Fortpflanzung der Springschwänze

Interessante Beobachtungen aus dem Leben unserer Makromotive oder unserer Naturmotive mit dokumentarischem Charakter
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6075
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Fortpflanzung der Springschwänze

Beitragvon jo_ru » 4. Jan 2020, 15:26

Liebe Makro-Freunde,

wer von Euch hat sich wohl schon einmal gefragt, wie sich die Kugelspringer vermehren?

Nun, eine kurze Antwort will ich heute geben, zusammen mit ein paar Bildern. Vielleicht kann ich die Reihe ja irgendwann dann noch ergänzen.

Die Tierchen gehören bekanntlich zu den Springschwänzen und sind sehr klein. Diese wiederum gehören zur Klasse der Sackkiefler. Die Überklasse ist die der Sechsfüßler, zu denen auch die Insekten gehören. Es sind also keine Insekten. Wie jene legen sie aber Eier, und die Entwicklung umfasst zahlreiche Häutungen.

Wie aber kommen die Eier zustande? Tatsächlich pflanzen sie sich geschlechtlich fort, diese Tierchen, allerdings auf eine indirekte Weise. Die Männchen produzieren ein Haar und stellen es auf. An dessen Spitze befestigen sie einen Spermatropfen - man spricht von einer Spermatophore. Die Weibchen laufen darüber hinweg und streichen den Tropfen so an ihre Geschlechtsöffnung. Kommt es dazu innerhalb einiger Stunden nicht, so wird die Angelegenheit verspeist, damit nichts verkommt. Ob jedes Männchen wohl nur seine eigenen Tropfen frisst? Darüber weiß ich derzeit nichts.

Die Tierchen werden ja nicht sehr groß, die von mir gezeigten Dicyrtomidae (viell. Dicyrtomina ornata) ca. 1,5mm. Und entsprechend sind auch diese Spermatropfen nicht riesig und für uns eher schwer zu finden.
Der Tropfendurchmesser ist geringer als Haaresbreite (etwa 2/3 davon) und enthält knapp über 500 Spermatozoen. Deshalb habe ich auch teilweise einen etwas größeren Beschnitt (zumal ich einen Zwischenring zerbrochen habe und so nur noch 52mm zu Verfügung habe), und die Bilder sind auch nicht alle von bester BQ. Dennoch zeigen sie das Wichtigste. Bild 2 zeigt einen gedrehten Ausschnitt aus Bild 1, insbes. da ich denke, die Spermatophoren stehen eher - oder sogar genau - senkrecht, damit der Tropfen nicht herunter läuft. Wie die das wohl machen? Auf eine Markierung der Spermatophoren habe ich verzichtet, ihr werdet sie dank der Vergrößerung in jedem der Bilder auch so finden. Die Bilder (insbes. das letzte) habe ich nicht auf den Kopf gedreht, es handelt sich ja um einen dokumentarischen Beitrag.
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 140mm und ZR 52mm
Belichtungszeit: 2s
Blende: f/11
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 15
Stativ: Rollei CT-5A
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 28.12.2019
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum: Laubwald auf Totholz
Artenname:
NB
sonstiges:
IMG_7254_15p_rs_spe.JPG (532.59 KiB) 187 mal betrachtet
IMG_7254_15p_rs_spe.JPG
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 140mm und ZR 52mm
Belichtungszeit: 2s
Blende: f/11
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Rollei CT-5A
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 28.12.2019
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
NB
sonstiges:
IMG_7254_spe_ausschn_vert_rs.JPG (522.5 KiB) 187 mal betrachtet
IMG_7254_spe_ausschn_vert_rs.JPG
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 140mm und ZR 52mm
Belichtungszeit: 1/5s
Blende: f/5.6
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 7
Stativ: Rollei CT-5A
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 28.12.2019
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
NB
sonstiges:
IMG_7250_7p_pano_spe_r2s.JPG (465.6 KiB) 187 mal betrachtet
IMG_7250_7p_pano_spe_r2s.JPG
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 140mm und ZR 52mm
Belichtungszeit: 30s
Blende: f/9
ISO: 160
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 50
Stativ: Rollei CT-5A
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 30.12.2019
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
NB
sonstiges:
IMG_7357_50p_rs.JPG (593.8 KiB) 187 mal betrachtet
IMG_7357_50p_rs.JPG
Kamera: Canon EOS 80D
Objektiv: Canon EF100mm f/2.8L Macro IS USM @ 140mm durch TK x1,4 und ZR 52mm
Belichtungszeit: 2.5s
Blende: f/3.5
ISO: 400
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 50
Stativ: Rollei CT-5A
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch): -
---------
Aufnahmedatum: 05.01.2020
Region/Ort: Saarland
vorgefundener Lebensraum: Wald
Artenname:
NB
sonstiges:
IMG_7457_50p_r_du_s.JPG (491.66 KiB) 121 mal betrachtet
IMG_7457_50p_r_du_s.JPG
Zuletzt geändert von jo_ru am 8. Jan 2020, 10:33, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß Joachim
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2016
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Fortpflanzung der Springschwänze

Beitragvon Il-as » 4. Jan 2020, 16:19

Hallo Joachim,

was soll man da noch sagen?

Andere sind froh mal einen Kugelspringer zu finden und abzulichten und du dokumentierst gleich die Herstellung der interessanten und zur Zeit scheinbar sehr begehrten Winzlinge.

Dazu darf man dir gratulieren. :friends:
Das ist eine super Serie geworden. :ok:

L G. Astrid
Zuletzt geändert von Il-as am 4. Jan 2020, 20:10, insgesamt 2-mal geändert.
Was die Raupe Ende der Welt nennt, 
nennt der Rest der Welt Schmetterling.

Lao-Tse
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 18579
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Fortpflanzung der Springschwänze

Beitragvon Harmonie » 4. Jan 2020, 16:58

Hallo Joachim,

gehört/gelesen hatte ich schon mal von dieser Vermehrungsart.
Aber schon lange her.
Interessante Bilder und Info's - Danke.

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Clouser
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 360
Registriert: 2. Jun 2018, 18:41
alle Bilder
Vorname: Berthold
Kontaktdaten:

Fortpflanzung der Springschwänze

Beitragvon Clouser » 4. Jan 2020, 20:08

Hallo Joachim,

ich bin begeistert. Wieder was gelernt. Klasse Dokumentation.

Viele Grüße
Berthold
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 24963
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Fortpflanzung der Springschwänze

Beitragvon rincewind » 5. Jan 2020, 01:06

hallo Joachim,

eine erstklassige Doku.
Toll wie man die winzigen Tropfen auf den Bildern erkennen kann

LG Silvio
Benutzeravatar
Seide
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 485
Registriert: 13. Dez 2019, 07:15
alle Bilder
Vorname: Silke
Kontaktdaten:

Fortpflanzung der Springschwänze

Beitragvon Seide » 5. Jan 2020, 09:20

Hallo Joachim,

was für eine spannende Doku, wieder was gelernt!

Wie kriegen die Männchen den Tropfen auf das Haar?
LG Silke
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 55401
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Fortpflanzung der Springschwänze

Beitragvon Gabi Buschmann » 5. Jan 2020, 13:38

Hallo, Joachim,

eine tolle Doku mit interessanten Infos. Hättest du mich
- bevor ich deine Doku gelesen habe - gefragt, ob Kugel-
springer Insekten sind, hätte ich überzeugt "ja" gesagt :lol: .
Von der Art der Fortpflanzung hatte ich durch den Beitrag
von Henk zu den balzenden Wasserkugelspringern schon
gehört, dass du aber eine solche Spermatophore mit
deinen Bildern dokumentieren kannst, finde ich genial.
Erinnert mich ein wenig an die Eier von Florfliegen, die
ja auch an einem vergleichbaren Stiel abgelegt werden,
wahrscheinlich nur etwas größer.
Als nächstes freue ich mich auf Bilder von dir, die die
Aufnahme der Spermatophore durch das Weibchen
zeigen :lol: .
Vielen Dank für diese sehr gelungene Doku und die
tollen Bilder dazu. Großes Kompliment!
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Herzogpictures
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1335
Registriert: 31. Mai 2018, 08:13
alle Bilder
Vorname: Achim
Kontaktdaten:

Fortpflanzung der Springschwänze

Beitragvon Herzogpictures » 5. Jan 2020, 16:52

Hallo Joachim

Danke - und wo findet man diese netten Tierchen bzw wo muss man suchen?
Sehr interessant.

Ein Florfliegenei hatte ich im Sommer eingestellt https://www.makro-forum.de/viewtopic.php?f=141&t=152173&p=15472371&hilit=Florfliegenei#p15472371

LG Achim
HerzogPictures.de
Benutzeravatar
jo_ru
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6075
Registriert: 21. Aug 2016, 17:08
alle Bilder
Vorname: Joachim
Kontaktdaten:

Fortpflanzung der Springschwänze

Beitragvon jo_ru » 5. Jan 2020, 18:05

Herzogpictures hat geschrieben:Quelltext des Beitrags wo findet man diese netten Tierchen bzw wo muss man suchen?


Hallo Achim,

diese hier sind derzeit zu Tausenden an Totholz von umgefallenen alten Bäumen im Buchenwald zu finden.
Dabei sitzen mehr an der Unterseite und den Flanken als obenauf.
Gruß Joachim
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 4094
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Fortpflanzung der Springschwänze

Beitragvon HärLe » 5. Jan 2020, 18:10

Hallo Joachim,
galaktisch! Die winzigen Kugelspringer und ihre noch winzigeren Spermatophoren samt Ständer - super.

Gruß Herbert

Zurück zu „Naturbeobachtungen“