Hautflügler als Parasiten

Keine Art lebt losgelöst von ihrer Umwelt, sondern interagiert mit Artgenossen und anderen Pflanzen und Tieren. Dabei sind die Wechselbeziehungen häufig so komplex wie vielfältig. Im Idealfall profitieren alle Parteien symbiotisch von der Beziehung. Aber nicht selten ist der Nutzen einseitig und kostet dem Ausgenutzen Ressourcen, Energie oder gar sein Leben. Wir versuchen, hier einen Teil des Beziehungsgeflechts zu entwirren.

Moderator: Makrocrew

Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6726
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Hautflügler als Parasiten

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Diesen hübschen Hautflügler aus der Gruppe der Grabwespen (Sphecidae) durfte ich im August 2008 zum ersten Mal im Burgenland in einem kleinen Steinbruch beobachten.
Die ursprünglich mediterrane Art ist auch deshalb interessant, weil sie seit 2002 auch in Deutschland nachgewiesen wurde (Freiburg) und seitdem deutliche Ausbreitungstendenzen Richtung Norden zeigt. Selbst in Hamburg wurde sie schon gesichtet!
Als Grabwespe trägt sie Beutetiere ein, verstaut sie in kleinen tönnchenförmigen Lehmtöpfchen und legt ihre Eier dazu ab. Die Grabwespen zeigen ein weites Spektrum an Beutearten, curvatum nimmt Spinnen, bevorzugt Philodromidae, also Laufspinnen.


Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)
Fotograf:
Jürgen Fischer (AGFID723)
Dateianhänge
thenau_bl_august_08_sceliphron_curvatum_1_207.jpg (189.15 KiB) 193 mal betrachtet
thenau_bl_august_08_sceliphron_curvatum_1_207.jpg
Zuletzt geändert von Jürgen Fischer am 8. Okt 2017, 15:20, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6726
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Hautflügler als Parasiten

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Töpfergrabwespe (Sceliphron curvatum) Portrait

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)

Fotograf:
Jürgen Fischer (AGFID723)
Dateianhänge
thenau_bl_august_08_sceliphron_curvatum_2_191.jpg (241.15 KiB) 193 mal betrachtet
thenau_bl_august_08_sceliphron_curvatum_2_191.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 30. Sep 2017, 15:48, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6726
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Töpfergrabwespe (Sceliphron curvatum) Habitus

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Töpfergrabwespe (Sceliphron curvatum)

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)



Fotograf:
Monika E. (AGFID3552)
Bildtitel:
Töpfergrabwespe (Sceliphron curvatum) - Habitus
Aufnahmeland:
Schweiz
Dateianhänge
dsc8233_wespe_klein_862.jpg (235.14 KiB) 193 mal betrachtet
dsc8233_wespe_klein_862.jpg
Zuletzt geändert von Frank Ingermann am 6. Aug 2017, 00:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6726
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Hautflügler als Parasiten

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Userbeitrag von Monika E.:
"Heute im Bienenhaus fanden wir etwa 50 dieser ca. 2.5 cm grossen Lehmpuppen. Da wir das Brett auf dem sie aufgeklebt waren brauchten, mussten wir einige entfernen. Dabei gingen zwei davon in Brüche. In einem befand sich eine Puppe im andern waren ca 23 verschiedene Spinnen, welche alle gelähmt aber nicht tot wirken "

Anmerkung: Die Spinnen gehören vermutlich zu einem Nest der Töpfergrabwespe (Sceliphron curvatum).
Sie benützt vorhandene Hohlräume oder ehemalige Niststätten bodenbrütender Hautflügler, z.B. alte Lehmwespennester und trägt bis zu 30 verschiedene Spinnen ein für je ein Ei.
Info: Sceliphron curvatum ist eine solitäre Wespe die in den letzten Jahren starke Verbreitung in deutschen Städten gefunden hat.[/i]

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)


Fotograf:
Monika E. (AGFID3552)
Bildtitel:
Töpfergrabwespe (Sceliphron curvatum) - geöffnete Lehmkokons
Aufnahmeland:
Schweiz
Dateianhänge
dsc6190_puppen_250709_klein_156.jpg (354.57 KiB) 193 mal betrachtet
dsc6190_puppen_250709_klein_156.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 30. Sep 2017, 15:50, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6726
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Töpfergrabwespe (Sceliphron curvatum) -

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:17

Die gelähmten Spinnen zeigen ein großes Artenspektrum.

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)



Fotograf:
Monika E. (AGFID3552)
Bildtitel:
Töpfergrabwespe (Sceliphron curvatum) - Spinneninhalt der geöffneten Lehmkokons
Aufnahmeland:
Schweiz
Dateianhänge
dsc6196_spinnen_250709_klein_107.jpg (456.78 KiB) 193 mal betrachtet
dsc6196_spinnen_250709_klein_107.jpg
Zuletzt geändert von Frank Ingermann am 6. Aug 2017, 00:44, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6726
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Hautflügler als Parasiten

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:27

Userbeitrag von Zambiana:

"Diese Vertreterin einer in den Vereinigten Staaten vorkommenden Wegwespen-Art sollte entweder Pepsis formosa oder Pepsis thisbe heißen. Beide Arten sollen sehr schwer voneinander zu unterscheiden sein.
Die Informationen hier beziehen sich auf Pepsis formosa, auf deutsch Tarantulafalke, Tarantula-Wespe oder Tarantula-Falke-Wespe genannt.

Weibchen und Männchen lassen sich besonders anhand zweier Merkmale auseinanderhalten: Das Weibchen wird größer und bis zu ca. 50 mm lang bei einer Flügelspannweite von bis zu 10 cm.
Das Männchen erreicht nur eine Körperlänge von bis ca. 35 mm, auch sind die Antennen des Weibchens gebogen, die der Männchen sind gerade.
Weiterhin haben die Männchen keinen Stachel. Der Stachel der Weibchen wird hingegen bis zu 7 mm lang.
Zwar ist diese Wespe nicht aggressiv und sticht nur, wenn sie sich bedroht fühlt, dafür aber soll der Stich äußerst schmerzhaft, für den Menschen jedoch nicht lebensbedrohlich sein.
Während die Larven Fleischfresser sind, ernähren sich die adulten Tiere hauptsächlich von Nektar, Blütenstaub und den Säften verschiedener Früchte, selten werden auch kleine Insekten verspeist.
Besonders begehrt bei diesen Wespen sind Milkweed-Blumen (Seidenpflanzen), dieses Exemplar wurde wohl auf einer Asclepias subulata fotografiert.

Um das Überleben des Nachwuchses zu sichern, muß das Weibchen einen lebensgefährlichen Kampf mit einer Vogelspinne (im Amerikanischen oft fälschlicherweise als Tarantula bezeichnet) ausfechten. Gewinnt sie, wird die Vogelspinne durch einen Stich gelähmt und an einem geeigneten Ort versteckt (Um die - noch lebende - Spinne leichter transportieren zu können, beißt die Wespe ihr mitunter die Beine ab). Erst dann hebt die Wespe eine Nestkammer aus und zieht die Spinne hinein. Daraufhin wird sie mit einem einzelnen Ei versehen und durch Einreißen der Gangwände lebendig begraben. Nach dem Schlupf ernährt sich die Larve dann von den Innereien und der Körperflüssigkeit der dadurch verendenden Vogelspinne.
Schließlich verpuppt sich die Wespe und verläßt im nächsten Frühjahr den Kokon als voll entwickelter Tarantulafalke."


Bildtitel:Tarantula - Wespe (Pepsis cf formosa) Habitus Männchen

Aufnahmedatum: 19.07.2008
Region/Ort: Valley of Fire State Park / Nevada
Klasse: Insekten (Insecta)
Unterklasse: Geflügelte Insekten (Pterygota)
Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)
Unterordnung: Taillenwespen (Apocrita)
Überfamilie: Wespen (Vespoidea)
Familie: Wegwespen (Pompilidae)
Unterfamilie: Pepsinae
Gattung: Pepsis

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)

Fotograf:
Zambiana (AGFID4752)
Dateianhänge
pepsismaennlich_180.jpg (322.74 KiB) 193 mal betrachtet
pepsismaennlich_180.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 30. Sep 2017, 15:43, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Artengalerie
Fotograf: siehe Angabe zum Bild
Beiträge: 6726
Registriert: 15. Jul 2017, 15:06
alle Bilder
Vorname: Artengalerie
Kontaktdaten:

Hautflügler als Parasiten

Beitragvon Artengalerie » 18. Jul 2017, 22:37

Beitragsersteller: Jürgen Fischer (AGEID723)




Fotograf:
Zambiana (AGFID4752)
Bildtitel:
Tarantula - Wespe (Pepsis cf formosa) Habitus Weibchen
Aufnahmedatum:
12.07.2010
Region/Ort:
Valley of Fire State Park / Nevada
Dateianhänge
pepsisweiblich_915.jpg (233.84 KiB) 193 mal betrachtet
pepsisweiblich_915.jpg
Zuletzt geändert von Ajott am 30. Sep 2017, 15:44, insgesamt 2-mal geändert.

Zurück zu „Formen des Zusammenlebens in Flora und Fauna.“