Blumenfliegen (Anthomyiidae) - Anthomyia cf. procellaris

Zum Beispiel Waffenfliegen (Stratiomyidae), Raupenfliegen (Tachinidae), Bremsen (Tabanidae), Bohrfliegen (Tephritidae), Echte Fliegen (Muscidae) u.s.w.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Blumenfliegen (Anthomyiidae) - Anthomyia cf. procellaris

Beitragvon Artengalerie » 2. Dez 2017, 17:02

Anthomyia cf. procellaris - kein deutscher Name



Familie:
FAMILIE
Gattung:
GATTUNG
Art:
ART








Wissenswertes:
Es ist nicht viel über diese Art bekannt, es wird aber eine Assoziation der Larven mit Vogelnestern angenommen. Die Fliegen findet man häufig beim Sonnenbad an Pfosten oder Stein. Man kann sie auch bei der Nahrungaufnahme an Vogelkot und Blüten beobachten.
Merkmale:
Die Grundfärbung der 5 bis 7 mm großen Flige ist weiß-grau. Diese wird durch eine kontrastreiche schwarze Färbung unterbrochen. Am Vorderrand des Rückens befinden sich zwei schwarze Flecken. Eine dreiteilige Reihe schwarzer Flecken verläuft zudem quer über die Mitte des Rückens, wobei die äußeren Flecken die Flügelbasis erreichen. Diese Flecken an der Flügelbasis sind nicht unterbrochen und relativ gleichmäßig gerandet ohne tiefere Einbuchtungen. Das Schildchen ist schwarz und zeigt einen mehr oder weniger stark ausgeprägten hellen Fleck an der Spitze. Die Augen leuchten dunkelrot.
Verwechslungsarten:
Es gibt einige sehr ähnliche Arten innerhalb der Gattung. Bei A. pluvialis wird der dunkle Fleck an der Flügelbasis durch eine helle Linie unterbrochen. A. imbrida zeigt wie A. procellaris einen zusammenhängenden dunklen Fleck an der Flügelbasis. Dieser ist jedoch tendenziell am Hinterrand tiefer eingekerbt als bei A. procellaris.
Lebensraum:
Die Art ist weit verbreitet in Europa, Asien, dem nahen Osten und Nordamerika. Sie kommt vor allem in gehölzreichen Lebensräumen wie Waldrändern, Parks und an Hecken vor.
Aktivitätsmaximum:
Juni bis September
Ernährungsweise:
Larven vermutlich an Vogelkot, Fliegen an Vogelkot und Pollen
Gefährdung:
Die Art ist nicht gefährdet.
Besonderheiten:
Die Angabe cf. im wissenschaftlichen Namen ist eine Abkürzung für das lateinische "collectio formarum", was soviel wie "Formensammlung" bedeutet. Damit kann auf eine Unsicherheit in der Bestimmung hingewiesen werden, auch wenn zunächst keine Merkmale gegen die vorgeschlagene Bestimmung sprechen. Das cf. deutet jedoch an, dass anhand der sichtbaren Merkmale jedoch andere ähnliche Arten (zumindest durch diesen Bestimmer) nicht ausgeschlossen werden können.


Artbeschreibung: Ajott (AGEID6829)





Fotograf:
Ajott (AGFID6829)
Aufnahmeland:
Deutschland
Bundesland/Kanton:
Ostvorpommern
vorgefundener Lebensraum:
Ruderalfläche mit Geröll
Aufnahmedatum:
11.07.2017
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 600D
Objektiv: Tamron 90 @ 90mm
Belichtungszeit: 1/160s
Blende: f/9
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: keins
---------
Aufnahmedatum: 11.07.2017
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Blumenfliege01makro.jpg (320.69 KiB) 504 mal betrachtet
Blumenfliege01makro.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 28. Dez 2017, 23:09, insgesamt 7-mal geändert.

Zurück zu „Sonstige Fliegen“