Bacillus rossius - Mittelmeerstabschrecke

Insekten mit meist stab- oder blattähnlicher Gestalt, die sich durchwegs phytophag ernähren (reine Pflanzenfresser).
Vorwiegend in den Tropen und Subtropen beheimatet (2500 Arten weltweit), in Südeuropa nur wenige Arten,
in Mitteleuropa und Deutschland fehlend.
Es werden hier nur einige mediterrane Arten berücksichtigt.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6733
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Bacillus rossius - Mittelmeerstabschrecke

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Bacillus rossius - Mittelmeerstabschrecke



Familie:
FAMILIE
Gattung:
GATTUNG
Art:
ART







Wissenswertes:
siehe Thorstens Anmerkungen unten
Bacillus kommt im europäischen Mittelmeerraum vor, in Spanien, Südfrankreich, Italien und dem Balkan.
Merkmale:
Langgestreckte, stäbchenartiger Körper, der aber deutlich gegliedert ist. Die Färbung variiert von grün bis braun, Larven sind hellgrün. Sie gleichen bis auf die Größe den Imagines (adulten Tieren), machen also eine unvollständige Metamorphose durch. Die Weibchen sind mit bis zu 10 cm deutlich größer als die Männchen (ca. 6 cm).
Verwechslungsarten:
Lebensraum:
Sie lebt bevorzugt in trockenem Buschland, Trockenwiesen oder an Waldrändern, auf Sträucher und Bäume, wo sie sich durch ihre stabförmige Erscheinung kaum auffällt. Bei Tage bewegen sich die Tiere nur selten.
Aktivitätsmaximum:
Pro Jahr entwickeln sich normalerweise zwei Generationen, von denen die erste im Frühjahr, die zweite im Sommer schlüpft. Die Eier der zweiten Generation überwintern, während die Tiere die kältere Jahreszeit nicht überleben.
Gefährdung:
Nicht in Deutschland
Besonderheiten:
Die Eier sind von ovaler Form, 4 mm lang, 2 mm breit und von der Färbung Kastanienbraun. Das Weibchen lässt sie einfach auf den Boden fallen.


Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)

"Bacillus" heisst aber nichts anderes als "Stab/Stäbchen", weshalb die "Bazillen" (auch kleine "Stäbchen") ebenfalls diesen Namen tragen.

In den warmen Gegenden rund ums Mittelmeer ist diese Art verbreitet, nur aufgrund der Tarnung eben nicht so leicht zu finden... Klein ist sie auch nicht. Dieses vermutlich ausgewachsene Weibchen hatte eine Länge (ohne Beine) von gut 10 cm. Die Männchen bleiben kleiner.
Stabschrecken gehören zur Ordnung der Gespenstschrecken (Phasmatodea) und sind damit nicht wirklich mit den Heuschrecken oder Fangschrecken (Gottesanbeterin) verwandt, die ebenfalls eigene Ordnungen in der Klasse der Insekten bilden.

Sie ist Vegetarier und lebt u.A. in und von Brom- und Himbeeren. In diesen Gebüschen ist sie auch sehr gut getarnt. Bei Beunruhigung streckt sie zudem ihre Beine und wird zu einem "langen dünnen Ast". Man sieht in den Detail-Bildern, dass sie darauf bis aufs Äußerste angepasst ist. In den Vorderbeinen hat sie sogar Aussparungen (auf der Innenseite rot), die es erlauben in Streckung den Kopf "verschwinden" zu lassen. Für die Rotfärbung an der Innenseite habe ich keine Erklärung...






Fotograf:
Thorsten (AGFID372)
Bildtitel:
Bacillus rossius - Mittelmeerstabschrecke
Aufnahmeland:
Griechenland
Bundesland/Kanton:
Dadia
vorgefundener Lebensraum:
Brombeergebüsch am Wegesrand im Pinienforst
Aufnahmedatum:
04.Juni 2007
Dateianhänge
bacillus_rossius_1_503.jpg (149.39 KiB) 209 mal betrachtet
bacillus_rossius_1_503.jpg
Zuletzt geändert von Frank Ingermann am 30. Jul 2017, 17:53, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6733
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Bacillus rossius - Mittelmeerstabschrecke

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)






Fotograf:
Thorsten (AGFID372)
Bildtitel:
Bacillus rossius - Mittelmeerstabschrecke - Weibchen
Aufnahmeland:
Griechenland
Bundesland/Kanton:
Dadia
vorgefundener Lebensraum:
Brombeergebüsch am Wegesrand im Pinienforst
Aufnahmedatum:
04.Juni 2007
Dateianhänge
bacillus_rossius_3_329.jpg (150.33 KiB) 209 mal betrachtet
bacillus_rossius_3_329.jpg
Zuletzt geändert von Jürgen Fischer am 9. Sep 2017, 22:19, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6733
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Bacillus rossius - Mittelmeerstabschrecke

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:22

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)






Fotograf:
Thorsten (AGFID372)
Bildtitel:
Bacillus rossius - Mittelmeerstabschrecke - Weibchen
Aufnahmeland:
Griechenland
Bundesland/Kanton:
Dadia
vorgefundener Lebensraum:
Brombeergebüsch am Wegesrand im Pinienforst
Aufnahmedatum:
04.Juni 2007
Dateianhänge
bacillus_rossius_2_856.jpg (146.75 KiB) 209 mal betrachtet
bacillus_rossius_2_856.jpg
Zuletzt geändert von Jürgen Fischer am 9. Sep 2017, 22:19, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „Gespenst- und Stabschrecken (Phasmida)“