Mahlzeit

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Benutzeravatar
JürgenH
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 1098
Registriert: 5. Aug 2018, 14:19
alle Bilder
Vorname: Jürgen
Kontaktdaten:

Mahlzeit

Beitragvon JürgenH » 10. Feb 2019, 10:56

Hallo Makrofreunde,

auf meiner Festplatte habe ich noch diese Wespenspinne gefunden.
Ich konnte sie beobachten, wie sie ihre Mahlzeit zu einem handlichen
Paket verpackte.

Wünsche euch einen schönen Sonntag!


Gruß
Jürgen
Dateianhänge
Kamera: Canon EOS 750d
Objektiv: Sigma 180mm 1:2,8 EX APO Macro DG OS HSM
Belichtungszeit: 1/320 Sek
Blende: F/6.3
ISO: 100
Beleuchtung: ML
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): 0%
Stativ: Rollei Tripod Compact Traveler No.1
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 29.07.2018
Region/Ort: Pfalz
vorgefundener Lebensraum: Wiese
Artenname: Wespenspinne
kNB
sonstiges: Belichtungsprogramm: Manuell
IMG_0990_SHARPEN projects dp.jpg (453.63 KiB) 221 mal betrachtet
IMG_0990_SHARPEN projects dp.jpg
Benutzeravatar
schaubinio
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 26107
Registriert: 17. Sep 2011, 23:57
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Mahlzeit

Beitragvon schaubinio » 10. Feb 2019, 11:07

Hallo Jürgen das schaut ja sehr appetietlich aus :crazy:

Der HG . unterstützt sehr schön die leuchtenden Farben der Wespenspinne.

Die Schärfentiefe wäre wohl nur durch einen Stack optimal geworden.

Ein Problem womit ich immer wieder selbst zu kämpfen habe,
wenn ich auf Wespenspinnen ansitze.

Gesamt gesehen gefällt mir das sehr gut :DH:
L.g Stefan, der mit dem -f-

Lebe deinen Traum und träume nicht dein Leben...



Tommaso Campanella
Benutzeravatar
Harmonie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 18229
Registriert: 12. Jun 2013, 13:39
alle Bilder
Vorname: Christine

Mahlzeit

Beitragvon Harmonie » 10. Feb 2019, 11:34

Hallo Jürgen,

ich habe im letzten Jahr kaum Wespenspinnen gefunden.
Und wenn, dann saßen sie absolut unglücklich für eine anständige Aufnahme.
Vor dem HG hebt sie sich mit ihrer Beute sehr schön ab.
Die Situation ist sehr schön, aber mir fehlt doch die Schärfe auf der Spinne selbst.
Die Kante des dicken Leibes hätte ich gern noch mit in der Schärfe gehabt.
Ich frage mich: Warum hast du die ISO nicht erhöht und die Blende weiter geschlossen?
Spielraum schien doch da zu sein - oder?

LG
Christine
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hast du heute schon mal jemanden von ganzem Herzen ein Danke gesagt und ein Lächeln geschenkt?
Wenn nicht, so laß den Tag nicht unverrichteter Dinge vergehen.
Morgen könnte es vllt. zu spät sein.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 54558
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Mahlzeit

Beitragvon Gabi Buschmann » 10. Feb 2019, 13:42

Hallo, Jürgen,

eine klasse Szene, bei der mir die Schärfe eher auf dem
Spinnenbein, also etwas zu weit vorne zu liegen scheint.
Gut, dass das "Fresspaket" noch in der Schärfeebene
lag, so ist das auch noch scharf geworden. Farben
und Bildaufbau gefallen mir gut. Hast du mitbekommen,
was die Spinne da gefangen hat?
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 65820
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Mahlzeit

Beitragvon Werner Buschmann » 10. Feb 2019, 15:27

Hallo Jürgen,

den Fokus auf die verpackte Beute zu legen
funktioniert bei diesem Bild für mich.
Gefällt mir - auch gestalterisch - gut.
Zuletzt geändert von Werner Buschmann am 10. Feb 2019, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.
________________
Liebe Grüße Werner
Benutzeravatar
HärLe
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 3874
Registriert: 30. Okt 2016, 18:30
alle Bilder
Vorname: Herbert

Mahlzeit

Beitragvon HärLe » 10. Feb 2019, 16:56

Hallo Jürgen,
schon allein wegen ihrer Körperfülle sind Wespenspinnen eine fotografische Herausforderung. Noch dazu bei größerem Abbildungsmaßstab. Du hast den Fokus aus meiner Sicht an eine passende Stelle gelegt. Auch die Schärfentiefe ist ausreichend. Da der Hintergrund farblich passend und schön aufgelöst ist, ergibt sich ein für mich stimmiges Bild.

Gruß Herbert
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 22781
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Mahlzeit

Beitragvon Freddie » 10. Feb 2019, 17:41

Hallo Jürgen,

ich sehe es wie Christine: höhere ISO und kleinere Blende für mehr ST.
Dann wäre es amS besser verschmerzbar, dass man den Kopf der Spinne nicht sehen kann.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 24473
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Mahlzeit

Beitragvon rincewind » 10. Feb 2019, 19:08

Hallo Jürgen,

Wenn ich schon nicht die Spinne mit in die SE packen kann wäre
es vielleicht eine Möglichkeit gewesen Deine gute Lösung durch noch mehr
Unschärfe aud der Spinne zu betonen.

LG Silvio
Benutzeravatar
Hans.h
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 12950
Registriert: 9. Dez 2010, 19:42
alle Bilder
Vorname: Hans

Mahlzeit

Beitragvon Hans.h » 11. Feb 2019, 11:16

Hallo Jürgen,

Eine spannende Szene...bei der Größe der Spinne und diesem ABM. ist es nicht leicht den optimalen
Schärfepunkt zu wählen.
Ich finde, Du hast das beste daraus gemacht. Mir gefällt das Bild!

Hans. :)
Zuletzt geändert von Hans.h am 11. Feb 2019, 11:16, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
piper
Makro-Crew
Makro-Crew
Beiträge: 45365
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Mahlzeit

Beitragvon piper » 11. Feb 2019, 18:10

Hallo Jürgen,

Mit den Fokus kann ich durchaus gut leben.
Du hast ein Stativ verwendet? Wenn ja könntest
Du mit geschlossener Blende noch ein wenig mehr rausholen.
Das Licht passt gut. Ein schönes Bild.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke

Zurück zu „Portal Makrofotografie“