Unvollständige Metamorphose bei Libellen

Viele Lebewesen müssen sich häuten oder gar eine Metamorphose durchlaufen, um wachsen zu können und ihr endgültiges Fortpflanzungsstadium zu erreichen. Während einige im Laufe ihrer Entwicklung ihr Aussehen nur graduell verändern (unvollständige Metamorphose, Häutung), wird bei einer vollständigen Metamorphose die Körperorganisation von Grund auf neu strukturiert. Einige Beispiele für diesen empfindlichen Lebensabschnitt sammeln wir hier.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Unvollständige Metamorphose bei Libellen

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 21:36

Die Weibchen der Libellen legen nach der Paarung auf unterschiedlichste Arten ihre Eier. Verschiedene Arten werfen die Eier im Flug entweder ins Wasser oder in trocken gefallene Ufer Bereiche, die im Frühjahr nach der Schneeschmelze wieder überflutet werden. Andere stechen ihre Eier mit ihrem Legebohrer in verschiedene Pflanzen, Totholz oder ähnliches, im und am Wasser, aber auch in den sandigen Grund von Quellbächen.

In den meisten Fällen überwintert das Ei, aus dem im Frühjahr eine Prolarve schlüpft. Innerhalb von Minuten, bei einigen gar von Sekunden, danach schlüpft dann daraus die Larve. Die Entwicklungsdauer wiederum ist sehr unterschiedlich und oftmals abhängig von den Wassertemperaturen. So schafft es z. B. die Frühe Heidelibelle in der relativ kurzen Zeit von ca. 12 Wochen während der Sommermonate eine 2. Generation hervor zu bringen. Hingegen benötigt eine Quelljungfer, die sich in einem kalten, von Schneeschmelzwasser gespeisten Gebirgsbach entwickelt, bis zu 7 Jahre vom Ei bis zum Imago.

Die Larven leben räuberisch im Wasser und häuten sich während ihrer Entwicklungsdauer 9 bis 14 mal, bis sie eines schönen Tages, meist morgens, aus dem Wasser klettern, sich ein für ihre Art passendes Plätzchen suchen bzw. an einem geeigneten Schlupfsubstrat hinauf klettern (Pflanzenstängel aller Art, Gräser, Binsen, Seggen, manchmal gar Baumstämme). Dabei legen sie teilweise Strecken von 10 Metern quer durch die Wiese zurück, andere nehmen Pflanzen, die direkt im Wasser stehen.
In Höhen zwischen 5cm und 6m wurden schon Schlupfvorgänge beobachtet, also auch darin sind die Larven sehr variabel.

Nachdem sie sich nun sicher verankert haben, legen sie eine ca. 15 minütige Ruhephase ein, holen ordentlich viel Luft, was sie bereits durch Auftauchen aus dem Wasser schon ein paar Tage zuvor geübt haben, um ihre Atmung langsam von Wasser- auf Luftatmung mittels Tracheen umzustellen. In dieser Zeit haben sie auch ihre Nahrungsaufnahme eingestellt. Die nun eingeatmete Luft wird in die Hämolymphe (Insektenblut) geleitet und somit der innere Druck erhöht, wodurch die Larvenhaut am Kopf und an den Flügeldecken am Rücken aufplatzt. Nun schiebt sich Millimeter für Millimeter der Körper der noch fast durchsichtigen weißgrünlichen Libelle, kopfüber aus ihrer Larvenhaut. Immer wieder werden dabei kleine Zwischenpausen eingelegt. Nachdem nun nach ca. 15-45 Minuten der Körper 2 Drittel aus der Larvenhaut hängt, bäumt sich die Libelle auf, ergreift ihre Larvenhaut am Kopf und zieht blitzschnell den Rest des Hinterleibs heraus. Zu diesem Zeitpunkt hängt da ein recht hässliches Etwas, was noch meilenweit von der Schönheit und Grazie einer fertigen Libelle entfernt ist.

Während des gesamten geschilderten Vorgangs wurde weiterhin unermüdlich Druck im Inneren des Körpers aufgebaut, der nun zunächst in die Flügel und danach in das Abdomen geleitet wird (je nach Art auch gleichzeitig in beide Körperteile). Bis die Libelle vollständig aufgepumpt ist, vergehen im Durchschnitt 2,5 -3 Stunden (Ausnahme Flussjungfern und einige Kleinlibellen). Die Libelle beginnt danach ihren gesamten Körper etwas aushärten zu lassen, gleichzeitig nimmt sie langsam etwas Farbe an.

Nach nunmehr insgesamt ca. 4-5 Stunden (bei schönem Wetter) startet die noch blasse, aber nun schon als solches erkennbare, Libelle zum Jungfernflug, welcher oftmals hoch in den Bäumen endet. Innerhalb der nächsten 10 - 14 Tage entwickelt sie sich - meist abseits von Gewässern - zum geschlechtsreifen und ausgefärbten Imago, um dann zum Wasser zurückzukehren, sich zu paaren und der Kreislauf des Lebens hat sich mit der abschließenden Eiablage geschlossen.

Wir sehen hier den Schlupf eines Vierflecks - Libellula quadrimaculata


Userbeitrag von Waso:
"Vom ersten bis zum letzten meiner hier gezeigten Bilder vergingen ziemlich genau 3:20 h, wobei sich die Larve am Anfang eine gute Stunde (von mir undokumentiert) Zeit liess bis der Kopf die Larvenhaut durchbrach und gegen Ende auch nochmals undokumentierte 30 Minuten vergingen bis sie ihren Jungfernflug antrat ."
Beitragsersteller: Andreas Th. Hein (AGEID2393)
Fotograf:
Waso(AGFID1227)
Dateianhänge
_mg_5552_libellengeburt_133.jpg (249.37 KiB) 316 mal betrachtet
_mg_5552_libellengeburt_133.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 22. Okt 2017, 19:27, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Libellenschlupf-unvollständige Metamorphose

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 21:46

Stück für Stück schiebt sich die Libelle aus ihrer alten Haut

Beitragsersteller: Andreas Th. Hein (AGEID2393)
Fotograf:
Waso (AGFID1227)
Dateianhänge
_mg_5553_libellengeburt_185.jpg (242.84 KiB) 293 mal betrachtet
_mg_5553_libellengeburt_185.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Sep 2017, 21:43, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Libellenschlupf-unvollständige Metamorphose

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 21:56

Die zusammengefalteten Flügel kommen zum Vorschein

Beitragsersteller: Andreas Th. Hein (AGEID2393)
Fotograf:
Waso (AGFID1227)
Dateianhänge
_mg_5554_libellengeburt_778.jpg (253.09 KiB) 292 mal betrachtet
_mg_5554_libellengeburt_778.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Sep 2017, 21:42, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Libellenschlupf-unvollständige Metamorphose

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:06

Nur das Adomenende ist noch in der Larvenhaut

Beitragsersteller: Andreas Th. Hein (AGEID2393)
Fotograf:
Waso (AGFID1227)
Dateianhänge
_mg_5571_libellengeburt_302.jpg (254.06 KiB) 293 mal betrachtet
_mg_5571_libellengeburt_302.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Sep 2017, 21:42, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Libellenschlupf-unvollständige Metamorphose

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:16

Zusatzerklärung zu dieser Aufnahme:
Nachdem nun nach ca. 15-45 Minuten der Körper 2 Drittel aus der Larvenhaut hängt, bäumt sich die Libelle auf, ergreift ihre Larvenhaut am Kopf und zieht blitzschnell den Rest des Hinterleibs heraus.
Bei dieser Aufnahme handelt es sich um einen Schlupf, bei dem sich die hier gerade schlüpfende Libellenlarve an der Larvenhaut einer zuvor geschlüpften Libelle gleicher Art festgekrallt hat.


Beitragsersteller: Andreas Th. Hein (AGEID2393)
Fotograf:
Andreas Th. Hein(AGFID2393)
Dateianhänge
img_1536doppel_quadri_189.jpg (239.93 KiB) 294 mal betrachtet
img_1536doppel_quadri_189.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Sep 2017, 21:41, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Libellenschlupf-unvollständige Metamorphose

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:18

Heraus aus der Haut

Beitragsersteller: Andreas Th. Hein (AGEID2393)
Fotograf:
Waso (AGFID1227)
Dateianhänge
_mg_5575_libellengeburt_160.jpg (250.6 KiB) 318 mal betrachtet
_mg_5575_libellengeburt_160.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Sep 2017, 21:42, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Libellenschlupf-unvollständige Metamorphose

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:18

Aufpumpen der Flügel

Beitragsersteller: Andreas Th. Hein (AGEID2393)
Fotograf:
Waso (AGFID1227)
Dateianhänge
_mg_5579_libellengeburt_100.jpg (252.26 KiB) 316 mal betrachtet
_mg_5579_libellengeburt_100.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Sep 2017, 21:40, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Libellenschlupf-unvollständige Metamorphose

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:18

Weiteres Aufpumpen der Flügel und des Abdomens

Beitragsersteller: Andreas Th. Hein (AGEID2393)
Fotograf:
Waso(AGFID1227)
Dateianhänge
_mg_5583_libellengeburt_612.jpg (245.79 KiB) 315 mal betrachtet
_mg_5583_libellengeburt_612.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Sep 2017, 21:39, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Libellenschlupf-unvollständige Metamorphose

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:28

Flügel sind entfaltet, weiteres Aufpumpen des Abdomens, danach Ruhepause

Beitragsersteller: Andreas Th. Hein (AGEID2393)
Fotograf:
Waso(AGFID1227)
Dateianhänge
_mg_5613_libellengeburt_144.jpg (248.28 KiB) 313 mal betrachtet
_mg_5613_libellengeburt_144.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Sep 2017, 21:39, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf/in: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6752
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Libellenschlupf-unvollständige Metamorphose

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:38

Druckregulierung durch ablassen überschüssiger Hämolymphe

Beitragsersteller: Andreas Th. Hein (AGEID2393)
Fotograf:
Waso(AGFID1227)
Dateianhänge
_mg_5625_libellengeburt_110.jpg (253.39 KiB) 312 mal betrachtet
_mg_5625_libellengeburt_110.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 26. Sep 2017, 21:38, insgesamt 3-mal geändert.

Zurück zu „Metamorphose und Häutung“