Wurzelwerk

Landschaftsfotos sowie Fotos aus Flora und Fauna, die keine Makrofotos sind, also einen Abbildungsmaßstab < 1:15 haben.
Il-as
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 674
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Wurzelwerk

Beitragvon Il-as » 11. Okt 2018, 10:17

Für die Kommentare zu meinem Bild "Gefangen", das einen Aufschluss des Römerkanals mit dem herrlichen Wurzelwerk zeigt, möchte ich euch danken. Mich freut das Interesse an diesem Bauwerk, dass scheinbar nicht jeder kennt.
Hier nun ein zweites Bild vom selben Ort. Es zeigt einen Aufschluss, direkt neben dem ersten, in etwa die Verlängerung des anderen Bildes nach rechts. Auch hier ist das Wurzelwerk faszinierend.

Beim ersten Bild tauchte in einem Kommentar die Frage auf, ob das Wasser jemals ankam.

Diese römische Wasserleitung versorgte im zweiten und dritten Jahrhundert die Colonia Claudia Ara Agrippinensium - das heutige Köln - täglich mit gut 20.000 qm Trinkwasser. Durch den langen Gebrauch der Wasserleitung zur Römerzeit - über 180 Jahre - bildeten sich Kalkablagerungen mit einer Stärke bis zu 30 Zentimetern.
Dieser, auch Äquadukt Marmor genannte Sinter wurden im Mittelalter herausgebrochen und beim Bau von Kirchen und Burgen verwendet. Er wurde sogar bis nach Dänemark Schweden und England geliefert. Vor nicht langer Zeit wurde in der Kathedrale von Canterbury, im Fußboden des Bischofssitzes, ein 40 qm großer "Marmorboden" aus Eifel Sinter entdeckt.

Sich mit der Geschichte dieses technischen Meisterwerkes zu befassen ist spannend. Auf dem ca. 116 km langen Römerkanal Wanderweg gibt es viel zu erforschen. Neben zahlreichen Relikten des Römerkanals bietet diese Landschaft mit ihrem Artenreichtum auch viele Motive für Makrofotografen.

Mal sehen, vielleicht werde ich mal die schönsten Orte aufsuchen und Fotos machen. Ich kenne auch viele noch nicht. Das gäbe sicher eine schöne Serie.

(Dieses Foto leidet sehr unter der extremen Verkleinerung. Es sind nur 45% der Originaldatei.)
Dateianhänge
Kamera: SLT-A58
Objektiv: DT 18-200mm F3.5-6.3 @ 22mm
Belichtungszeit: 1/80s
Blende: f/9
ISO: 1600
Beleuchtung:Schatten
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):0
Stativ: Dörr Cybrit Mini 4-BA
---------
Aufnahmedatum: 03.10.2018
Region/Ort: Nordeifel
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
NB
sonstiges:mit Grauverlauffiter
Römerkanal 2.jpg (469.42 KiB) 249 mal betrachtet
Römerkanal 2.jpg
Zuletzt geändert von Il-as am 11. Okt 2018, 16:26, insgesamt 3-mal geändert.
Die meisten meiner Fotos sind Momentaufnahmen aktiver Tiere. Veränderungen am Fundort nehme ich nicht vor.
Aufnahmen am frühen Morgen, von schlafenden Insekten, sind mir aus Zeitgründen leider nicht möglich.
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2442
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Wurzelwerk

Beitragvon HärLe » 11. Okt 2018, 17:42

Hallo Astrid,
interessante Informationen stellst Du da zur Verfügung. Davon wusste ich bisher komplett nix. Gut, dass das nun ein Ende gefunden hat :)
Auf Deine Eifelserie wäre ich gespannt.
Dein Foto macht auf mich einen sehr harten Eindruck. Sieht das im Original auch so aus? Ist das Original ein RAW und wie bist Du vorgegangen, um es auf Forumsgröße zu bekommen? Fragen über Fragen, entschuldige :)

Gruß Herbert
Il-as
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 674
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Wurzelwerk

Beitragvon Il-as » 11. Okt 2018, 19:53

HärLe hat geschrieben:Quelltext des Beitrags Dein Foto macht auf mich einen sehr harten Eindruck. Sieht das im Original auch so aus? Ist das Original ein RAW und wie bist Du vorgegangen, um es auf Forumsgröße zu bekommen?



Hallo Herbert,

das Bild, in RAW bzw. mit der Sony in ARW aufgenommen sieht im Original besser aus.
Die Größe des Originals ist 12.2 MB. Die auf unter 500 MB zu schrumpfen kostet BQ.

Ich bearbeite seit kurzem mit Capture one pro 11. Die Verkleinerung mache ich aber noch über mein altes Photoshop lightroom 3 mit "exportieren - Dateienstellungen".
Da habe ich die Größe 1200 - 800 eingegeben und muss dann die Qualität in % wählen um unter 500 MB zu kommen.
Bei normalen Makros liegt man bei 80 % - 95 %.
Bei solchen Bildern wie diesem, mit so viel Bildinformation, muss man ganz schön weit runter. Das ist suboptimal aber leider nicht zu ändern.

L G. Astrid
Die meisten meiner Fotos sind Momentaufnahmen aktiver Tiere. Veränderungen am Fundort nehme ich nicht vor.
Aufnahmen am frühen Morgen, von schlafenden Insekten, sind mir aus Zeitgründen leider nicht möglich.
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2442
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Wurzelwerk

Beitragvon HärLe » 11. Okt 2018, 20:13

Hallo Astrid,
da bin ich mal auf unsere EBV-Spezel gespannt, was die da noch beitragen können. Danke für Deine Infos. Wenn Du magst, kannst das RAW ja zur Sicherheit noch in den entsprechenden Thread stellen (viewtopic.php?f=5&t=66660).

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 50295
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Wurzelwerk

Beitragvon Gabi Buschmann » 11. Okt 2018, 22:13

Hallo, Astrid,

danke für die vielen interessanten Infos und das ergänzende Bild,
bei dem ich mir vorstellen könnte, dass man es mit einer etwas
anderen EBV noch verbessern könnte.
Wäre schön, wenn du noch weitere interessante Fotos dieser
beeindruckenden Anlage der Römer machen könntest. Dass selbst
die Kalkablagerungen des transportierten Wassers noch als
Äquadukt Marmor Verwendung gefunden haben, finde ich sehr
faszinierend, auch, wo er überall eingesetzt wurde.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Erich
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2509
Registriert: 18. Dez 2012, 16:06
alle Bilder
Vorname: Erich

Wurzelwerk

Beitragvon Erich » 12. Okt 2018, 11:22

Ave Astrid,
ich habe den Eindruck daß das Licht zu hart war, hast du die Möglichkeit die Lichtwerte an deiner Cam zu verändern ? Wenn ja, mit 2-3 verschiedenen Einstellungen Bilder machen und das Beste aussuchen. In jedem Fall ist das ein weiteres interessantes Dokument was du uns da zeigst von den Römern. Bin gespannt was du noch findest.

Gruß Erich
Faszination Weltraum : Für mich immer noch das was mich am meisten beeindruckt ist die Dichte eines Neutronensterns. Ein Würfel mit einem Kubikzentimer, also noch kleiner als ein Spielwürfel wiegt unvorstellbare 340 Millionen Tonnen. (Kein Schreibfehler)
Ein Neutronenstern wird nur wenn ein Stern zuvor mehr als 8 Sonnenmassen aufweist, unsere Sonne wird also nie ein Neutronenstern, aus ihr wird ein weißer Zwerg, das dauert aber noch etwa 4,5 Milliarden Jahre.
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 11149
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Wurzelwerk

Beitragvon Hans.h » 12. Okt 2018, 17:51

Hallo Astrid,

Auch dieses Bild ist wieder sehr interessant, dazu auch der Eingangstext.
Das Bild selbst, hat etwas sehr starke Kontraste und auf meinem kleinen Laptop, einen Blaustich...
Trotzdem tut das der Bildergeschichte keinen Abbruch.
Ich kann immer wieder nur von Neuem staunen, was diese antiken Kulturen hervorgebracht haben.
Eigentlich kaum zu begreifen..

Hans. :)
Zuletzt geändert von Hans.h am 12. Okt 2018, 17:52, insgesamt 1-mal geändert.
Il-as
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 674
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Wurzelwerk

Beitragvon Il-as » 12. Okt 2018, 18:36

Hallo zusammen,

ich habe versucht, das Bild noch etwas zu bearbeiten, damit es nicht mehr so hart wirkt. Mal sehen, ob es so besser ist. Ein neuer Bildschirm ist in Planung (Vielleicht bringt das Christkind einen :?: ) Mein altes Hündchen müsste kalibriert werden aber das lohnt sich kaum.

L.G. Astrid
Dateianhänge
Kamera: SLT-A58
Objektiv: DT 18-200mm F3.5-6.3 @ 22mm
Belichtungszeit: 1/80s
Blende: f/9
ISO: 1600
Beleuchtung:
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG):
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):
Stativ: Dörr Cybrit Mini 4-BA
---------
Aufnahmedatum: 03.10.2018
Region/Ort:
vorgefundener Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
Römerkanal.jpg (469.48 KiB) 164 mal betrachtet
Römerkanal.jpg
Die meisten meiner Fotos sind Momentaufnahmen aktiver Tiere. Veränderungen am Fundort nehme ich nicht vor.
Aufnahmen am frühen Morgen, von schlafenden Insekten, sind mir aus Zeitgründen leider nicht möglich.
Benutzeravatar
Fietsche
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 4940
Registriert: 8. Feb 2006, 20:06
alle Bilder
Vorname: Fietsche

Wurzelwerk

Beitragvon Fietsche » 15. Okt 2018, 15:33

Hallo Astrid,

solch gwaltige Wurzeln sieht man selten.
LG. Fietsche

http://www.fietsche.fi

Zurück zu „Naturfotografie“