Judasohren

Neueinsteiger ins Forum präsentieren hier ihre Bilder. Anfänger in der Makrofotografie erhalten Tipps zur Verbesserung ihrer Fotos.
Il-as
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2692
Registriert: 7. Jun 2018, 19:02
alle Bilder
Vorname: Astrid

Judasohren

Beitragvon Il-as » 13. Jan 2020, 19:51

Letzte Woche habe ich noch einmal nach einem alten Holunderbusch geschaut, an dem es immer viele Judasohren gab. Der alte Busch hat den letzten Sommer doch überlebt.
Den ganzen Tag in voller Sonne ist sein Standort sehr ungünstig,. Nach der Hitze sah er total vertrocknet aus.

Früher fand man an ihm jede Menge Judasohren, jetzt nur diesen einen Pilz. Der wächst für ein Foto nicht gerade günstig. Über Kopfhöhe auf einem Ast, nicht gut zu erreichen. Ich musste das Einbein ziehmlich hoch ausfahren und über das kleine Display versuchen zu fokussieren.

Es hat besser funktioniert als ich erwartet hatte. Mit dem Ergebnis gebe ich mich zufrieden und zeige es.
Dateianhänge
Kamera: SLT-A58
Objektiv: MACRO 50mm F2.8 @ 50mm
Belichtungszeit: 1/100s
Blende: f/5
ISO: 400
Beleuchtung:spätes Licht
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe):5%/5%
Stativ: Einbein
Infos zu Multishot-Techniken (z.B. Stack, HDR, Stitch):
---------
Aufnahmedatum: 07.01.2020
Region/Ort: Nordeifel
vorgefundener Lebensraum:Wegrand
Artenname:Auricularia auricula-judae
NB
sonstiges:
Judasohren.jpg (492.48 KiB) 127 mal betrachtet
Judasohren.jpg
Was die Raupe Ende der Welt nennt, 
nennt der Rest der Welt Schmetterling.

Lao-Tse
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro-Team
Makro-Team
Beiträge: 57671
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Judasohren

Beitragvon Gabi Buschmann » 14. Jan 2020, 11:26

Hallo, Astrid,

dass der Pilz auf dem Holunderast wohnt, hätte ich anhand
des Fotos nicht vermutet :-) . Die Bildgestaltung mit dem
schönen HG gefällt mir gut, vermittelt ein wenig das Gefühl,
als wäre der Pilz auf einem Beobachtungsposten stationiert.
Spontan dachte ich, die Schärfeebene weiter vorne? Aber
so, wie du sie gesetzt hast, bezieht sie eine Ecke des vorderen
als auch die Kante des hinteren Pilzes mit ein, was auch
gut ist. Ich finde, da hast du - gerade auch in Anbetracht der
schwierigen Aufnahmesituation - ein gutes und sehenswertes
Ergebnis erzielt.
Liebe Grüße Gabi
Benutzeravatar
Werner Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 68996
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Werner
Kontaktdaten:

Judasohren

Beitragvon Werner Buschmann » 14. Jan 2020, 22:40

Hallo Astrid,

die Oberflächen des Pilzes sind schön plastisch geworden.
Die Bildgestaltung ist sehr gut.
Hätte jetzt auch eher eine Bodenaufnahme vermutet.
________________
Liebe Grüße, passt auf Euch auf und vergesst das Lächeln nicht!
Werner
Benutzeravatar
bachprinz1
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2819
Registriert: 31. Aug 2007, 15:56
alle Bilder
Vorname: Dieter

Judasohren

Beitragvon bachprinz1 » 15. Jan 2020, 13:31

Hallo Astrid, ein paar tolle Ohren hast Du da erwischt. Die Jungs sind für mich immer das ideale Motiv zum Stacken :-). War hier aber nicht nötig, die Quali überzeugt mich. Das senkrechte Aststück im Hintergrund rundet das ab.
Der Bildaufbau ist stimmig, da gibt's nix zu meckern. Hast Du mal versucht den Focus auf einen anderen Punkt zu setzen ? Gibt möglicherweise eine andere Bildwirkung - aber auch eine bessere ? Mir gefällt's so wie es ist.
immer gut Licht und wenig Wind ...

Dieter
Benutzeravatar
plantsman
Beurlaubt
Beiträge: 3218
Registriert: 16. Okt 2016, 11:07
alle Bilder
Vorname: Stefan
Kontaktdaten:

Judasohren

Beitragvon plantsman » 15. Jan 2020, 20:58

Moin Astrid,

trotz der etwas ungemütlichen Umstände hast Du ein sehr schön gestaltetes Bild fabriziert. Damit kannst Du auf jeden Fall zufrieden sein.

Leichte "Mängel" kann man eventuell bei der Fokussierung ausmachen und was die EBV angeht würde ich den Kontrast bzw. die Dynamik etwas reduzieren. Ist aber nur so ein Gedanke von mir.

Gelungen, würde ich sagen.
Zuletzt geändert von plantsman am 15. Jan 2020, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.
Tschüssing
Stefan
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 26594
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Judasohren

Beitragvon rincewind » 15. Jan 2020, 22:28

Hallo Astrid,

die Schilderung des Fundorts ist interessant.
Die Brauntöne des Pilz sind schön differenziert dargestellt
auch die BG sagt mir zu. Gut gemacht.

LG Silvio

Zurück zu „Portal Makrofotografie“