Ich mag Schwalbenschwänze

Die Faszination der Natur in der Makrofotografie präsentieren, kommentieren und gemeinsam erleben. Der Zugang in die Makro-Galerie erfolgt durch Freischaltung.
Benutzeravatar
helmi2010
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 2674
Registriert: 8. Jun 2010, 09:35
alle Bilder
Vorname: Helmut

Ich mag Schwalbenschwänze

Beitragvon helmi2010 » 16. Jul 2018, 18:19

Hallo zusammen,

Vielen Dank für eure Kommentare zu meinem letzten Bild und die lieben Worte zu meiner Gesundheit.

Ich bin sicher, dass ich nicht der einzige im MF bin sich, in der einen oder anderen Form, mit einer Gefässerkrankung herumschlagen muss.
Allen Leidensgenossen wünsche ich viel Kraft, passt auf euch auf und versucht eure beeinflussbaren Risikofaktoren in den Griff zu bekommen.
Egal wie ihr euch motiviert und welche kleinen Tricks ihr anwendet, hauptsache es hilft gegen den inneren Schweinehund.
An alle im MF die Nordic Walking betreiben, die nächsten Sätze sind meine persönliche Meinung und nicht böse gemeint, die meisten Walker sind vernünftige Menschen und stören nicht stärker als Naturfotografen in freier Wildbahn.
Mir hat als Motivation sehr geholfen, dass ein Teil der Kardiotherapie Nordic Walking war. Ich verabscheu Nordig Walking, besser gesagt, manche Nordic Walker die man schon aus 100 Metern Entfernung hört und die jeden Vogel verscheuchen. Deshalb war schon zu Beginn der Therapie mein erklärtes Ziel, dass ich alles mache was ich kann, damit ich NIE wieder eine Kardiotherapie benötige und NIE wieder Nordic Walking machen muss!
Wobei ich ehrlicherweise zugeben muss, dass Nordic Walking fürs Herzkreislaufsystem gut ist. Aber die einzigen Stockenten die ich in der Natur sehen und hören möchte haben Flügel. :-)

Als kleiner Tipp, schaut euch "Die Macht der Gewohnheit" in der ARD Mediathek an, es dauert ja "nur" etwas über 2 Monate bis man sich eine "schlechte" Angewohnheit abgewöhnt hat.

Als erstes eine generelle Anmerkung zum stacken. Die Diskussionen Pro und Kontra habe ich mit leichtem Kopfschütteln verfolgt. Vor ein paar Jahren musste man noch manuell stacken. Nach jeder leichten Verschiebung des Fokuspunktes Sekunden warten bis es im Sucher nicht mehr wackelte, häufig waren die Resultate unbrauchbar, es dauerte einfach zu lange bis man 20 Bilder auf der Speicherkarte hatte. Wind, Bewegung des Motives, wechselndes Licht etc.
Später gab es Lösungen via Handy App, Elektroschlitten oder ersten Kameras mit Stackunterstützung. Da wurden schon einige gestackte Bilder im MF gezeigt, es gab allerdings, soweit ich weiss, noch keine Pro / Kontra Diskussionen. Die Technik entwickelte sich weiter, die Kameras wurden schneller, nebst Olympus und Panasonic gibt es heute auch Kameras von Fuji und Nikon die eine, mehr oder weniger gute, Stackunterstützung bieten, weitere werde sicherlich folgen.
Ergo setzen mehr MF Mitglieder diese Technik ein, warum auch nicht? Über die Belichtungsautomatik, den AF oder die Videofunktionen beklagt sich ja auch niemand.
Was ich auch immer als amüsant empfinde, ständig höre ich, dass man nicht mehr Auflösung benötigt, aber praktisch alle Nikon User die ich persönlich kenne, haben zwischenzeitlich eine D 850. :-) Wobei ich zugben muss, dass es sich dabei um eine tolle Kamera handelt. Allerdings soll die Stackingfunktionalität eher bescheiden sein, laut Nikon maximal 5 Bilder pro Sekunde, in Wirklichkeit sollen maximal 2 Bilder pro Sekunde möglich sein, wobei 2 Bilder pro Sekunde besser als eines alle 10 Sekunden ist.
Letztendlich sind das alles nur Hilfsmittel die einem bei der Aufnahme unterstützen, dass Bild selber macht der Fotograf.

So, jetzt aber zum Bild, da gibt es noch eine Geschichte zu erzählen. :-)
Hoffe euch tränen vor der Länge des bis jetzt gelesenen nicht die Augen, es geht noch weiter!
A propos, ich mag Schwalbenschwänze sehr, besonders wenn ich einen vor der Linse habe, ein seltenes Vergnügen das ich dafür besonders geniesse!

Ich kenne einige Fotografen, ein paar davon suchen im Herbst Felder mit Bio-Fenchel nach Schwalbenschwanzraupen ab. Da die Felder im Herbst umgepflügt werden die einzige Überlebensmöglichkeit für die Raupen.
Die Raupen werden gut versorgt, verpuppen sich und überwintern. Im Frühling schlüpfen die Falter. Die frischen Falter werden in Biotope mit guten Lebensbedingungen gebracht, auf einen hübschen Ansitz gesetzt, ein paar Bilder gemacht und danach können die Falter ihre Freiheit geniessen.
Zufälligerweise war ich dieses Jahr vor Ort als 2 Schwalbenschwänze freigelassen wurden.
Natürlich habe ich da auch zur Kamera gegriffen und Bilder gemacht. :-)
Da wurde auf Teufel komm raus gestackt! Aber ich kann auch anders! Deshalb zeige ich heute ein mit dem Trioplan entstandenes Bild, wie es so schön Neudeutsch heisst, "Ka schtagg". :-)
Wenn ihr euch über die Schärfe für Offenblende und Trioplan wundert, da habe ich etwas mehr EBV als üblich eingesetzt, geht bei Trioplan Bildern ja auch nicht ohne. Haupsächlich die Nik Tools, Tonal Contrast hilft, häufig, bei Trioplan Bildern.
Ehrlicherweise muss ich aber zugeben, dass ich bei Makros, ausser beim Einsatz von Altglas, meistens stacke. Wenn stacken vom Metabones Adapter unterstützt würde, hätte ich das sicher schon beim fotografieren von Eisvögeln ausprobiert. Aber bei einem Bildwinkel der 2000mm Brennweite entspricht (Canon EF 500mm + 2X Telekonverter + 2X Cropfaktor der Olympus), könnte ich nicht mehr Freihand fotografieren...
Andererseits, wer ist, ausser mir, verrückt genug mit einer solchen Kombination ohne Stativ zu fotografieren?

https://www.flickr.com/photos/helmi2010 ... 307080483/
https://www.flickr.com/photos/helmi2010 ... 307080483/

Liebe Grüsse Helmut
Dateianhänge
Kamera: E-M1MarkII
Objektiv: Trioplan 2.8 100mm
Belichtungszeit: 1/250s
Blende: f/2.8
ISO: 64
Beleuchtung:ML
Aufnahmedateiformat (RAW/JPG): RAW
Beschnittsbetrag in % (Breite u. Hoehe): Von 3:4 auf 2:3
Stativ: Berlebach Mini
---------
Aufnahmedatum: 19.05.2018
Region/Ort: Kanton Aargau
vorgefundener Lebensraum:Biotop
Artenname:Papilio machaon (Schwalbenschwanz)
kNB
sonstiges:
42162725972_d4cd19b467_o.jpg (378.66 KiB) 267 mal betrachtet
42162725972_d4cd19b467_o.jpg
http://www.flickr.com/photos/helmi2010/?details=1
Benutzeravatar
piper
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 41570
Registriert: 18. Mär 2011, 18:20
alle Bilder
Vorname: Ute

Ich mag Schwalbenschwänze

Beitragvon piper » 16. Jul 2018, 19:47

Hallo Helmut,

ich mag Schwalbenschwänze auch :-)
Interessant finde ich das Licht. der Falter scheint aus sich heraus
zu leuchten. Das gefällt mir richtig gut. Von der BG her ist es
mir schon fast etwas eng um den Falter. Der untere Bereich wirkt etwas
fleckig, aber von der Gesamtwirkung spricht mich das Bild sehr an.
Liebe Grüße Ute


Die Freude am Kleinen ist die schwierigste Freude, denn es gehört ein großes Herz dazu.
Rainer Maria Rilke
Benutzeravatar
Ulrich Salvisberg
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 6163
Registriert: 2. Aug 2010, 14:12
alle Bilder
Vorname: Ulrich
Kontaktdaten:

Ich mag Schwalbenschwänze

Beitragvon Ulrich Salvisberg » 16. Jul 2018, 21:15

Hallo Helmut,
Prachtsbild mit herrlichen Farben!
Glückwunsch, dass du ihn bei der Nordic Walking Annäherung nicht verscheucht hast! :D
LG
Ulrich
www.salvisberg-foto.ch
Benutzeravatar
Harald Esberger
Makro Crew
Makro Crew
Beiträge: 19757
Registriert: 3. Apr 2011, 20:52
alle Bilder
Vorname: Harald

Ich mag Schwalbenschwänze

Beitragvon Harald Esberger » 16. Jul 2018, 21:29

Hi Helmut

Die Pixel, und auch die stacking Diskussionen amüsieren mich auch immer. :DD

Der Trio Effekt kommt hier super zur Geltung, gut gemacht.

Ich persönlich hätte hier aber ein QF gemacht, an den Seiten ist es mir deutlich

zu eng.





VG Harald
Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.

Konfuzius


Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute,
welche die Welt nie angeschaut haben.

Alexander von Humboldt
Benutzeravatar
Freddie
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 20444
Registriert: 3. Sep 2009, 16:55
alle Bilder
Vorname: Friedhelm

Ich mag Schwalbenschwänze

Beitragvon Freddie » 16. Jul 2018, 21:56

Hallo Helmut,

ich mag Schwalbis ebenfalls und habe heute auch wieder einen erwischt.
Allerdings würde ich nicht unbedingt mit dem Trio arbeiten.
Zumindest nicht in diesem ABM und im viel zu engen Rahmen.
Hier kann das Trio den Vorteil eines schönen HG nicht ausspielen.
Mir erscheint der Falter von der Schärfe her etwas weich, besonders rechts, ist nicht schlimm.
Licht und Farben gefallen mir gut.

Wäre der ABM kleiner (vielleicht auch ein QF), würde mir das Bild sicher besser gefallen.
Zuletzt geändert von Freddie am 17. Jul 2018, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Kritiken spiegeln nur meine persönliche Ansicht wider.
Sie sollen helfen, sind aber völlig unverbindlich und keinesfalls böse gemeint.
Liebe Grüße und allzeit Gut Licht, Friedhelm.

Hier könnt Ihr meine Homepage besuchen: http://freddies-makro-blog.blogspot.de/
Benutzeravatar
rincewind
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 21767
Registriert: 7. Aug 2010, 18:27
alle Bilder
Vorname: Silvio

Ich mag Schwalbenschwänze

Beitragvon rincewind » 16. Jul 2018, 23:29

Hallo Helmut,

Ein Schwalbenschwanzbild mit einem, wie ich finde besonderen Reiz. Ein wenig mehr Platz dürfte der Falter imA haben, Die weiche Schärfe finde ich hier ganz passend.

Was Deine erstes Thema anbetrifft. Jeder kann im Alltag jederzeit etwas tun, wenn sonst keine gesundheitlichen Probleme dagegen stehen.
Ein paar Tips: vermeide Rolltreppen, vermeide Aufzüge, telefonier nicht mit dem Kollegen im Nachbarbüro
gehe zu ihm.
Park auf dem Supermarktparkplatz nicht in der Nähe-des Eingangs...

Euch fällt bestimmt noch mehr ein :wink:

LG Silvio
Benutzeravatar
TU
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 3644
Registriert: 5. Sep 2012, 06:28
alle Bilder
Vorname: Torsten
Kontaktdaten:

Ich mag Schwalbenschwänze

Beitragvon TU » 17. Jul 2018, 06:53

Hallo Helmut,
also, dass ist ein sehr ansprechendes Triomakro vom Schwalbi,
den ich persönlich auch sehr mag.
Der Schwalbi kommt hier rüber, als wäre er von einem großen Maler auf die Leinwand gebracht worden.
Ja, es ist etwas eng um den schönen Falter,
so bleibt nicht all zuviel Platz, um dem Trio seine volle Entfaltungsmöglichkeit in Bezug auf den HG zu geben.
Andererseits ist das Gekringel dadurch nicht zu aufdringlich.
Mir gefällt dein Makro sehr gut.
LG Torsten.
Ich seh´ die Welt, wie ich sie seh´!
http://moondsgn.wixsite.com/torstenuhlig
Benutzeravatar
caesch1
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 10076
Registriert: 1. Nov 2008, 14:57
alle Bilder
Vorname: Christian
Kontaktdaten:

Ich mag Schwalbenschwänze

Beitragvon caesch1 » 17. Jul 2018, 08:59

Hallo Helmut,
Eine sehr schöne Aufnahme dieses Schwalbs in guter Qualität, v.a. die Schärfe für ein Trioplan.
Die Farben sind gesättigt, bei ML gut vorstellbar, der HG und der Falter durch die Eigenheiten des Objektiv
etwas anders als gewohnt. Mir gefällt ein Schwalbi mit konv. Objektiven eigentlich besser, trotzdem gefällt mir dieses tolle Bild gut.
Ein interessanter Eingangstext mit vielen Gedankenanstössen.
LG, Christian
Benutzeravatar
mischl
Fotograf
Fotograf
Beiträge: 5260
Registriert: 22. Apr 2011, 17:31
alle Bilder
Vorname: Michael

Ich mag Schwalbenschwänze

Beitragvon mischl » 17. Jul 2018, 19:16

Hallo Helmut,

das Trio macht ja interessante Lichtkringel hinter dem Schwalbi,
das ist mal was anderes und fällt auf! Im großen und ganzen mag
ich das Bild, allerdings würde es mir auch mit etwas mehr Platz
außen rum besser gefallen.

Lieben Gruß und dir alles Gute
Mischl
Benutzeravatar
Gabi Buschmann
Makro Team
Makro Team
Beiträge: 49679
Registriert: 25. Mai 2006, 16:35
alle Bilder
Vorname: Gabi

Ich mag Schwalbenschwänze

Beitragvon Gabi Buschmann » 17. Jul 2018, 20:39

Hallo, Helmut,

schön, dass es dir wieder so gut geht und du hier wieder mitmischst :-) .
Dein Bild vom Schwalbenschwanz hat einen eigenen Reiz. Die weiche
Schärfe passt irgendwie zum frisch geschlüpften Falter mit seinen
intensiven Farben. Das Licht ist wunderschön. Von der Bildgestaltung
her sehe ich es wie die anderen.
Liebe Grüße Gabi

______________

Achtung! Bis 5/2019 ist es möglich, im Bereich Makrofotografie 5 Bilder im Monat, die älter als 1 Jahr sind, zu posten.

Zurück zu „Galerie Makrofotografie“