Der Goliath unter den Eidechsen

Gallotia Stehlini

Interessante Beobachtungen aus dem Leben unserer Makromotive oder unserer Naturmotive mit dokumentarischem Charakter
Benutzeravatar
Sven A.
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5251
Registriert: 7. Nov 2011, 19:51
alle Bilder
Vorname: Sven Aulenberg

Der Goliath unter den Eidechsen

Beitragvon Sven A. » 23. Jan 2018, 01:28

Moin moin,
ich möchte euch heute den Goliath unter den Echten Eidechsen vorstellen.
Für eine Eidechse, wie wir sie kennen, ist diese mit bis zu 80cm Gesamtkörperlänge wirklich riesig.
Sie ist damit der größte Vertreter der Gattung Gallotia, den Kanareneidechsen.
Es handelt sich um eine endemische Art, weil sie eigentlich nur auf Gran Canaria vorkommt,
jedoch wurde sie auch auf Fuerteventura verschleppt.
Im Prinzip hat sich auf jeder Kanarischen Insel eine eigene Art entwickelt.

Der auch als Gigantismus bezeichnete Riesenwuchs ist bei Eidechsen und auch Nagetieren ein Phänomen,
welches häufig auf Insel auftritt. Inselpopulationen neigen dazu, größere Körper auszubilden als auf dem Festland.
Die meisten dieser Echsen waren leider sehr scheu und zunächst gelangen keine vernünftigen Fotos.
Bei einem Ausflug an die Nordostküste war es ausgesprochen Windig, das Meer schäumte weiß.

Unter diesen Witterungsbedingungen ist es auch den Echsen zu kalt und sie suchen felsige Plätze zum Aufwärmen und mit guter Rundumsicht auf.
Ihre Trägheit ließ dann eine Näherung zu und wenn sie doch in Spalten verschwanden musste ich nur ein paar Minuten warten,
so dass mir doch einige Bilder gelangen, sogar mit voller Körperlänge von rund 50cm.
Die Quellen unterscheiden sich in der maximalen Körperlänge. Mal wird 50cm, mal wird bis 80cm für Gallotia Stehlini angegeben.
Die hier präsentierten Eidechsen hatten eine Länge von gut 50cm, moderate Schätzung. Ich fand sie riesig, vielleicht waren sie noch länger :DD

Hier ein Exemplar in voller Länge. Gut zu sehen die feine Schuppung und der recht lange Schwanz
Kamera: Olympus MFT
Objektiv:Panasonic 100-300 @300
P7170995-120066-1200.JPG (422.34 KiB) 459 mal betrachtet
P7170995-120066-1200.JPG


Neben der Größe ist die Gran-Canaria-Rieseneidechse gut an ihrem massigen Kopf erkennbar.
Anders als bei vielen anderen Eidechsen, ist der Kopf klar vom Körper abgesetzt und von oben betrachtet dreieckig

Kamera: Olympus MFT
Objektiv:Panasonic 100-300 @300
P7170983-120066-1200.JPG (347.39 KiB) 459 mal betrachtet
P7170983-120066-1200.JPG


Hier ist der Blick auf die Schuppung am Unterbauch besser ersichtlich.
Diese Perspektive lässt die dreieckige Kopfform zumindest etwas erahnen.
Eine direkte Draufsicht war leider nicht möglich.

Kamera: Olympus MFT
Objektiv:Panasonic 100-300 @300
P7170986-120066-1200.JPG (490.18 KiB) 459 mal betrachtet
P7170986-120066-1200.JPG


Die Kopfunterseite ist eher hell, beigefarben bis hin zu Orangetönen.
Der Körper ist meist in Grautönen gehalten mit leichter Musterung.
Die leicht geschwungene Maulöffnung lässt sie recht freundlich aussehen :-)

Kamera: Olympus MFT
Objektiv:Panasonic 100-300 @300
P7170979-120066-1200.JPG (428.72 KiB) 459 mal betrachtet
P7170979-120066-1200.JPG


Dieses Exemplar hat offenbar schon einmal den Schwanz abgeworfen und dieser befindet sich noch im Wachstum.
Soweit mir bekannt, wächst der Schwanz nicht mehr in voller Länge nach.
Man beachte auch die recht kräftigen Beine und die langen Kletterkrallen.

Kamera: Olympus MFT
Objektiv:Panasonic 100-300 @300
P7171002-120066-1200.JPG (489.67 KiB) 459 mal betrachtet
P7171002-120066-1200.JPG


Wer selbst mal diese einmal diese Tiere beobachten möchte, sollte eine vergleichsweise kühle Lokation suchen.
Wenn es sehr warm oder gar heiß ist, suchen diese Tiere entweder auch Schatten oder sie sind sehr agil und schreckhaft,
dass eine Annäherung auch mit Telebrennweite (600mm an KB) kaum möglich ist.

Viele Grüße
Sven
Zuletzt geändert von Sven A. am 28. Jan 2018, 19:49, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
Erich
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2325
Registriert: 18. Dez 2012, 16:06
alle Bilder
Vorname: Erich

Der Goliath unter den Eidechsen

Beitragvon Erich » 23. Jan 2018, 09:20

Ave Sven,

in der Tat, das ist ein wahrhafter Riese. Echsen finde ich besonders interessant, erinnern sie einen doch immer an ihre Vorläufer vor Millionen Jahren als diese die Erde bevölkerten. Es fällt mir schwer ein Bild zu favorisieren, nehme dann doch die #2. Schön daß du die entdeckt hast und sie uns in technisch hervorragender Weise präsentierst.

Gruß Erich
Faszination Weltraum : Für mich immer noch das was mich am meisten beeindruckt ist die Dichte eines Neutronensterns. Ein Würfel mit einem Kubikzentimer, also noch kleiner als ein Spielwürfel wiegt unvorstellbare 340 Millionen Tonnen. (Kein Schreibfehler)
Ein Neutronenstern wird nur wenn ein Stern zuvor mehr als 8 Sonnenmassen aufweist, unsere Sonne wird also nie ein Neutronenstern, aus ihr wird ein weißer Zwerg, das dauert aber noch etwa 4,5 Milliarden Jahre.
Benutzeravatar
Corela
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 26386
Registriert: 13. Sep 2009, 15:14
alle Bilder
Vorname: Conny

Der Goliath unter den Eidechsen

Beitragvon Corela » 23. Jan 2018, 15:36

Hallo Sven,

obwohl ein Größenvergleich fehlt, hat man doch das Gefühlt,
dass das ein Riese sein muss, gigantisch halt.
Auch deinen Beitrag finde ihc gigantisch gut,
wie immer sehr interessant beschrieben und bebildert.
Vielen Dank.
lG
Conny

- hinfallen - aufstehen - Krönchen richten - weitergehen -
Benutzeravatar
fossilhunter
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 6918
Registriert: 29. Mai 2011, 16:21
alle Bilder
Vorname: Karl
Kontaktdaten:

Der Goliath unter den Eidechsen

Beitragvon fossilhunter » 23. Jan 2018, 15:53

Hi Sven,

du zeigst da wirklich sehr beedindruckende Exemplare von Echsen ! Diese Echsen scheinen mir auch farblich vorzüglich an ihre Umgebung angepasst zu sein ! Deine Infos habe ich auch mit großem Interesse gelesen - besonders das Phänomen des (Insel)Gigantismus war mir neu - bis jetzt kannte ich nur die Inselverzwergung :wink:
Daher hab ich mal ein wenig das Internet bemüht und siehe da - es gibt eben wirklich beides (es scheint größere Tiere - z. Bsp. Elefanten oder der Mensch auf der Insel Flores) werden eher kleiner und kleinere Tiere werden auf Inseln eher größer !

Und auch die Bilder können sich absolut sehen lassen - mein Favorit ist Bild 1.
Danke fürs Zeigen und die gelungene Kombi aus Bild und Text!

lg

Karl
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 21734
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Der Goliath unter den Eidechsen

Beitragvon rincewind » 23. Jan 2018, 17:10

Hallo Sven,

Ich hatte vor 3 Jahren auch schon einmal das Vergnügen diese possierlichen Tierchen :wink:
beobachten und fotografieren zu dürfen. Allerdings war bei mir die Umgebung eine völlig Andere, am Rand eines NSG
in ausgedehnten Feigenkaktusarealen.
Dort waren sie nicht ganz so scheu wie von Dir beschrieben und sehr zahlreich.
Macht mir Freude sie in Deiner Doku in schönen Bildern, in einer anderen Umgebung wiederzusehen.
Auch der Text ist sehr informativ.

LG Silvio
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 20419
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Der Goliath unter den Eidechsen

Beitragvon Freddie » 23. Jan 2018, 17:24

Hallo Sven,

eine toll bebilderte und sehr informative Doku, die mich fasziniert.
So große Echsen kennt man ja aus unseren Breiten nicht.
Besonders gut gefallen mir die Bilder mit Ganzkörperansicht.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3409
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Der Goliath unter den Eidechsen

Beitragvon jo_ru » 23. Jan 2018, 17:42

Hallo Sven,

eine sehr interessante und detailreiche Doku mit passenden ausgezeichneten Bildern
bestens unterlegt. Sehr schön.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 41537
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Der Goliath unter den Eidechsen

Beitragvon piper » 23. Jan 2018, 17:42

Hallo Sven,

eine ausgezeichnete Doku, die mir bestens gefällt.
80cm ist schon bemerkenswert! Nicht nur die Infos sind
sehr interessant, auch die Bilder ausgezeichnet!
Danke fürs Zeigen.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49646
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Der Goliath unter den Eidechsen

Beitragvon Gabi Buschmann » 23. Jan 2018, 18:06

Hallo, Sven,

da ist dir ja eine tolle Dokuserie dieser beeindruckenden Echsenart gelungen.
Gut, dass die Wetterverhältnisse so waren, die Bilder sind wirklich grandios.
Irgendwie meine ich in den Blicken einen leichten Vorwurf zu lesen, dass du
die armen Eidechsen beim Wärmetanken gestört hast :lol: :lol: .
Die von dir beschriebene Dreiecksform des Kopfes ist supergut zu erkennen,
auch die unterschiedliche Schuppung am Bauch.
Kompliment und vielen Dank fürs Zeigen.
Liebe Grüße Gabi

______________

Achtung! Bis 5/2019 ist es möglich, im Bereich Makrofotografie 5 Bilder im Monat, die älter als 1 Jahr sind, zu posten.
Benutzeravatar
Enrico
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 7365
Registriert: 16. Nov 2015, 21:24
alle Bilder
Vorname: Enrico

Der Goliath unter den Eidechsen

Beitragvon Enrico » 23. Jan 2018, 18:09

Hallo Sven,

tolle Doku mit interessanten Infos.
Danke für's Zeigen.
Sicher beeindruckende Tiere, wenn man sie live beobachten kann.
LG Enrico

Zurück zu „Naturbeobachtungen“