Chlorophorus pilosus - Haariger Widderbock

Einige der auffälligsten Arten unserer Breiten mit lang gestreckter Körperform und ausgesprochen langen Fühlern. Die 195 in Deutschland registrierten Arten sind zum Teil lebhaft gefärbt und gemustert oder glänzen metallisch. Weltweit sind über 26 000 Arten bekannt. Zu ihnen gehört die größte bekannte Käferart, der Riesenbockkäfer. Auch manche einheimische Arten können auffällig groß werden.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Chlorophorus pilosus - Haariger Widderbock

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:18

Chlorophorus pilosus - Haariger Widderbock



Familie:
FAMILIE
Gattung:
GATTUNG
Art:
ART








Wissenswertes:
Die beinlosen Larven besitzen am Ende des Rückens eine hufeisenförmige Zeichnung. Sie entwickeln sich in frisch abgestorbenem Laubholz. Die Verpuppung erfolgt im Frühjahr. Die Käfer fliegen zur Nahrungsaufnahme gerne Korb- und Doldenblüter an. Das Weibchen produziert etwa 90 Eier.
Merkmale:
Der Haarige Widderbock wird 11 bis 18 mm lang. Seine Unterseite und der Kopf sind grau behaart, Brustschild und Flügeldecken wirken durch die Behaarung olivgelb. Die unbehaarten Stellen erscheinen als schwarze Punkte. Das Halsschild ist etwa so breit wie die Flügeldecken. Bei der var. glabromaculatus sieht man auf jeder Flügeldecke drei rundliche Punkte sowie einen länglichen Fleck im Bereich der Schultern.
Verwechslungsarten:
Die Zeichnung ist recht charakteristisch, wodurch die Art kaum zu verwechseln ist.
Lebensraum:
Die Art ist vor allem mediterran verbreitet, wird aber gelegentlich auch aus Deutschland gemeldet.
Aktivitätsmaximum:
Mai bis August
Nahrungspflanzen:
Laubgehölze wie Eiche, Ahorn, Robinie, Wein
Gefährdung:
Die Art ist aus Mitteleuropa nur mit Einzelfunden bekannt und wird daher in Anhang 1 der Roten Liste ("vom Aussterben bedroht") geführt. Sie steht unter Schutz.
Besonderheiten:
Abgesehen von der Nominatform Chlorophorus pilosus pilosus die ungefleckt ist, gibt es noch die gefleckte Form Chlorophorus pilosus glabromaculatus (hier dargestellt). Beide Formen werden mitunter als eigenständige Arten betrachtet.

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)
Artbeschreibung: Ajott (AGEID6829)





Fotograf:
o2beat (AGFID2312)
Aufnahmeland:
Frankreich Süd
Bundesland/Kanton:
Port Grimaud
vorgefundener Lebensraum:
x
Aufnahmedatum:
07.2010
Dateianhänge
gelbpunktbock_6_172.jpg (237.81 KiB) 256 mal betrachtet
gelbpunktbock_6_172.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 9. Okt 2017, 01:41, insgesamt 5-mal geändert.

Zurück zu „Bockkäfer (Cerambycidae)“