Freihand Fotografieren - Makrofotografie

Hier werden bebilderte Workflows gezeigt aus dem Bereich der Makrofotografie, dem Bereich der Bildbearbeitung aber auch aus den anderen Themenbereiches des makro-forums.
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12967
Registriert: 14. Apr 2008, 20:13
alle Bilder
Vorname: Wolfgang

Beitragvon nurWolfgang » 27. Jun 2011, 18:21

Hallo

ich stelle ab und zu so ein das die Wirkung am geringsten ist und ab und zu prüfe ich nochmal, aber in der Regel im Eifer des Geschehens, meist ist ja Tagsüber Aktion bei den Insekten komme ich nicht dazu.
Ich habe früher schon mal das eine oder andere Insekt in der von die beschriebenen Weise verscheucht :( , macht in der Regel eh nicht mehr als eine Blende

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier
Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
helmi2010
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2678
Registriert: 8. Jun 2010, 09:35
alle Bilder
Vorname: Helmut

Beitragvon helmi2010 » 1. Jul 2011, 15:57

Hallo zusammen,

Hier mal ein Versuch mit Polfilter, hoffe das Bild ist nicht zu schlecht geworden.

Liebe Grüsse

Helmut
Dateianhänge
Kamera: Canon Eos 7D
Objektiv: EF 100mm 2.8 L
Belichtungszeit: 1/200 Sec.
Blende: 6.3
Iso: 400
Beleuchtung: Natürliches Tageslicht, Sonne
Bildausschnitt ca.: Pano
Stativ: Freihand
---------
Aufnahmedatum: 26.06.2011
Region/Ort: Schafisheim, Kanton Aargau, Schweiz
Lebensraum: Waldteich
Artenname: Ischnura elegans (Weibliche Pechlibelle, Weibchen, Farbvariation forma rufescens)
kNB:
sonstiges: Polfilter verwendet
mg0827_Pechlibelle.jpg (312.43 KiB) 3898 mal betrachtet
mg0827_Pechlibelle.jpg
Benutzeravatar
StefH
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 6893
Registriert: 11. Jul 2006, 18:53
alle Bilder
Vorname: Stefanie
Kontaktdaten:

Beitragvon StefH » 1. Jul 2011, 16:54

Hallo Helmut,
ich finde das Foto gut gelungen. Die Ausrichtung stimmt!
Viele Grüße von Stefanie
Olympus OMD und Panasonic G6 mit m.zuiko 60/2.8 und Olympus Stylus1 mit Raynox DCR-150/250 und MSN-202

http://stefanie-hamm.de/
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12967
Registriert: 14. Apr 2008, 20:13
alle Bilder
Vorname: Wolfgang

Beitragvon nurWolfgang » 1. Jul 2011, 20:03

Hallo Helmut

kommt gut die Aufnahme, den Reflex am Auge, so was kann man nur schwer vermeiden, gehört einfach zur Sonne dazu, die Farben und das Licht sind sehr gut geworden, die Ausrichtung perfekt.

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier

Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
helmi2010
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2678
Registriert: 8. Jun 2010, 09:35
alle Bilder
Vorname: Helmut

Beitragvon helmi2010 » 3. Jul 2011, 15:26

Hallo zusammen,

Habe heute eine Kleine Zangenlibelle mit Polfilter abgelichtet.
Die finden sich momentan, zumindest wenn die Sonne scheint, massig am Aareufer.
Hier und hier findet ihr Bilder mit dem gleichen Motiv ohne Polfilter.
Hatte nicht viel Zeit, deshalb habe ich, sozusagen beim vorbeigehen, schnell ein Männchen geknipst.

Liebe Grüsse

Helmut
Dateianhänge
Kamera:Eos 7D
Objektiv:EF 100mm 2.8 L
Belichtungszeit:1/200 Sec.
Blende:10
ISO:400
Beleuchtung:Sonne
Bildausschnitt ca.:Pano
Stativ:Freihand
---------
Aufnahmedatum:03.07.2011 – 14:02:43
Region/Ort:Wildegg, Kanton Aargau, Schweiz
Lebensraum:AareuferOnychogomphus forcipatus (Kleine Zangenlibelle, Männchen)
Artenname:
kNB
sonstiges:Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit:
Blende:
ISO:
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
kNB
sonstiges:
_MG_3073 Kleine Zangenlibelle 1000.jpg (445.15 KiB) 3842 mal betrachtet
_MG_3073 Kleine Zangenlibelle 1000.jpg
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12967
Registriert: 14. Apr 2008, 20:13
alle Bilder
Vorname: Wolfgang

Beitragvon nurWolfgang » 4. Jul 2011, 22:27

Hallo Helmut

war bei dieser Aufnahme noch etwas Gras oder so im Vordergrund? Es ist hinten etwas unscharf. Die Ohne Polfilter Aufnahmen finde ich fast besser vom Licht her, warum kann ich da auch nicht sagen, könnte am im ganzen noch helleren HG bei diesem Bild liegen.

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier

Tipps zum Licht hier
Benutzeravatar
helmi2010
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2678
Registriert: 8. Jun 2010, 09:35
alle Bilder
Vorname: Helmut

Beitragvon helmi2010 » 5. Jul 2011, 08:30

Hallo Wolfgang

Stimmt, der kleine hat sich einen etwas ungünstigen Ansitz ausgesucht.
Da Zangenlibellen noch schneller als andere Libellen flüchten, habe ich das Gras nicht ausgerupft.
Wie gesagt, hatte an diesem Tag leider nicht genügend Zeit für weitere Bilder.
Die Lichtsituation, Sonne, Steine als Ansitz, war bei allen Bildern halbwegs identisch.
Habe gerade gesehen, dass ich beim Bild mit Polfilter die Mittenbetonte Messung verwendet habe, bei den anderen Integral.
Möglicherweise erklärt das den unterschied in der Bildhelligkeit?

Liebe Grüsse

Helmut
http://www.flickr.com/photos/helmi2010/?details=1
Benutzeravatar
helmi2010
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 2678
Registriert: 8. Jun 2010, 09:35
alle Bilder
Vorname: Helmut

Beitragvon helmi2010 » 5. Jul 2011, 14:51

Hallo zusammen,

Habe heute gelesen, dass es von Heliopan High Transmission Polfilter gibt die maximal eine halbe Blende Licht schlucken.

Liebe Grüsse

Helmut
http://www.flickr.com/photos/helmi2010/?details=1
Benutzeravatar
Indy
Fotograf/in
Fotograf/in
Beiträge: 184
Registriert: 17. Mai 2008, 21:59
alle Bilder
Vorname: Bernhard

Beitragvon Indy » 5. Jul 2011, 18:03

Hallo Helmut

wenn ich die Bilder vergleiche, erscheint mir bei den Libellenbilder, das ohne Polfilter schon schon schärfer zu sein und auch die Farben erscheinen mir richtiger.
Bei Freihandaufnahmen nutze ich meinen Polfilter eigendlich nicht, da ich Ihn ja noch extra einstellen muss und auch fürs Objektiv zu wenig licht übrig bleibt. Beim 180 L F3,5 brauche ich mindestens 1/200 für halbwegs brauchbare Bilder.

von den beiden folgenden Bildern ist das erste aus der Hand, das zweite am Boden auf der Hand aufgelegt. Hab leider im Moment nichts aktuelles mit dem Polfilter, wobei ich Ihn hauptsächlich für Bilder auf der Wasseroberfäche gekauft habe.
Dateianhänge
Kamera:EOS 30 D
Objektiv:EF 180 L
Belichtungszeit:1/320
Blende:6,3
ISO:100
Beleuchtung:sonnig
Bildausschnitt ca.:40%
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
Lebensraum:ehemalige Sandgrube
Artenname:verm. kleines Nachtpfauenauge
NB
sonstiges:
Raupe5478_30%.jpg (410.99 KiB) 3785 mal betrachtet
Raupe5478_30%.jpg
Kamera:
Objektiv:
Belichtungszeit:160
Blende:6,3
ISO:
Beleuchtung:
Bildausschnitt ca.:100%
Stativ:
---------
Aufnahmedatum:
Region/Ort:
Lebensraum:
Artenname:
NB
sonstiges:
_Raupe_5487.jpg (374.51 KiB) 3789 mal betrachtet
_Raupe_5487.jpg
Benutzeravatar
nurWolfgang
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 12967
Registriert: 14. Apr 2008, 20:13
alle Bilder
Vorname: Wolfgang

Beitragvon nurWolfgang » 7. Jul 2011, 07:50

Hallo Helmut

das mit der Lichtmessung macht einen enormen unterschied wenn im Zentrum ein helles Motiv ist, ich verwende z.B Spot bei hellen Faltern das geht bei Sonne nicht ohne und ich stelle auch im Zentrum scharf. Den mittigen Aufbau Regel ich durch Beschneidung vom Endprodukt.
Von dem Filter habe ich noch nichts gehört, hast du einen Link dazu?

Hallo Bernhard,

ich stimme dir zu scharf wird es nur bei entsprechend kurzer Belichtung. Die Bilder sind dir gut gelungen, es geht auch ganz gut Ohne Pol, wobei es auch sehr darauf ankommt von welcher Seite die Sonne das Motiv bescheint.
Wenn ich mit der Blende bei der Verwendung vom Filter zu weit runter muss nehme ich Ihn ab.

Gruß

Wolfgang
Tipps zur Freihand Fotografie hier

Tipps zum Licht hier

Zurück zu „Tutorials - Makrofotografie“