit hat):

Micro MF 55 f3.5
meine erste manuelle und überhaupt gebraucht gekaufte Linse. Ich hatte erst eine Pre-AI version, welche ich selber umgebaut habe und dann später auf eine AI-S Variante incl PK13 gewechselt. Ein knackscharfer Preisleistungshammer und haptisch absolut genial.

Vivitar Series 1 Macro 100 f2.8
Glas und Metall. Ein optischer und haptischer Traum. Wird auch als Lester Dine und Kiron vertrieben. Eigentlich hätte ich nicht gedacht sie je herzugeben, aber ich habe für einen Spottpreis ein AF-D 105 Micro gefunden und bin schwach geworden. Die Linse hat aber im Nachbarforum schon einen anderen Liebhaber gefunden.

Diese Hatte ich schon mal:

Vivitar Series 1 90 f2.5 (Bokina) Macro
Optisch und Haptisch wie oben das 100er Vivitar. Optisch baugleich wie das Tokina 90 f2.5 - auch Bokina genannt -. Nur Verkauft weil ich irgendwann drei FBs um die 100mm hatte plus Zooms.

Micro AI 200 f4
Geiles Teil, hat mich dermassen angefixt, dass ich mir gleich das AF-200 Micro f4 gekauft habe (welches ich aber eigentlich nur als MF einsetze). Nur das AF ist optisch nochmal besser und geht bis 1:1. Die MF-Linse nur bis 1:2.
Der Blickwinkel eines 200er Makros ist einfach unvergleichlich mit dem eines 100ers. Die MF- Variante ist gegenüber der AF-Variante deutlich kompakter und leichter. Die AI-S Variante hat die bessere Stativschelle gegenüber der AI-Variante.

Gruss ede
Benutzeravatar
Jochen_K
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 25
Registriert: Mi Jan 12, 2011 20:23
alle Bilder
Wohnort: Viersen
Vorname: Jochen

Beitragvon Jochen_K » Do Jan 20, 2011 06:52

Hallo liebe Makrofreunde,

ich hänge mich hier mal mit einer Frage dran, da die Antwort zum Öffnungspost gehört meiner Meinung nach. Wenn nicht gewünscht bitte ins passende Forum verschieben. Ich denke aber es sollte hier passen.

Welche "Altgläser" sind als Makro im Bereich von 100 -200mm "empfehlenswert" für die es einen Adapter auf Canon EF gibt? Hätte gerne noch etwas größeres zum spielen.

Ich habe ein Vivitar 90-190 Flat-Field Macro gefunden mit f4,5, kennt das jemand?
Gruß Jochen
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 13092
Registriert: Mo Apr 14, 2008 20:13
alle Bilder
Wohnort: ganz im Südwesten
Vorname: Wolfgang
Kontaktdaten:

Beitragvon nurWolfgang » Fr Feb 04, 2011 21:29

Hallo zusammen,

ich hab hier noch ein Foto mit neuem Altglas einem Minolta 70-210 4
Wird auch Ofenrohr genannt ich finde die Linse ist wirklich ok und der HG macht sich bei wie ich finde gut.
Passt auf alle und funktioniert mit allen Sony Alpha Kameras auch mit AF.
Das ist eine meiner ersten Test Aufnahmen nur mal zum zeigen. mal sehen was ich in der nächsten zeit noch zustande bringe.

Gruß

Wolfgang
Dateianhänge
Kamera:A 550
Objektiv:Minolta 70-210 4 Ofenrohr
Belichtungszeit:1/320
Blende:7,1
ISO:400
Beleuchtung:sowas wie Tageslicht
Bildausschnitt ca.:100
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
DSC00495.jpg (341.2 KiB) 22143 mal betrachtet
DSC00495.jpg
Tipps zur Freihand Fotografie hier
Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
StefH
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 7465
Registriert: Di Jul 11, 2006 18:53
alle Bilder
Wohnort: Odenwald
Vorname: Stefanie
Kontaktdaten:

Meyer Primotar 180/3.5

Beitragvon StefH » Mi Mär 09, 2011 10:02

Keine Ahnung ob das Primotar auch ein Flarekünstler ist. Hab'sch noch in Männes Kruschkiste gefunden. Insgesamt werden die Fotos damit aber "normaler" als mit dem Trioplan. Das Primotar hat auch eine wunderschöne Irisblende.
Die Naheinstellgrenze liegt bei 2,2m, deswegen verwende ich es mit Zwischenring. Heute habe ich mal den 25mm ausprobiert.
Dateianhänge
Kamera:A55
Objektiv:Primotar 180/3.5
Belichtungszeit:1/400s
Blende:3.5-4
ISO:200
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:full
Stativ:freihand
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
DSC05117.jpg (213.49 KiB) 21787 mal betrachtet
DSC05117.jpg
Viele Grüße von Stefanie
Olympus OMD und Panasonic G6 mit m.zuiko 60/2.8 und Olympus Stylus1 mit Raynox DCR-150/250 und MSN-202

Meine Makrofotografie-Website
Benutzeravatar
StefH
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 7465
Registriert: Di Jul 11, 2006 18:53
alle Bilder
Wohnort: Odenwald
Vorname: Stefanie
Kontaktdaten:

Beitragvon StefH » Mi Apr 20, 2011 10:07

Neues Altglas: Asahi Takumar 135/2.5

Heute früh mal mit dem Balgen ausprobiert.
Dateianhänge
f8 und mit einem Auszug von ca. 8-9cm
DSC08179.jpg (279.23 KiB) 21317 mal betrachtet
DSC08179.jpg
f4 mit dem minimalen Auszug von 5cm. Mehr Blümchen ging nicht aufs Foto ;-))
DSC08181.jpg (163.21 KiB) 21317 mal betrachtet
DSC08181.jpg
Viele Grüße von Stefanie

Olympus OMD und Panasonic G6 mit m.zuiko 60/2.8 und Olympus Stylus1 mit Raynox DCR-150/250 und MSN-202



Meine Makrofotografie-Website

Zurück zu „Das Arbeitsgerät“