Halbtrockenrasen

Einführung - Halbtrockenrasen - Kalkmagerrasen - Volltrockenrasen - Wacholderheide

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6720
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Halbtrockenrasen

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Halbtrockenrasen bilden die Übergangsform zwischen mageren Trockenrasen und nährstoffreichen Fettwiesen.

Oft werden diese von Fiederzwenke (Brachypodium pinnatum) und Aufrechter Trespe (Bromus erectus) dominiert, bieten aber auch einer Vielzahl an krautigen Blütenpflanzen wie Bibernelle (Pimpinella), Skabiose (Scabiosa) oder Wiesenschlüsselblumen (Primula veris) sowie verschiedenen Orchideen einen Lebensraum. Auffällig ist eine hohe Vielfalt an Schmetterlingsblütlern wie verschiedensten Kleearten. Diese leben in Symbiose mit Knöllchenbakterien an den Wurzeln, die in der Lage sind, Luftstickstoff zu fixieren. Das verschafft den Schmetterlingsblütlern an nährstoffarmen Standorten einen Vorteil.

Die Tierwelt ist an diesem Extremstandort sehr artenreich. So siedeln sich hier verschiedene Bläulingsarten wie der Zwerg-Bläuling (Cupido minimus), Weißdolch-Bläuling (Polyommatus damon) oder Esparsetten-Bläuling (Polyommatus thersites) an. Auch Schmetterlingshafte (Ascalaphidae), verschiedene Raubfliegen, bestimmte Schreckenarten und Eidechsen sind hier heimisch.

In der Regel kommen Halbtrockenrasen an südexponierten Hängen oder an durchlässigen Schotterböden der Flusstäler vor.


Beitragsersteller: Ajott (AGEID6829)
Fotograf:
SunTravel (AGFID1497)
Dateianhänge
f25g8036_bearbeitet_937.jpg (429.99 KiB) 104 mal betrachtet
f25g8036_bearbeitet_937.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 17. Sep 2017, 23:18, insgesamt 8-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6720
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Halbtrockenrasen

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Der Haselschacher Buck ist eines der wenigen Habitate Deutschlands, in denen der Libellen-Schmetterlingshaft (Libelloides coccajus) vorkommt.

Beitragsersteller: Ajott (AGEID6829)
Fotograf:
SunTravel (AGFID1497)
Dateianhänge
f25g8030_bearbeitet_175.jpg (179.02 KiB) 104 mal betrachtet
f25g8030_bearbeitet_175.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 17. Sep 2017, 23:18, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6720
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Halbtrockenrasen

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Der Haselschacher Buck ist ein Halbtrockenrasen im inneren Kaiserstuhl. Er wurde 1989 als Naturschutzgebiet ausgewiesen und ist 71,3 Hektar groß.

Beitragsersteller: Ajott (AGEID6829)
Fotograf:
SunTravel (AGFID1497)
Dateianhänge
f25g8025_bearbeitet_102.jpg (456.34 KiB) 104 mal betrachtet
f25g8025_bearbeitet_102.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 17. Sep 2017, 23:19, insgesamt 4-mal geändert.

Zurück zu „Lebensraumtyp Heide und Magerrasen“