Schreckfarben

Beiträge und Fotos von Ute Hahn, Inger D.-G und Jürgen Fischer

Wer entdeckt oder angegriffen wurde, hat oft nur noch wenig zu verlieren. So verfügen viel Arten über ein Repertoire an Schreckfärbungen oder abschreckenden Verhaltensweisen. Manche sorgen vor und schützen sich mit Dornen und Stacheln. Wer es sich leisten kann, geht sogar direkt in die Offensive und signalisiert mit einer auffälligen Färbung seine Ungenießbarkeit. All diese Naturphänomene betrachten wir an dieser Stelle.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6737
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Schreckfarben

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:07

Userbeitrag von Jürgen Fischer:
"Die Rotbauchunke "Bombina bombina" ist eine unserer beiden Unkenarten. Während die Gelbbauchunke B. variegata mehr höhere Lagen bevorzugt und auch Berglandunke genannt wird, ist bombina eine Bewohnerin der Tiefebenen. Meine Aufnahmen stammen aus der ungarischen Tiefebene.

B. bombina ist in ihren Lebensräumen recht gut getarnt. Der graubraune, mit grünen Marmor-Flecken versehene Rücken läßt sie gut angepasst auf dem Untergrund verschwinden. Bei der Wahl ihres Lebensraumes ist die "Rote" anspruchsvoller als die Gelbbauchunke, nachhaltige Störungen ihres Habitates verkraftet sie kaum!

Die Bilder entstanden im Juni 1989 am Plattensee in der Nähe von Kezthely in einer aufgelassenen Mülldeponie."


Beitragsersteller: Ute Hahn (AGEID1021)
Fotograf:
Jürgen Fischer (AGFID723)
Dateianhänge
rotbauchunke_1_956.jpg (252.33 KiB) 348 mal betrachtet
rotbauchunke_1_956.jpg
Zuletzt geändert von Jürgen Fischer am 3. Okt 2017, 21:47, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6737
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Schreckfarben

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Userbeitrag von Jürgen Fischer:
"In flachen, stehenden Kleingewässern, kann man den Balzruf und das Balzgebaren der Männchen im Frühsommer beobachten. Wie kleine Ballons treiben die Männchen auf der Wasseroberfläche und lassen den glockenähnlichen, melancholisch anmutenden Ruf hören!
Obwohl die Aufnahmen in einer aufgelassenen Mülldeponie entstanden, erinnere ich mich immer wieder gerne an die Stimmung, die die Rufe in der lauen Abendluft verbreiteten."


Beitragsersteller: Ute Hahn (AGEID1021)
Fotograf:
Jürgen Fischer (AGFID723)
Dateianhänge
rotbauchunke_2_602.jpg (252.85 KiB) 348 mal betrachtet
rotbauchunke_2_602.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 28. Sep 2017, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6737
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Schreckfarben

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Userbeitrag von Jürgen Fischer:
"An Land verlassen sich die Unken nicht sehr lange auf ihre Tarntracht. Spüren sie Gefahr, gehen sie sehr schnell in die sogenannte Kahnstellung über: Sie pressen sich mit dem Bauch auf die Unterlage und heben alle vier Extremitäten an. So erscheint zumindest teilweise die gelbrote Färbung, die den Tieren einen Teil ihres Namens einbrachten."

Beitragsersteller: Ute Hahn (AGEID1021)
Fotograf:
Jürgen Fischer (AGFID723)
Dateianhänge
rotbauchunke_3_186.jpg (247.28 KiB) 348 mal betrachtet
rotbauchunke_3_186.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 28. Sep 2017, 22:26, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6737
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Schreckfarben

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Userbeitrag von Jürgen Fischer:
"Hört die Störung nicht auf, greift die Unke zum nächsten Mittel, sie wirft sich auf den Rücken und präsentiert ihre Warntracht in Vollendung. So verharrt sie einige Minuten, ob zur Abschreckung auch die Absicht kommt eine tote Unke zu mimen, ist noch nicht entgültig geklärt!
Die Warnung ist jedenfalls begründet: Die Tiere sondern aus Drüsen in der Haut eine ätzende und Allergien hervorrufende Flüssigkeit aus, um interessierte Fressfeinde in die Schranken zu verweisen.
Bei meinen Aufnahmen genügte bereits eine vorsichtige Annäherung mit der auf dem Boden aufliegenden Kamera um die Abwehrreaktion hervorzurufen. Anscheinend ist es für die Unke effektiver, sich auf den Rücken zu werfen, als sofort die Flucht anzutreten."


Beitragsersteller: Ute Hahn (AGEID1021)
Fotograf:
Jürgen (AGFID723)
Dateianhänge
rotbauchunke_04_689.jpg (239.19 KiB) 348 mal betrachtet
rotbauchunke_04_689.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 28. Sep 2017, 22:24, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6737
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Schreckfarben

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:18

Russischer Bär

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)
Fotograf:
Inger D.-G. (AGFID1016)
Dateianhänge
img_1088_01_820~0.jpg (201.84 KiB) 348 mal betrachtet
img_1088_01_820~0.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 28. Sep 2017, 22:16, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6737
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Schreckfarben

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:28

Seitenansicht auf Dostblüte

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)
Fotograf:
Inger D.-G. (AGFID1016)
Dateianhänge
img_1207_02jpg_2_139~0.jpg (249.73 KiB) 348 mal betrachtet
img_1207_02jpg_2_139~0.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 28. Sep 2017, 22:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6737
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Schreckfarben

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:38

Von unten sieht man gut die "Warnfärbung"

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)
Fotograf:
Inger D.-G. (AGFID1016)
Dateianhänge
img_1280_01_318~0.jpg (243.02 KiB) 348 mal betrachtet
img_1280_01_318~0.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 28. Sep 2017, 22:17, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6737
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Schreckfarben

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:48

Bei Gefahr werden blitzschnell die Flügel geöffnet und die Warnfarbe schreckt ab!

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)
Fotograf:
Inger D.-G. (AGFID1016)
Dateianhänge
img_1402_01_kopie_180~0.jpg (254.07 KiB) 348 mal betrachtet
img_1402_01_kopie_180~0.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 28. Sep 2017, 22:18, insgesamt 3-mal geändert.

Zurück zu „Warnung und Verteidigung in Fauna und Flora“